Unternehmen & Management

Amazon im Versicherungsgeschäft

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Amazon bietet seinen Kunden für ausgewählte Geräte ab sofort verlängerte Garantie und zusätzlichen Geräteschutz an. Gecovert werden die Risiken von der international tätigen Warranty Group, die mit der Virginia Surety Company und der London General Insurance auch zwei Versicherer besitzt.
Beim Kauf von Waschmaschinen, Mobiltelefonen, Tablets, Fernsehern, Küchengeräten und vielen weiteren Produkten können Kunden mit Amazon Protect ganz per Klick beim Kauf zusätzlichen Geräteschutz hinzufügen. Mit Amazon Protect besteht die Möglichkeit, sich bis zu fünf Jahre nach dem Kauf gegen versehentliche Beschädigungen, Defekte und Diebstahl zu schützen.
Ganz neu ist der Geräteschutz bei Amazon indes nicht. Bis dato gab es entsprechende Angebote von Ergo Direkt, die Garantie zu verlängern oder sich Computer und Co. zusätzlich zu schützen. (vwh/ku)
Auch interessant
Zurück
23.04.2018VWheute
ATU steigt ins Kfz-Versi­che­rungs­ge­schäft ein Auto-Teile-Unger (ATU) will künftig auch Kfz-Versicherungen verkaufen. Dazu will die Werkstattkette …
ATU steigt ins Kfz-Versi­che­rungs­ge­schäft ein
Auto-Teile-Unger (ATU) will künftig auch Kfz-Versicherungen verkaufen. Dazu will die Werkstattkette auf das Start-up-Netzwerk des neuen Eigentümers Mobivia setzen und dafür eine markenübergreifende digitale Plattform aufbauen. Das …
04.04.2018VWheute
Talanx erwartet vom Hacka­thon Impulse fürs Versi­che­rungs­ge­schäft
Talanx erwartet vom Hacka­thon Impulse fürs Versi­che­rungs­ge­schäft
27.02.2018VWheute
Stan­dard Life verkauft Versi­che­rungs­ge­schäft an Phoenix Das Mrd.-Geschäft ist abgewickelt. Standard Life Aberdeen hat sein Geschäft im Bereich …
Stan­dard Life verkauft Versi­che­rungs­ge­schäft an Phoenix
Das Mrd.-Geschäft ist abgewickelt. Standard Life Aberdeen hat sein Geschäft im Bereich Versicherungen für einen Kaufpreis von 3,24 Mrd. Britische Pfund an den Run-Off-Experten Phoenix Group verkauft. Der Deal wirft …
21.02.2018VWheute
Ist Run-off ein ganz normales Versi­che­rungs­ge­schäft? Manches von dem, was Dietmar Kohlruss, Geschäftsführender Gesellschafter von Meyerthole Siems…
Ist Run-off ein ganz normales Versi­che­rungs­ge­schäft?
Manches von dem, was Dietmar Kohlruss, Geschäftsführender Gesellschafter von Meyerthole Siems Kohlruss, in seinem Referat auf der SZ-Fachkonferenz mit Schwerpunkt Run-off sagte, dürfte den Zuhörern bekannt vorgekommen sein …
Weiter