Politik & Regulierung

Versicherungssteuer soll weiter kräftig sprudeln

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Geht es nach der Frühjahrs-Steuerschätzung können Versicherer auch weiter mit satten Gewinnen rechnen. Denn die Einnahmen aus der Versicherungssteuer sollen bis 2020 auf knapp 13,9 Mrd. Euro (2014: 12 Mrd) steigen. Nur aus der Tabak- und der Energiesteuer und vom Solidaritätszuschlag verspricht sich der Staat mehr Einnahmen.
Bis 2020 verspricht der Schätzerkreis dem Bundesfinanzministerium rund 42,4 Milliarden Euro mehr. Damit lägen die Bundessteuern 2020 insgesamt bei rund 107 Mrd. Euro - im Vergleich zu 2014 ein Plus von sechs Prozent. Die Versicherungssteuer soll dann mit 13,9 Mrd Euro mehr als 15 Prozent über dem Wert von 2014 liegen. Die Experten der Finanzministerien von Bund und Ländern, der Bundesbank, des Statistischen Bundesamtes sowie aus Forschungsinstituten rechnen im Umkehrschluss mit deutlichen Mehreinnahmen aus dem Verkauf von Versicherungen.
Die Energiesteuer soll 2020 bei 40 Mrd. Euro liegen, die Tabaksteuer bei dann starken Rückgängen bei 14,1 Mrd. Euro. Der Solidaritätszuschlag soll bis dahin auf 19,6 Mrd. Euro wachsen. Im Vergleich mit dem Vorjahr konnte nur die Tabaksteuer (plus 5,7 Prozent) und der Solidaritätszuschlag (plus 4,6 Prozent) mehr zulegen als die Versicherungssteuer. Hier springen für das Finanzministerium rund 400 Mio. Euro mehr (plus 4,3 Prozent) heraus. (vwh/ku)
Bildquelle: Denis Junker/ Fotolia
Auch interessant
Zurück
29.01.2019VWheute
Check24: Kfz-Versi­cherer heben Prämien nach Wech­sel­saison kräftig an Autofahrer müssen beim Versicherungsschutz tiefer in die Tasche greifen. Laut …
Check24: Kfz-Versi­cherer heben Prämien nach Wech­sel­saison kräftig an
Autofahrer müssen beim Versicherungsschutz tiefer in die Tasche greifen. Laut einer aktuellen Analyse des Vergleichsportals Check24 lagen die Kosten im Januar bei 322 Euro. Zum Vergleich: Im November …
28.01.2019VWheute
ADAC zahlt erneut Versi­che­rungs­steuern nach Der ADAC muss erneut mehrere Millionen Euro an Versicherungssteuern nachzahlen. Laut einem Bericht der …
ADAC zahlt erneut Versi­che­rungs­steuern nach
Der ADAC muss erneut mehrere Millionen Euro an Versicherungssteuern nachzahlen. Laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung muss der Automobilclub für die Jahre 2016 bis 2018 etwa 100 Mio. Euro an den Fiskus zahlen. Bereits vor zwei …
24.01.2019VWheute
Verbrau­cher­schüt­zerin teilt kräftig gegen PKV aus Die privaten Versicherer leiden unter Kostendruck und werden gegenüber den Kunden pingelig. Die …
Verbrau­cher­schüt­zerin teilt kräftig gegen PKV aus
Die privaten Versicherer leiden unter Kostendruck und werden gegenüber den Kunden pingelig. Die Versicherer hätten die Zügel angezogen, würden ihre Patienten stärker überwachen und die Notwendigkeiten von Behandlungen anzweifel…
05.12.2018VWheute
Swiss Life will Vertrieb kräftig ausbauen Die Swiss Life Deutschland ist 2018 entgegen dem Markttrend kräftig gewachsen und will in den nächsten drei …
Swiss Life will Vertrieb kräftig ausbauen
Die Swiss Life Deutschland ist 2018 entgegen dem Markttrend kräftig gewachsen und will in den nächsten drei Jahren ihre Vertriebsmannschaft weiter verstärken. "Wir wollen das 'Financial Home' für die deutsche Mittelschicht werden", sagte …
Weiter