Schlaglicht

Keine gesetzliche Förderung für Fintechs

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Laut Handelsblatt blockiert Finanzminister Wolfgang Schäuble Risikokapital. Die Große Koalition will demnach kein Gesetz zur Förderung von Start-ups auf den Weg bringen. Ursprünglich war ein Wagniskapitalgesetz noch in dieser Legislaturperiode vorgesehen.
"Es ist aus meiner Sicht nicht genug Stoff da, um ein gebündeltes Wagniskapitalgesetz zu schaffen", erklärte Finanzstaatssekretär Jens Spahn (CDU) dem Handelsblatt auf Nachfrage. Stattdessen wolle er sich dafür einsetzen, die Bedingungen für Investoren auch ohne ein eigenes Gesetz zu verbessern.
"Es ist ein völlig falsches Signal von Schäuble, nun das Venture-Capital-Gesetz zu beerdigen und so Innovationen und Gründungen zu bremsen", kritisiert SPD-Politiker Lars Klingbeil. Der netzpolitische Fraktionssprecher warnt davor, dass Deutschland hier den Anschluss an Länder wie Frankreich und Großbritannien zu verlieren drohe. (vwh/ku)
Bildquelle: JMG/ Pixelio
Auch interessant
Zurück
06.09.2016VWheute
Digi­ta­li­sie­rung für den Mobi­li­täts­standort Deutsch­land Von Dorothee Bär, MdB. Der Verkehrssektor steht aktuell vor großen gesellschaftlichen …
Digi­ta­li­sie­rung für den Mobi­li­täts­standort Deutsch­land
Von Dorothee Bär, MdB. Der Verkehrssektor steht aktuell vor großen gesellschaftlichen Herausforderungen: Verkehrswachstum, demografischer Wandel, Gewährleistung einer bezahlbaren Mobilität sowie steigende …
05.08.2016VWheute
Schwan­kende Nach­frage bei KfW-Förde­rung Die KfW Bankengruppe hat im ersten Halbjahr 2016 ein Fördervolumen von insgesamt 36,2 Mrd. Euro gewährt. …
Schwan­kende Nach­frage bei KfW-Förde­rung
Die KfW Bankengruppe hat im ersten Halbjahr 2016 ein Fördervolumen von insgesamt 36,2 Mrd. Euro gewährt. Dies entspricht einem Minus von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitrum (2015: 41,5 Mrd. Euro). Während die inländische Förderung …
28.06.2016VWheute
Swiss Life-CEO fordert staat­liche Förde­rung der Betriebs­renten Anhaltende Nullzinsen, steigende Lebenserwartung und erhöhter Sparfrust gefährden …
Swiss Life-CEO fordert staat­liche Förde­rung der Betriebs­renten
Anhaltende Nullzinsen, steigende Lebenserwartung und erhöhter Sparfrust gefährden den Wohlstand im Alter. Die gesetzliche Rente gilt zunehmend als reine Basisabsicherung. Markus Leibungut, Vorstandschef der Swiss …
26.04.2016VWheute
Mehr Betriebs­rente nur mit mehr staat­li­cher Förde­rung "Teilweise enttäuschend, teilweise verwirrend, teilweise zielführend", nennt Andrew J. …
Mehr Betriebs­rente nur mit mehr staat­li­cher Förde­rung
"Teilweise enttäuschend, teilweise verwirrend, teilweise zielführend", nennt Andrew J. Hartsoe die beiden aktuellen Gutachten zur Betriebsrente. Wie auch immer die Reise in Sachen bAV weiter geht, "so oder so", sagt der …
Weiter