Märkte & Vertrieb

Weiterbildung: Maklerakademien schneiden am besten ab

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Zu Weiterbildungszwecken nutzt fast die Hälfte der Makler "sehr häufig" Versicherungsgesellschaften. Maklerakademien stehen bei der Nutzungshäufigkeit zwar nur an vierter Stelle, schneiden bei der Beurteilung aber wie schon 2014 am besten ab: 45 Prozent der Makler beurteilen die fachliche Qualität als "ausgezeichnet" oder "sehr gut". Das geht aus einer YouGov-Studie hervor, die 217 unabhängige Makler befragte.
45 Prozent der Makler geben an, Versicherer "sehr häufig" oder "häufig" zu Weiterbildungszwecken zu nutzen (2014: 43 Prozent), bei Maklerpools sind es 42 Prozent (2014: 34 Prozent). Bei der Qualität liegen indes die Maklerakademien vorne.
In Sachen Bekanntheit der verschiedenen Maklerakademien liegt die Deutsche Maklerakademie (DMA) klar vorn und wird von fast jedem zweiten Makler (47 Prozent) genannt. Und auch bei der Nutzung liegt die DMA vorn, gefolgt von der Allianz Maklerakademie.
Wird nach der Nutzungshäufigkeit verschiedener Schulungswege gefragt, so werden gesteuerte online-gestützte Weiterbildungsmaßnahmen, wie etwa Webinare, mittlerweile von mehr als zwei Dritteln der Makler (71 Prozent) "mindestens häufig" genutzt. Im Gegensatz dazu fällt der Anteil derer, die selbstgesteuerte online-gestützte Weiterbildungsmaßnahmen, wie Lernprogramme, Videos oder Podcasts, "mindestens häufig" nutzen, mit 21 Prozent erneut weit geringer aus. (vwh/dg)
Bildquelle: Alexandra Bucurescu / pixelio.de
Auch interessant
Zurück
29.06.2018VWheute
Vermitt­ler­ver­ord­nung: Bundestag ist am Zug Das Bundeskabinett hat jetzt die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) neu gefasste …
Vermitt­ler­ver­ord­nung: Bundestag ist am Zug
Das Bundeskabinett hat jetzt die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) neu gefasste Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermV) verabschiedet. Bei der Umsetzung der europäischen Vorgaben zur …
30.05.2018VWheute
Signal Iduna will schlank und fit in die Zukunft starten Drei Jahre nach seinem Start wurde das Zukunftsprogramm ZUP der Signal Iduna Ende 2017 …
Signal Iduna will schlank und fit in die Zukunft starten
Drei Jahre nach seinem Start wurde das Zukunftsprogramm ZUP der Signal Iduna Ende 2017 erfolgreich abgeschlossen, stellte Vorstandschef Ulrich Leitermann auf der Bilanzpressekonferenz mit Genugtuung fest.
17.04.2018VWheute
Weiler: "Weiter­bil­dung ist ein ganz zentrales Thema" Die Zukunft der Lebensversicherung, die Entwicklungen auf dem Kfz-Markt oder die digitalen …
Weiler: "Weiter­bil­dung ist ein ganz zentrales Thema"
Die Zukunft der Lebensversicherung, die Entwicklungen auf dem Kfz-Markt oder die digitalen Auswirkungen auf die Versicherer gehören derzeit zu den größten Baustellen der Branche. So sieht GDV-Präsident Wolfgang Weiler "in den…
20.03.2018VWheute
Vermittler: Weiter­bil­dungs­pflicht trennt Spreu vom Weizen Seit dem 23. Februar ist die neue IDD-Welt auch in der Weiterbildung von Vermittlern …
Vermittler: Weiter­bil­dungs­pflicht trennt Spreu vom Weizen
Seit dem 23. Februar ist die neue IDD-Welt auch in der Weiterbildung von Vermittlern Alltag. Das bedeutet, dass aus der freiwilligen Verpflichtung zur Weiterbildung über die Brancheninitiative "gut beraten" eine …
Weiter