Köpfe & Positionen

"Immer noch mehr als das, was sie bei der Bank bekommen"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Zeiten, in denen jeder Versicherungen verkaufen konnte, sind längst vorbei - "und das ist auch gut so", erklärt Gothaer Maklervertriebsleiter Ulrich Neumann. "Es wäre schade, wenn das heute noch einer behaupten würde", sagt er im Interview mit dem hauseigenen Makler TV.
"Seit 2007 haben wir so viel getan, um den Berufsstand des Versicherungsvermittlers nach vorne zu bringen", sagt Neumann in Gothaer Makler TV. Er erwähnt in diesem Zusammenhang die Beratungs- und Dokumentationspflichten, die Anforderungen, um in der Branche tätig zu werden sowie die Pflicht zur Weiterbildung.
Der Maklervertriebsleiter weist das Vorurteil des "dummen Kunden" von sich. "Ich glaube da an den gut informierten Kunden, über seinen Versicherungsbedarf mit seinen Freunden und Kollegen, der sich Tipps holt und dann ganz gezielt seine Produkte nachfragt", stellt er fest.
In seiner Rede "Pro Assekuranz" verteidigt er auch die aktuellen Zinsen. "Wenn sie auf dem Sparbuch heute 0,05 Prozentpunkte bekommen und wir garantieren in der Lebensversicherung 1,25 und zahlen im Bestand über drei Prozent an den Kunden, dann sind das keine sieben mehr - wohl wahr - aber immer noch deutlich mehr als das, was sie von der Bank bekommen", argumentiert Neumann für die Versicherer. (vwh/ku)
Bild: Ulrich Neumann, Maklervertriebsleiter der Gothaer. (Gothaer)
Auch interessant
Zurück
29.03.2019VWheute
Beim Provi­si­ons­de­ckel bekommen die Versi­cherer den "Schwarzen Peter" Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat einen Referentenentwurf für ein…
Beim Provi­si­ons­de­ckel bekommen die Versi­cherer den "Schwarzen Peter"
Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat einen Referentenentwurf für ein "Gesetz zur Deckelung der Abschlussprovisionen von Lebensversicherungen und Restschuldversicherungen" zur Diskussion gestellt. …
11.03.2019VWheute
Politik und Aufsicht wollen das Tarif­partner Chancen des BSRG nutzen Es fehlt auch nach gut einem Jahr ein Pilotprojekt für das Tarifpartnermodell. …
Politik und Aufsicht wollen das Tarif­partner Chancen des BSRG nutzen
Es fehlt auch nach gut einem Jahr ein Pilotprojekt für das Tarifpartnermodell. Der Eberbacher Kreis, in dem sich Fachanwälte für die betriebliche Altersversorgung (bAV) zusammengeschlossen haben, hatten …
06.11.2018VWheute
Lebens­ver­si­cherer bekommen zuneh­mend Probleme mit den Kapi­tal­an­lagen Die deutschen Lebensversicherer haben es immer schwerer, ausreichende …
Lebens­ver­si­cherer bekommen zuneh­mend Probleme mit den Kapi­tal­an­lagen
Die deutschen Lebensversicherer haben es immer schwerer, ausreichende Erträge aus ihren Kapitalanlagen zu erwirtschaften. Laut einer aktuellen Analyse von Policen Direkt reichen bei 39 von 84 …
31.08.2018VWheute
GDV: Elf Millionen Auto­fahrer bekommen neue Regio­nal­klassen Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat die Regionalklassen …
GDV: Elf Millionen Auto­fahrer bekommen neue Regio­nal­klassen
Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat die Regionalklassen in der Kfz-Versicherung für das kommende Jahr neu berechnet. Demnach profitieren zukünftig rund 5,4 Millionen Autofahrer in 63 …
Weiter