Köpfe & Positionen

"Kein Grund für weitere Zinssenkungen"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank (EZB) sieht derzeit keinen Anlass für weitere Zinssenkungen in der Eurozone. "Die Negativzinsen können nicht unbegrenzt weiter gesenkt werden", sagte Peter Praet in einem Interview mit der spanischen Zeitung Expansion. Weitere Absenkungen seien nur bei einer ausgeprägten Verschlechterung des Inflationsausblicks angebracht, was derzeit aber nicht der Fall sei.
Vielmehr brauche es noch Zeit, um die Wirkung zuletzt beschlossener Maßnahmen bewerten zu können, wird Praet von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) zitiert. So gebe es derzeit keinen Grund, über neue Instrumente zu sprechen. Dem zuletzt sogenannten "Helikoptergeld" erteilte der EZB-Chefvolkswirt eine Absage. Dieses Instrument sei komplex, risikobehaftet und mit rechtlichen Schwierigkeiten verbunden. "Diese Option lag nie auf dem Tisch, nicht einmal informell", betont Praet.
Gleichzeitig verteidigte er den aktuellen geldpolitischen Kurs der Zentralbank gegenüber seinen Kritikern - insbesondere aus Deutschland. So würde eine Anhebung des Zinssatzes die wirtschaftliche Erholung abwürgen, betont der Belgier. Unterstützung erhält er dabei von Bundesbank-Präsident Jens Weidman.
"Es ist Aufgabe der Notenbanken, die Menschen vor Inflation zu schützen. Eine Mindestrendite für Sparer können sie nicht versprechen", wird er in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zitiert. Zwar könne er "die Sorgen der Sparer nachvollziehen". "Allerdings ist gleichzeitig die Entwertung des Geldes durch die Inflation so gering, dass die reale Verzinsung von Spareinlagen über null liegt", ergänzte Weidmann. (vwh/td)
Bild: Peter Praet, Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank (Quelle: EZB)
EZB · Niedrigzinsen
Auch interessant
Zurück
26.09.2018VWheute
GDV-Jahres­ta­gung: Die drei Frage­zei­chen der Versi­cherer Berlin ist heute der Hotspot einer ganzen Branche. Wenn die mächtigen Insurance-Heads in …
GDV-Jahres­ta­gung: Die drei Frage­zei­chen der Versi­cherer
Berlin ist heute der Hotspot einer ganzen Branche. Wenn die mächtigen Insurance-Heads in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom zum Versicherungstag  zusammenkommen, geht es nicht nur um …
31.07.2018VWheute
Auch Renten­kasse stöhnt unter Nied­rig­zinsen Die Niedrigzinsen sind der Feind aller. Die privaten Kranken-, Lebens- und Sachversicherer können das …
Auch Renten­kasse stöhnt unter Nied­rig­zinsen
Die Niedrigzinsen sind der Feind aller. Die privaten Kranken-, Lebens- und Sachversicherer können das Lied der Niedrigzinsen mittlerweile im Schlaf singen. Die Politik steht diesem Problem teilnahmslos gegenüber, die Restaurierung …
18.10.2017VWheute
El-Erian: "Nied­rig­zinsen unter­höhlen Versi­che­rungen" Wenn Mohamed El-Erian spricht, hört man zu. Der frühere Chef von Pimco und aktuelle …
El-Erian: "Nied­rig­zinsen unter­höhlen Versi­che­rungen"
Wenn Mohamed El-Erian spricht, hört man zu. Der frühere Chef von Pimco und aktuelle Chefberater steht aktuell mehreren Medien Rede und Antwort zum globalen Finanzgeschehen. Er glaubt an die Kraft des Schockmoments, sei es …
04.07.2017VWheute
Gene­rali kürzt nun auch Rente der Kunden Noch spricht die Generali Lebensversicherung im Internetauftritt von „einer sicheren Rente mit dem Ziel, von…
Gene­rali kürzt nun auch Rente der Kunden
Noch spricht die Generali Lebensversicherung im Internetauftritt von „einer sicheren Rente mit dem Ziel, von der Dynamik des Aktienmarkts zu profitieren“. Die Niedrigzinsphase macht auch vor den Rentenversicherungen des fünftgrößten …
Weiter