Märkte & Vertrieb

Sofortschutz fürs Fahrrad

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Rund 560 Euro gaben die Deutschen im vergangenen Jahr durchschnittlich für neue Fahrräder aus. "Diese werden immer stärker zu Hightech-Geräten – mit entsprechenden Konsequenzen für den Preis", weiß Marco Brandt, Sprecher von Online Versicherung.de. Nun wirbt das Portal mit Versicherungspaketen nach Wunsch und einem Vertragsabschluss in drei Schritten für neue Kunden.
Die steigende Nachfrage und der höhere Preis machen Fahrräder und E-Bikes auch für Langfinger interessanter, warnt Online Versicherung.de. Eine Hausratversicherung schaffe nur bedingt Abhilfe, denn sie decke die Räder nur dann ab, wenn sie sich in der Wohnung oder in einem abschließbaren Keller befinden. Stehe das Rad vor der Tür oder im Hof, greife der Versicherungsschutz nur, wenn er zuvor vertraglich vereinbart und über einen Zusatzbeitrag abgeschlossen wurde.
"Eine Fahrradversicherung ist neben einem guten Schloss der beste Schutz für das eigene Rad oder E-Bike", glaubt Brandt. Neben der Kostenerstattung bei Diebstahl übernimmt die Zusatzversicherung die Reparaturkosten, wenn im Straßenverkehr etwas passiert oder das Rad beschädigt wird. Die Policen können via Smartphone oder Tablet in drei Schritten online abgeschlossen werden. Das Rad soll durch ein spezielles Sofortschutz-Angebot direkt nach Abschluss versichert sein. (vwh/mst)
Bildquelle: Simone Lütgert  / pixelio.de
Fahrradversicherung · Marco Brandt · Versicherung.de
Auch interessant
Zurück
11.03.2019VWheute
Politik und Aufsicht wollen das Tarif­partner Chancen des BSRG nutzen Es fehlt auch nach gut einem Jahr ein Pilotprojekt für das Tarifpartnermodell. …
Politik und Aufsicht wollen das Tarif­partner Chancen des BSRG nutzen
Es fehlt auch nach gut einem Jahr ein Pilotprojekt für das Tarifpartnermodell. Der Eberbacher Kreis, in dem sich Fachanwälte für die betriebliche Altersversorgung (bAV) zusammengeschlossen haben, hatten …
13.02.2019VWheute
Kraft­fahrt dümpelt an der Null-Linie Die Kraftfahrtversicherung dürfte 2018 mit einer Combined Ratio von 97 Prozent (auf Anfalljahresergebnis) – und …
Kraft­fahrt dümpelt an der Null-Linie
Die Kraftfahrtversicherung dürfte 2018 mit einer Combined Ratio von 97 Prozent (auf Anfalljahresergebnis) – und damit etwas besser als vielfach noch im Herbst erwartet – abgeschlossen haben. "Das Damoklesschwert hängt aber weiter über den …
27.07.2018VWheute
Schei­tert das BRSG an seiner Komple­xität? Nachdem das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) zum 1. Januar in Kraft getreten ist, stellt sich nun die …
Schei­tert das BRSG an seiner Komple­xität?
Nachdem das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) zum 1. Januar in Kraft getreten ist, stellt sich nun die große Frage, ob das Gesetz tatsächlich die erhoffte stärkere Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung bewirkt. Naturgemäß …
24.04.2018VWheute
Verena Jung wird Proku­ristin bei Universa Universa hat personell die Weichen auf Zukunft gestellt. Zum 1. April 2018 gibt es zwei Neuerungen: Verena …
Verena Jung wird Proku­ristin bei Universa
Universa hat personell die Weichen auf Zukunft gestellt. Zum 1. April 2018 gibt es zwei Neuerungen: Verena Jung wurde Prokura für alle drei Versicherungsunternehmen erteilt. Marco Wimmer (38) ist neuer Inhaber der Compliance-Funktion bei…
Weiter