Schlaglicht

Schweizer Experiment mit Katastrophen-Anleihe für Cybercrime

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Credit Suisse greift offenbar tief in die Trickkiste, wie die Schweizer Handelszeitung unter anderem berichtet. Potenzielle Verluste aus Risiken wie unerlaubte Handelsgeschäfte und Internetkriminalität sollen so ausgelagert werden. Als Modell dient ein Cat-Bond, mit dem (Rück-)versicherer hauptsächlich Naturkatastrophen covern.
Die mit einer Versicherung unterlegte fünfjährige Anleihe soll mit einem Volumen von bis zu 630 Mio. Franken begeben werden. Insgesamt sollen so 3,5 bis 4,2 Mrd. Franken aus operativen Verlusten abgedeckt werden. Auch Strafen aus Verstößen gegen Regulierungsvorschriften sollen so abgedeckt sein. (vwh/ku)
Auch interessant
Zurück
26.07.2018VWheute
Aon zählt mehr Kata­stro­phen, aber weniger Schäden Vor dem Hintergrund der verheerenden Waldbrände in Griechenland und Schweden veröffentlicht Aon …
Aon zählt mehr Kata­stro­phen, aber weniger Schäden
Vor dem Hintergrund der verheerenden Waldbrände in Griechenland und Schweden veröffentlicht Aon Benfield ihren Global Catastrophe Recap der ersten Hälfte des laufenden Jahres. Es ist bisher ein äußerst schadenarmes Jahr, trotz …
12.06.2018VWheute
Hacker schießen Kryp­towäh­rungen ab Ein Cyberangriff auf eine Handelsplattform für Kryptowährungen verursachte Medienberichten zufolge einen …
Hacker schießen Kryp­towäh­rungen ab
Ein Cyberangriff auf eine Handelsplattform für Kryptowährungen verursachte Medienberichten zufolge einen Milliarden-Schaden und führte zu panischen Massenverkäufen. Die Attacke auf den südkoreanischen Marktplatz Coinrail sorgte für einen …
08.06.2018VWheute
Cyber­crime: Die fiesen Tricks der Gangster Ladungsdiebstähle werden heute längst nicht mehr vor Ort praktiziert, sondern die Ware wird professionell …
Cyber­crime: Die fiesen Tricks der Gangster
Ladungsdiebstähle werden heute längst nicht mehr vor Ort praktiziert, sondern die Ware wird professionell auch mithilfe des Internets "umgeleitet". Ob Sabotage, Erpressung, Betrug oder Diebstahl - Wirtschaftskriminelle sind im Zuge der …
29.05.2018VWheute
AIG rechnet mit mehr Cyber­schäden durch DSGVO Die Bedrohung durch Cyberattacken gehört mittlerweile längst zum Alltag. So könne bereits einzige …
AIG rechnet mit mehr Cyber­schäden durch DSGVO
Die Bedrohung durch Cyberattacken gehört mittlerweile längst zum Alltag. So könne bereits einzige Schwachstelle ausreichen, um großen Schaden anzurichten, warnt jüngst Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen. Die Befürchtungen …
Weiter