Unternehmen & Management

Alte Oldenburger mit Kundenzuwachs in 2015

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Alte Oldenburger Krankenversicherung konnte sich im vergangenen Jahr über Kundenzuwachs freuen, wie Manfred Schnieders, Vorstandsvorsitzender, bei der Bilanzbekanntgabe mitteilte. Bei den Beitragseinnahmen wurde hingegen ein leichter Rückgang von 0,7 Prozent verzeichnet.
Der Maklerversicherer konnte gegen den Branchentrend den Bestand der Vollversicherten um 325 Personen ausbauen. Der leichte Rückgang in den Beitragseinnahmen sei den zu Jahresbeginn 2015 erfolgten Beitragssenkungen in vielen Zusatztarifen geschuldet, heißt es von Unternehmensseite. Insgesamt beliefen sich die gebuchten Bruttobeiträge der Alten Oldenburger auf 214,1 (215,5) Mio. Euro.
Die steigenden Kosten für medizinische Behandlungen haben sich ebenfalls in der Bilanz bemerkbar gemacht: Die Bruttaufwendungen für Versicherungsfälle stiegen um 4,0 Prozent auf 121,5 Mio. Euro. Die Verwaltungskostenquote beläuft sich auf 1,7 Prozent, die Abschlusskostenquote auf 4,7 Prozent.
Das Kapitalanlagevolumen des Unternehmens wurde nach Unternehmensangaben auf 1,4 Mrd. Euro ausgebaut. Die Altersrückstellungen belaufen sich auf 1,3 Mrd. Euro. Man verfüge somit über ein komfortables Polster, um die Beiträge auch im Alter stabil zu halten, unterstrich Schnieders.
2016 wolle man den Erfolgskurs aus dem vergangenen Jahr fortsetzen, betonte Schnieders: "Wir wollen im laufenden Kalenderjahr unsere Vertriebsaktivitäten erhöhen und die Zusammenarbeit mit unseren Vertriebs- und Kooperationspartnern intensivieren." Dabei wolle man sich verstärkt auf den Zusatzversicherungsmarkt konzentrieren. Das Produktportfolio habe man dementsprechend bereits ergänzt. (vwh/jko)
Bild: Vorstandsvorsitzender Manfred Schnieders (Quelle: Alte Oldenburger)
Alte Oldenburger
Auch interessant
Zurück
08.04.2019VWheute
Alte Olden­burger legt bei Prämi­en­ein­nahmen zu Die Alte Oldenburger hat im Geschäftsjahr 2018 bei den Prämieneinnahmen zugelegt. So legte der …
Alte Olden­burger legt bei Prämi­en­ein­nahmen zu
Die Alte Oldenburger hat im Geschäftsjahr 2018 bei den Prämieneinnahmen zugelegt. So legte der Versicherer eigenen Angaben zufolge bei den gebuchten Bruttobeiträgen um 3,1 Prozent auf 235,2 Mio. Euro zu. Der Rohüberschuss lag…
13.04.2018VWheute
Alte Olden­burger: Umsatz und Scha­den­quote steigen "Wir haben unsere Wettbewerbsposition gestärkt und damit unseren Versicherten die notwendige …
Alte Olden­burger: Umsatz und Scha­den­quote steigen
"Wir haben unsere Wettbewerbsposition gestärkt und damit unseren Versicherten die notwendige Stabilität und Sicherheit geboten", freut sich Manfred Schnieders, Vorstandsvorsitzender der Krankenversicherungsgruppe im Norden …
02.08.2017VWheute
Diet­rich Vieregge rückt in den Vorstand der Alte Olden­burger Dietrich Vieregge (41) ist seit 1. Juli 2017 neuer Vorstand der Alte Oldenburger …
Diet­rich Vieregge rückt in den Vorstand der Alte Olden­burger
Dietrich Vieregge (41) ist seit 1. Juli 2017 neuer Vorstand der Alte Oldenburger Krankenversicherung AG, der Provinzial Krankenversicherung Hannover AG, der Alte Oldenburger Beteiligungsgesellschaft AG sowie des …
31.03.2017VWheute
Alte Olden­burger nimmt mehr Prämien ein Der Krankenversicherer Alte Oldenburger hat 2016 insgesamt 290,0 Mio. Euro an Prämien eingenommen. Damit kann…
Alte Olden­burger nimmt mehr Prämien ein
Der Krankenversicherer Alte Oldenburger hat 2016 insgesamt 290,0 Mio. Euro an Prämien eingenommen. Damit kann Manfred Schnieders, Vorstandsvorsitzender der Krankenversicherungsgruppe, ein Plus von von 3,8 Prozent präsentieren. Davon …
Weiter