Märkte & Vertrieb

Versicherte setzen auf "grüne Policen"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
85 Prozent aller Kunden können sich vorstellen, bei gleichem Preis und gleicher Leistung zu einem nachhaltigen Versicherer zu wechseln. Dies geht aus einer Umfrage der Strategieberatung zeb hervor. Zudem lehnt es eine große Mehrheit der Befragten ab, dass ihre Beiträge in bestimmte Branchen investiert werden. So wollen 87 Prozent der Teilnehmer keine Unternehmen fördern, die Raubbau an der Natur betreiben.
Rund 50 Prozent sprachen sich gegen Investments in Atomenergie oder Kohlekraft aus, lautet ein weiteres Studienergebnis. "Trotz dieser Beispiele haben die meisten Versicherer das enorme Potenzial nachhaltiger Policen noch nicht erkannt. So gibt es am deutschen Markt keinen einzigen Anbieter, der sich auf breiter Flur in diesem Feld zu positionieren versucht", sagt zeb-Partner Matthias Uebing. Eine entsprechende Ausrichtung kann aus Sicht des Experten dennoch lukrativ sein.
"Bei unserer großen Social-Banking-Studie 2012 kam heraus, dass hierzulande rund 16 Millionen Menschen zur Zielgruppe für sozial-ökologische Bankgeschäfte zählen - wobei diese Kunden im Schnitt hochgebildet sind und über ein signifikant überdurchschnittliches Einkommen verfügen. Unsere jetzige Befragung legt den Schluss nahe, dass das Potenzial im Versicherungsbereich ähnlich hoch sein dürfte", ergänzt Uebing.
"Die Quintessenz der Befragung ist ziemlich eindeutig: Dass nachhaltige Versicherungen kaum nachgefragt werden, liegt allem Anschein nach nicht an mangelndem Interesse - sondern an fehlender Beratung und Vermittlung", ergänzt Fabrice Gerdes, Geschäftsführer der grün versichert GmbH. "Versicherer und Makler, die die Möglichkeiten dieses Markts rechtzeitig erkennen, haben darum beste Chancen, mit nachhaltigen Angeboten ein ebenso nachhaltiges Geschäft zu generieren." (vwh/td)
Bildquelle: S. Hofschlaeger / pixelio.de
Grüne Policen
Auch interessant
Zurück
07.12.2018VWheute
Möll: Die Grüne Jugend wollte einmal über Nacht den PKV-Stand abmon­tieren Kennen Sie Marc-Pierre Möll vom PKV-Verband? Er ist zuständig für …
Möll: Die Grüne Jugend wollte einmal über Nacht den PKV-Stand abmon­tieren
Kennen Sie Marc-Pierre Möll vom PKV-Verband? Er ist zuständig für politische Kontakte und zieht mit seinem Informationsstand von Parteitag zu Parteitag. Sein Ziel sind Mehrheiten für die Positionen des …
22.08.2018VWheute
Sammeln die Grünen Argu­mente gegen die Versi­che­rungs­branche? Die Versicherungsbranche bleibt ein politisches Thema. Die Grünen haben eine kleine …
Sammeln die Grünen Argu­mente gegen die Versi­che­rungs­branche?
Die Versicherungsbranche bleibt ein politisches Thema. Die Grünen haben eine kleine Anfrage an die Bundesregierung gestellt: die Versicherungsbranche ist ein wesentlicher Teil davon – Banken und Bausparkassen ein …
27.11.2017VWheute
Die poli­ti­sche Woche in Berlin: Kater­stim­mung Von VWheute-Hauptstadtkorrespondent Manfred Brüss. Katerstimmung in Berlin – verständlich für die …
Die poli­ti­sche Woche in Berlin: Kater­stim­mung
Von VWheute-Hauptstadtkorrespondent Manfred Brüss. Katerstimmung in Berlin – verständlich für die Teilnehmer des Bundespresseballs nach der langen Freitagnacht, unverständlich für viele Bürger nach den geplatzten …
05.10.2017VWheute
Finanz­auf­sicht: CDU warnt vor Büro­kra­tie­monster Wegen der Finanzaufsicht droht Streit zwischen Grünen und CDU. Den angedachte Ausbau der …
Finanz­auf­sicht: CDU warnt vor Büro­kra­tie­monster
Wegen der Finanzaufsicht droht Streit zwischen Grünen und CDU. Den angedachte Ausbau der europäischen Finanzbehörden betitelt CDU-Mann Ralph Brinkhaus als "Bürokratiemonster". Gerhard Schick, Grüne, möchte dagegen eine …
Weiter