Schlaglicht

Gesundheits-Apps müssen Patienten nutzen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Gesundheits-Apps müssen Patienten einen echten Nutzen bringen, fordert Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU). Bei "mehr als 100.000 Gesundheits-Apps ist es für Bürger, aber auch für Ärzte nicht einfach zwischen guten und schlechten Angeboten zu unterscheiden. Nötig sind klare Qualitäts- und Sicherheitsstandards für Patienten, medizinisches Personal und App-Hersteller", so Gröhe in der Ärzte-Zeitung.
Zudem wolle man dafür "sorgen, dass Produkte, die einen wirklichen Nutzen für Patienten bringen, schnell in die Versorgung gelangen", wird Gröhe bei der Vorstellung der Studie "Chancen und Risiken von Gesundheits-Apps - Charisma" des Peter L. Reichertz Instituts für medizinische Informatik zitiert, die vom Bundesgesundheitsministerium gefördert wurde.
Dennoch seien "Apps heute schon ein Ansporn, sich mehr zu bewegen, sich gesünder zu ernähren - und sie unterstützen zum Beispiel auch bei der regelmäßigen Einnahme von Medikamenten. Das kann vielen Menschen eine wertvolle Hilfe sein", ergänzte der CDU-Politiker. (vwh/td)
Bild: Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (Quelle: Bundesgesundheitsministerium)
Auch interessant
Zurück
15.04.2019VWheute
Arzt erkennt Krebs nicht und haftet fünf­stellig Menschen machen Fehler und Ärzte sind Menschen. Kommt in einem Fall alles zusammen, steht am Ende …
Arzt erkennt Krebs nicht und haftet fünf­stellig
Menschen machen Fehler und Ärzte sind Menschen. Kommt in einem Fall alles zusammen, steht am Ende eine hohe Summe an Schadenersatz und Schmerzensgeld. Ein Fall für die Ärztehaftung.
22.03.2019VWheute
Müssen Pati­enten für unter­fi­nan­zierte Kran­ken­häuser mit ihrer Gesund­heit zahlen - PKV und GKV erheben schwere Vorwürfe Es läuft etwas schief im…
Müssen Pati­enten für unter­fi­nan­zierte Kran­ken­häuser mit ihrer Gesund­heit zahlen - PKV und GKV erheben schwere Vorwürfe
Es läuft etwas schief im Gesundheitssystem, wenn GKV- und PKV-Verband gemeinsam eine Pressemitteilung verfassen. Die Institutionen kritisieren gemeinsam …
31.01.2019VWheute
Insurlab-Germany-Chef Pitzler: "Es geht nicht um Kosmetik, es gibt nach­hal­tige Verän­de­rungen in den Unter­nehmen" Die Brancheninitiativen machen …
Insurlab-Germany-Chef Pitzler: "Es geht nicht um Kosmetik, es gibt nach­hal­tige Verän­de­rungen in den Unter­nehmen"
Die Brancheninitiativen machen nur Sinn, wenn sie von möglichst vielen Marktteilnehmer getragen und aktiv unterstützt werden. Das 2017 ins Leben gerufene Insurlab…
15.11.2018VWheute
Gene­rali-Tochter koope­riert mit Gesund­heits-Start-ups Die Generali-Tochter Central kooperiert in Zukunft gleich mit drei Gesundheits-Start-ups. Wie…
Gene­rali-Tochter koope­riert mit Gesund­heits-Start-ups
Die Generali-Tochter Central kooperiert in Zukunft gleich mit drei Gesundheits-Start-ups. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, arbeitet der private Krankenversicherer nun mit Preventicus, SkinVision und …
Weiter