Politik & Regulierung

Fintech-Studium an der Frankfurt School

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Frankfurt School of Finance & Management hat die neue Spezialisierung "Digital Innovation and Fintech" in ihrem Bachelor-Studium in Business Administration aufgenommen. Launch-Partner und maßgeblicher Initiator ist die Fintech Group AG. Sie fördert 20 Studierende, indem sie die Hälfte der Gebühren übernimmt.
Zusätzlich bietet die Fintech Group im Rahmen des dualen Studiengangs diesen Studenten Traineestellen an. Die drei Jahrgangsbesten erhalten gleich einen Arbeitsvertrag.
"Um die Digitalisierung in der Finanzbranche auch in Zukunft in Deutschland voranzubringen, benötigen wir engagierte und gut ausgebildete Mitarbeiter insbesondere am Standort Frankfurt. Nur mit ihnen können wir Marktchancen wahrnehmen und unser Wachstum realisieren", erklärt Frank Niehage, CEO der Fintech Group.
Die Studierenden absolvieren das Kerncurriculum des BWL-Bachelor sowie zwölf Module der Vertiefung: Einführung in die Programmierung, Digital Entrepreneurship, Information Systems Engineering, Datenbanken und Datenmanagement, Wirtschaftsprivatrecht, Web Architecture and Management, App Development, Informationsmanagement, Analytics and Big Data, New Technologies, Digital Business and IT Security. Das zwölfte Modul ist ein Praxisprojekt. (vwh/ku)
Bildquelle: JMG / pixelio.de
FinTech · Frankfurt School of Finance & Management
Auch interessant
Zurück
11.07.2019VWheute
Allianz entwi­ckelt eine eigene Finanz­platt­form Die Allianz bläst offensichtlich zum Angriff auf die Banken und Fintechs. So will der Versicherer im…
Allianz entwi­ckelt eine eigene Finanz­platt­form
Die Allianz bläst offensichtlich zum Angriff auf die Banken und Fintechs. So will der Versicherer im kommenden Jahr 2020 mit IconicFinance eine eigene Finanzplattform einführen. Damit sollen die Verbraucher ihre persönlichen …
24.05.2019VWheute
Digital Finance Confe­rence: Deutsch­land ist bei Insur­techs nicht "schnell genug" Brauchen wir mehr oder weniger Europa? Um diese Frage geht es in …
Digital Finance Confe­rence: Deutsch­land ist bei Insur­techs nicht "schnell genug"
Brauchen wir mehr oder weniger Europa? Um diese Frage geht es in wenigen Tagen bei der nahenden Europawahl. Fragt man die Teilnehmer der "Digital Finance Conference", die der Digitalverband Bitkom…
04.04.2019VWheute
BdV-Spre­cher Axel Klein­lein zum neuen Präsi­denten von Better Finance gewählt Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des Bundes der Versicherten (BdV), …
BdV-Spre­cher Axel Klein­lein zum neuen Präsi­denten von Better Finance gewählt
Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des Bundes der Versicherten (BdV), ist einstimmig zum neuen Präsidenten der Better Finance gewählt worden. Der BdV-Chef wurde bereits 2016 zu einem der vier …
01.04.2019VWheute
Amts­ge­richt Frank­furt: Kein Versi­che­rungs­schutz bei "Relay Attack" oder "Jamming" Ein Hausratversicherer muss nicht für gestohlene Gegenstände …
Amts­ge­richt Frank­furt: Kein Versi­che­rungs­schutz bei "Relay Attack" oder "Jamming"
Ein Hausratversicherer muss nicht für gestohlene Gegenstände aus einem Auto aufkommen, wenn keine Aufbruchspuren nachweisbar sind. Dies gilt auch für die Annahme, dass Diebe den …
Weiter