Märkte & Vertrieb

Silver Ager wollen innovative Versicherungsprodukte

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
"Silver Ager sind im Durchschnitt eine anspruchsvolle Zielgruppe, bei guter individueller Beratung und bedarfsgerechten Angeboten jedoch auch dankbar und nicht rein preisorientiert", sagt Axel Stempel, Geschäftsführer beim Marktforschungsinstitut Heute und Morgen. Eine aktuelle Studie sieht reichlich Potenzial für Finanzdienstleister.
Generell stellen die Silver Ager für Versicherungen und weitere Finanzdienstleister eine ausgesprochen attraktive Zielgruppe dar. Die Generation der 50-65-Jährigen gilt als überdurchschnittlich finanzstark, konsumfreudig und qualitätsbewusst – und mit näherem Blick auf Ruhestand und Lebensabend zugleich absicherungs- und vorsorgeorientiert.
Aktuell zeige sich das höchste Beratungsinteresse der sogenannten Silver Ager in den Bereichen Gesundheitsvorsorge (77 Prozent), Altersvorsorge (56 Prozent) und Geldanlage in der Niedrigzinsphase (50 Prozent).
Flexible Versicherungen, bei denen erst nach dem Eintritt in den Ruhestand entschieden wird, ob diese als Renten- oder Pflegezusatzversicherung genutzt werden sollen, stoßen bei vielen Silver Agern auf hohes Interesse (53 Prozent). Vor allem jüngere Silver Ager spricht dieses innovative Produktkonzept an. Ähnliches gilt für die Rentenversicherungen mit Erboption (51 Prozent).
Kapitallebensversicherungen gegen Einmalzahlung und mit Auszahlung zum Wunschtermin sowie steueroptimierter Nachlasslösung, sind nur für einen kleineren Teil der Silver Ager (26 Prozent) attraktiv.
Jeden zweiten Silver Ager sprechen laut Untersuchung sogar Telematik-Tarife im Kfz-Bereich an. Hier seien Assistance und Rabatte für umsichtiges Fahren attraktive Argumente. (vwh/ku)
Silver Ager
Auch interessant
Zurück
10.07.2019VWheute
IT auf dem Prüf­stand: "Bei allem Fokus auf Systeme und Prozesse besteht die Gefahr, dass Versi­cherer zu wenig inno­va­tive Produkte entwi­ckeln" Laut…
IT auf dem Prüf­stand: "Bei allem Fokus auf Systeme und Prozesse besteht die Gefahr, dass Versi­cherer zu wenig inno­va­tive Produkte entwi­ckeln"
Laut Joachim Rawolle leiden Versicherer nach wie vor unter veralteten IT-Anwendungen, die den Anforderungen mit Blick auf …
06.05.2019VWheute
"Die große Angst der Disrup­tion ist mitt­ler­weile abge­schwächt" Smart-Home-Lösungen gehören auch in der Versicherungsbranche zu Zukunftstrends. …
"Die große Angst der Disrup­tion ist mitt­ler­weile abge­schwächt"
Smart-Home-Lösungen gehören auch in der Versicherungsbranche zu Zukunftstrends. "Beim Megatrend Smart Home geht es insbesondere um drei Bereiche, nämlich der Sicherheit, Komfort und dem Energiesparen", …
14.11.2018VWheute
Barmenia Pfle­ge100: Die inno­va­tive Vorsor­ge­lö­sung Post - Das Thema Pflege wird in den nächsten Jahren in der Gesellschaft immer mehr an …
Barmenia Pfle­ge100: Die inno­va­tive Vorsor­ge­lö­sung Post -
Das Thema Pflege wird in den nächsten Jahren in der Gesellschaft immer mehr an Bedeutung gewinnen. Dass man für seine Rente vorsorgen sollte, wissen inzwischen die meisten Menschen. Doch häufig endet dieser Gedanke …
24.10.2018VWheute
Barmenia Pfle­ge100: Die inno­va­tive Vorsor­ge­lö­sung Post - Das Thema Pflege wird in den nächsten Jahren in der Gesellschaft immer mehr an …
Barmenia Pfle­ge100: Die inno­va­tive Vorsor­ge­lö­sung Post -
Das Thema Pflege wird in den nächsten Jahren in der Gesellschaft immer mehr an Bedeutung gewinnen. Dass man für seine Rente vorsorgen sollte, wissen inzwischen die meisten Menschen. Doch häufig endet dieser Gedanke …
Weiter