Politik & Regulierung

Vereinte Nationen und Versicherer künftig Hand in Hand

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Das weltweit agierende Insurance Development Forum IDF soll vor allen Dingen in Entwicklungs- und Schwellenländern dabei helfen, Schutz vor Naturgefahren auch durch Versicherungen aufzubauen. Dessen Ziel: die Ressourcen der Versicherungswirtschaft auf breiter Basis bündeln. Stephen Catlin ist Vorsitzender des jüngst von Vereinten Nationen, Versicherungs- und Finanzbranche gegründeten Forums.
"Durch die Risikomanagementkompetenz der Versicherungswirtschaft können wir das Risiko von Naturkatastrophen besser einschätzen. Sie kann Regierungen auf allen Ebenen dabei helfen zukünftige Verluste zu begrenzen", erklärt Stephen Catlin. Der Gründer des Rückversicherers Catlin, der mittlerweile von der XL Group übernommen wurde, will dabei helfen, den "Zugang zum Versicherungssystem als wirtschaftliche Ressource vor dem Auftreten von Naturkatastrophen" zu verbessern.
Studien hätten gezeigt, dass eine Ausweitung des Versicherungsschutzes um ein Prozent die Steuerzahlerlast zur Katastrophenbewältigung um 22 Prozent reduzieren kann. Das IDF soll die Ressourcen der Versicherungswirtschaft auf breiter Basis bündeln. Dementsprechend sind die International Insurance Society, die Geneva Association, die International Cooperative and Mutual Insurance Federation sowie die Association of Bermuda Insurers and Reinsurers Mitglieder des IDF.
Helen Clark, Leiterin des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen und frühere Premierministerin von Neuseeland, ergänzt: "Dass sich die Versicherungsbranche und die internationale Gemeinschaft gegenseitig brauchen, zeichnet sich schon seit geraumer Zeit ab. Zum Wohl unseres Planeten und insbesondere der Länder und Gemeinden, die katastrophengefährdet sind."
Versicherer sollen über das IDF ihr Know-how in bestehende staatliche Regelwerke einbringen. Außerdem soll der Aufbau eines nachhaltigeren und robusteren weltweiten Versicherungsmarkts angesichts steigender Risiken durch Naturkatastrophen und das Klimawandel forciert werden. (vwh/ku)
Bild: Stephen Catlin, stellvertretender Vorsitzender von XL Catlin, stellvertretender Vorsitzender der International Insurance Society und Vorsitzender der Association of Bermuda Insurers and Reinsurers. (Quelle: vwh)
Link: Beyond Insurance: Versicherer und Ihre gesellschaftliche Legitimation: “Versicherungen sind eine Gewährleistung von Zukunft, das macht Versicherungsunternehmen in sich verändernden Finanzmärkten zu Gestaltern", konstatiert Zukunftsforscher Dirk Solte.
Vereinte Nationen
Auch interessant
Zurück
18.07.2019VWheute
Nach gutem Geschäfts­jahr 2018: VHV nimmt Geld für digital geschultes Personal in die Hand Die VHV hat das Geschäftsjahr 2018 mit einem Gewinnplus und…
Nach gutem Geschäfts­jahr 2018: VHV nimmt Geld für digital geschultes Personal in die Hand
Die VHV hat das Geschäftsjahr 2018 mit einem Gewinnplus und mehr Beitragseinnahmen abgeschlossen. So erzielte die Versicherungsgruppe aus Hannover einen Jahresüberschuss von 233,3 Mio…
09.04.2019VWheute
Kommt die staat­liche Dürre­ver­si­che­rung? Die Folgen des Klimawandels werden sichtbarer. Im letzten Jahr kam es hierzulande wegen Dürre zu großen …
Kommt die staat­liche Dürre­ver­si­che­rung?
Die Folgen des Klimawandels werden sichtbarer. Im letzten Jahr kam es hierzulande wegen Dürre zu großen Ernteschäden. Nun wollen hochrangige Politiker den Dürreschutz für Landwirte verbessern und dafür teilweise die steuerermäßigte …
01.04.2019VWheute
Der lange Arm der Versi­cher­er­lobby Vermittler nach §34d und §34f der Gewerbeordnung könnten möglicherweise bald von der BaFin reguliert werden. …
Der lange Arm der Versi­cher­er­lobby
Vermittler nach §34d und §34f der Gewerbeordnung könnten möglicherweise bald von der BaFin reguliert werden. Norman Wirth von der Kanzlei  Wirth–Rechtsanwälte in Partnerschaft mbB und Vorstandsmitglied im Bundesverband …
14.03.2019VWheute
Versi­che­rungs­be­trug mit Kreis­säge kostet Hand und bringt Knast Diese Meldung kann nur mit schmerzverzehrtem Gesicht gelesen werden. Eine junge …
Versi­che­rungs­be­trug mit Kreis­säge kostet Hand und bringt Knast
Diese Meldung kann nur mit schmerzverzehrtem Gesicht gelesen werden. Eine junge Slowenin hat ihre Hand absichtlich der zerstörerischen Wirkung einer Kreissäge ausgesetzt, das Ziel war Versicherungsbetrug. …
Weiter