Köpfe & Positionen

"Versicherer per Gesetz unrentabel"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
"Den Trägern der privaten Altersvorsorge Versagen vorzuwerfen und zum 'Rundumschlag' anzusetzen, mutet grotesk an", poltert DVAG-Vorstand Helge Lach. Neue staatliche Rentensysteme könnten Altersarmut nicht verhindern. Er kritisiert das gesetzliche Verbot, "mit höheren Anteilen in höher rentierliche Anlagen zu investieren."
Die immer weiter sinkende Rendite auf Erspartes ist für Helge Lach lediglich das Symptom der Politik der Nullzinsen. Sein Fazit: "Wer etwas ändern will, muss an die Ursachen, das gilt nicht nur für die Medizin."
Dass Garantiezinsen und Überschussbeteiligungen von Jahr zu Jahr sinken liegt für Lach daran, dass die Lebensversicherer das Geld ihrer Kunden von Gesetzes wegen in sichere Anlagen wie Bundesanleihen investieren müssen, also quasi einem gesetzlichen Verbot unterliegen, mit höheren Anteilen in höher rentierliche Anlagen zu investieren. (vwh/ku)
Bild: DVAG-Vorstand Helge Lach. (Quelle: DVAG)
DVAG · Lach
Auch interessant
Zurück
07.12.2018VWheute
Gene­rali startet mit Unter­schrift per Gesichts­er­ken­nung Bei der Generali Österreich können Versicherungsverträge künftig auch mit der Gesichts-ID…
Gene­rali startet mit Unter­schrift per Gesichts­er­ken­nung
Bei der Generali Österreich können Versicherungsverträge künftig auch mit der Gesichts-ID oder dem Fingerabdruck unterzeichnet werden. Dies aber gilt nur für die Kunden, welche sich für die Handy-Signatur von …
06.11.2018VWheute
US-Kongress­wahlen: Wie Trump die Versi­cherer dere­gu­lierte Die USA sind politisch so tief gespalten wie lange nicht. Die Midterm-Elections …
US-Kongress­wahlen: Wie Trump die Versi­cherer dere­gu­lierte
Die USA sind politisch so tief gespalten wie lange nicht. Die Midterm-Elections werden das untermauern. Heute entscheiden die Amerikaner, ob die Wahl von Donald Trump vor zwei Jahren nur ein Betriebsunfall war – …
17.10.2018VWheute
Versi­cherer aufge­passt: Ist das Versenden von Rech­nungen per Mail zulässig? Es geht um 9.000 Euro Schaden, aber wichtiger ist die Frage: Ob eine …
Versi­cherer aufge­passt: Ist das Versenden von Rech­nungen per Mail zulässig?
Es geht um 9.000 Euro Schaden, aber wichtiger ist die Frage: Ob eine Versicherung Rechnungen per Mail versenden darf, ist mit dem Versenden die Pflicht des Unternehmens bereits erfüllt?
13.08.2018VWheute
Finanz­dienst­leister erobern sich per Versi­che­rung Spiel­raum beim Neuge­schäft Versicherungskonzepte für Kreditrisiken sind als Mittel zur …
Finanz­dienst­leister erobern sich per Versi­che­rung Spiel­raum beim Neuge­schäft
Versicherungskonzepte für Kreditrisiken sind als Mittel zur Risikominderung und zum Kapitalmanagement in Deutschland noch weitgehend unentdeckt. Doch mit ihnen lassen sich regulatorische …
Weiter