Märkte & Vertrieb

Basler: Neuer Versicherungstarif für Frachtführer

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Basler hat einen neuen Versicherungstarif für Frachtführer, Fuhrbetriebe und Transportunternehmen aufgesetzt. Mit der Kombi-Police "Basler Cargo Carrier Plus" kombiniert der Versicherer ab sofort die Frachtführer-Haftpflichtversicherung und die Betriebs-Haftpflichtversicherung. Neben dem Schutz bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden können laut Basler weitere Bausteine hinzugefügt werden.
Demnach sichert Frachtführer-Haftpflichtversicherung Schäden am Transportgut sowie Vermögensschäden oder Schäden, die durch Nichteinhaltung von Lieferterminen entstehen, ab. Mit eingeschlossen sind nach Unternehmensangaben auch Bergungs- und Beseitigungskosten bis zu 50.000 Euro je Schadenfall. Beitragsfrei mitversichert ist laut Basler auch der Versicherungsschutz für die persönlichen Gegenstände des Fahrers bis zu einem Wert von 2.500 Euro.
Die Betriebs-Haftpflichtversicherung sichert laut alle Tätigkeiten der Mitarbeiter des Transportunternehmens ab. Mit eingeschlossen sind laut Basler unter anderem Mietsachschäden an beweglichen Sachen, insbesondere Schäden an Gerätschaften und Arbeitsmaschinen Dritter, eine Umwelthaftpflicht sowie eine Umweltschadenhaftpflicht und eine Privathaftpflichtversicherung. Auch bei Ansprüchen aus Benachteiligungen (AGG-Deckung) soll der Versicherungsschutz gelten.
Neue Bausteine sind laut Basler die Übernahme der Folgekosten eines Unfalls. Darin enthalten sind beispielsweise die Abschleppkosten und Mietkosten für ein gleichwertiges Ersatzfahrzeug, darunter auch für Lkw mit einem Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen. Darüber hinaus werden laut Basler die Übernachtungs- und Rückreisekosten des Fahrers und – bei besonders schweren Unfällen – auch die Kosten für eine psychologische Betreuung übernommen. (vwh/td)
Bildquelle: Uwe Steinbrich / pixelio.de
Transportversicherung · Basler
Auch interessant
Zurück
10.09.2018VWheute
Aspion will mit "Flug­schreiber" Trans­port­schäden mini­mieren Die Transportversicherung wächst, denn die Menschen bestellen immer mehr online. Damit…
Aspion will mit "Flug­schreiber" Trans­port­schäden mini­mieren
Die Transportversicherung wächst, denn die Menschen bestellen immer mehr online. Damit die Ware gut ankommt, gibt es transportüberwachende Sensoren. Das Karlsruher Unternehmen Aspion ist ein Hersteller solcher …
07.03.2018VWheute
Con Air: Luft­hansa um fünf Mio. Dollar beraubt Filmreifer Raub in Brasilien. Mehrere Männer haben die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa an einem …
Con Air: Luft­hansa um fünf Mio. Dollar beraubt
Filmreifer Raub in Brasilien. Mehrere Männer haben die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa an einem Frachtflughafen in Brasilien um fünf Mio. Dollar erleichtert, ohne Verletzte oder Tote. Der Plan war einfach und effektiv, wirft …
17.02.2017VWheute
Drohnen über­nehmen die Perso­nen­be­för­de­rung In Dubai werden ab Juli 2017 Drohnen die Personenbeförderung übernehmen. Die Regierung des Emirats …
Drohnen über­nehmen die Perso­nen­be­för­de­rung
In Dubai werden ab Juli 2017 Drohnen die Personenbeförderung übernehmen. Die Regierung des Emirats hat nach erfolgreichen Tests die Erlaubnis für die kommerzielle Nutzung erteilt. Der Ehang 184 des gleichnamigen Herstellers soll …
26.01.2017VWheute
"Auto­nome Schiffe werden Risiken nicht revo­lu­tio­nieren" Autonome Autos sind derzeit in aller Munde. Auf dem heute stattfindenden Deutschen …
"Auto­nome Schiffe werden Risiken nicht revo­lu­tio­nieren"
Autonome Autos sind derzeit in aller Munde. Auf dem heute stattfindenden Deutschen Verkehrsrechtstag in Goslar beschäftigen sich die Experten hingegen auch mit rechtlichen Rahmenbedingungen in der autonomen Schifffahrt. …
Weiter