Köpfe & Positionen

Nahles: Gesamtkonzept für Rente

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) will laut Spiegel Online ein neues Rentenkonzept vorstellen. "Ich werde dafür sorgen, dass wir diese Antworten zügig, aber mit größter gebotener Sorgfalt erarbeiten und ein Gesamtkonzept vorlegen", wird die Politikerin zitiert. Als Grundlage dafür sollen nach Aussage von Nahles die Berichte zur Alterssicherung und Rentenversicherung dienen.
"Es kann und darf nicht nur für die alten Menschen von gestern und von heute gelten, es muss auch für die heute jungen Menschen ein glaubwürdiges Versprechen sein, die sich in der Zukunft darauf verlassen wollen", ergänzt Nahles. "Deshalb ist es angesichts sich ändernder ökonomischer und demografischer Bedingungen richtig, immer wieder notwendige Veränderungen wahrzunehmen."
Im Vorfeld hatte Nahles angekündigt, eine Reform der Betriebsrenten auf den Weg zu bringen sowie kleinere Renten - darunter die Lebensleistungsrente - aufzuwerten. Bereits am Dienstag hatte sich CSU-Chef Horst Seehofer für eine große Rentenreform ausgesprochen. Die Riester-Rente sieht der bayerische Ministerpräsident als gescheitert. Laut Spiegel Online soll Bayerns Sozialministerin Emilia Müller bereits ein eigenes Konzept für die CSU ausarbeiten. (vwh/td)
Bild: Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (Quelle: BMAS)
Horst Seehofer · Andrea Nahles · Emilia Müller
Auch interessant
Zurück
17.09.2018VWheute
Sarasin-Bank muss 45 Mio. Euro an Droge­rie­un­ter­nehmer Müller zahlen Der Cum-Ex-Skandal kommt die betroffenen Kreditinstitute offensichtlich teuer …
Sarasin-Bank muss 45 Mio. Euro an Droge­rie­un­ter­nehmer Müller zahlen
Der Cum-Ex-Skandal kommt die betroffenen Kreditinstitute offensichtlich teuer zu stehen. Aktuelles Beispiel: Die Schweizer Bank J. Safra Sarasin muss dem Drogerieunternehmer Müller nun rund 45 Mio. Euro …
26.07.2018VWheute
Ingo Kramer fordert lang­fris­tiges Pflege-Gesamt­kon­zept Es ist ein alter Brauch in der Bundesrepublik: Wenn die Politik die Lohnnebenkosten anhebt…
Ingo Kramer fordert lang­fris­tiges Pflege-Gesamt­kon­zept
Es ist ein alter Brauch in der Bundesrepublik: Wenn die Politik die Lohnnebenkosten anhebt, um einen soziale Ungleichheit auszugleichen, dann folgt kurz darauf der Aufschrei der Arbeitgeber, die die zu hohen Sozialabgaben…
04.04.2018VWheute
Eder: "Digi­ta­li­sie­rung kostet keinen Job" Berlins Bürgermeister Michael Müller brachte das bedingungslose Grundeinkommen ins Spiel. Damit sollen …
Eder: "Digi­ta­li­sie­rung kostet keinen Job"
Berlins Bürgermeister Michael Müller brachte das bedingungslose Grundeinkommen ins Spiel. Damit sollen Bürger vor den Folgen der Digitalisierung geschützt und ein zweiter Arbeitsmarkt aufgebaut werden, auf dem Langzeitarbeitslose …
19.03.2018VWheute
Millio­nen­schwerer Rußschaden in West­pfalz Wo Feuer ist, das ist auch Ruß – und der kostet richtig Asche. In Pirmasens (Rheinland-Pfalz) hatten …
Millio­nen­schwerer Rußschaden in West­pfalz
Wo Feuer ist, das ist auch Ruß – und der kostet richtig Asche. In Pirmasens (Rheinland-Pfalz) hatten Unbekannte einen Müllcontainer in der Fußgängerzone entzündet. Der entstehende Rauch schädigte mehrere Unternehmen, darunter einen …
Weiter