Tagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
13.04.2016

Schlaglicht

13.04.2016Chinesische Bank verliert 104 Mio. Euro
Die Bank of Tianjin ist einem Bericht der Zeitung Die Welt zufolge um 768 Mio. Yuan (rund 104 Mio. Euro) betrogen worden. So habe es kürzlich einen "Risikovorfall" gegeben, heißt es in einer Mitteilung an die Börse in Hongkong. Im Verdacht stehen mehrere Angestellte des eigenen Kreditinstitutes.
Die Bank of Tianjin ist einem Bericht der Zeitung Die Welt zufolge um 768 Mio. Yuan (rund 104 Mio. …
13.04.2016Große Koalition prüft Rentenreform
Die Große Koalition prüft nach Aussage des bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer die Möglichkeit einer gemeinsamen großen Rentenreform. Diese soll laut Münchener Merkur noch vor der Bundestagswahl 2017 auf den Weg gebracht werden. Ob dies allerdings gelingt, ließ Seehofer offen. "Wir haben keine Lösung", wird er zitiert.
Die Große Koalition prüft nach Aussage des bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden …
13.04.2016Versicherer korrigieren Gerechtigkeitslücke
Die Linken wollen heute im Verkehrsausschuss die Bundesfernstraßengesellschaft kippen. Kritiker kanzeln das Projekt als "Geschenk für Versicherer" ab. Augenscheinlich - auch trotz jüngst in Kraft getretener Erleichterungen bei der Kapitalausstattung solcher Investments - nähern sich institutionelle Investoren der Sache mit Bedacht. Droht die Umverteilung von öffentlichen Geldern in private Kassen?
Die Linken wollen heute im Verkehrsausschuss die Bundesfernstraßengesellschaft kippen. Kritiker …
13.04.2016"Rückwirkende Eingriffe sind Gift für Investoren"
Es geht um 12.900 Kilometer Autobahn und 39.000 Kilometer Fernstraße sowie Schienen und Wasserstraßen. Knapp sechs Mrd. Euro sollen jährlich bis 2030 in den Ausbau dieser Infrastruktur gehen. Pläne der Bundesregierung sehen vor, dass der Großteil, nämlich mehr als 180 Mrd., in den kommenden 14 Jahren dem Erhalt des Netzes zukommen. Über eine Bundesgesellschaft können private wie institutionelle Investoren an den Projekten beteiligt werden. Versicherer sehen Chancen und Risiken.
Es geht um 12.900 Kilometer Autobahn und 39.000 Kilometer Fernstraße sowie Schienen und …
13.04.2016Streit um Umzug der Allianz
Der geplante Umzug der Allianz nach Vaihingen sorgt nach einem Bericht der Stuttgarter Nachrichten anscheinend für Verstimmung bei den Anwohnern. Diese wollen sich mit einer Unterschriftenaktion gegen den Umzug des Versicherers wehren, da sie Schäden für den Klimaschutz fürchten. Die Allianz selbst sehe dies hingegen anders, berichtet das Blatt weiter.
Der geplante Umzug der Allianz nach Vaihingen sorgt nach einem Bericht der Stuttgarter Nachrichten …

Märkte & Vertrieb

13.04.2016Neue Haftpflicht und Hausrat von Rhion
Rhion hat eine neue Hausrat- und Haftpflichtversicherung auf den Markt gebracht. Im Rahmen der Haftpflicht sollen die Kunden bei den Versicherungssummen zwischen drei oder fünf Mio. Euro sowie zwischen zehn und 20 Mio. Euro - im Premiumpaket bis zu 50 Mio. Euro - wählen können. Neben Tarifen für Singles und Familien will die Rhion künftig auch einen Tarif "Aktiv 60" für ältere Menschen anbieten.
Rhion hat eine neue Hausrat- und Haftpflichtversicherung auf den Markt gebracht. Im Rahmen der …
13.04.2016AGA bringt Real-Time Reiseschutz auf den Markt
Die Allianz Global Assistance (AGA) hat zum 4. April 2016 einen neuen Real-Time Reiseschutz auf den Markt gebracht. Im Rahmen der Reisekranken- und Reisegepäck-Versicherung bietet die AGA künftig ihren Versicherten eine Karte, mit der Kunden eine Zahlung sofort vor Ort bekommen. Diese ist in allen Partner-Reisebüros und auf der Webseite der AGA erhältlich. Kooperationspartner ist PassportCard.
Die Allianz Global Assistance (AGA) hat zum 4. April 2016 einen neuen Real-Time Reiseschutz auf den…
13.04.2016Run-Off wird immer beliebter
Rund zwei Drittel der Versicherungsvorstände in Deutschland stehen einem Run-Off von Portfolios offen gegenüber. Dies geht aus einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Willis Towers Watson hervor. Dabei gelten die Run-Off-Lösungen nicht mehr nur für ganze Gesellschaften, sondern auch für einzelne Produktlinien, die unprofitabel oder ineffizient seien.
Rund zwei Drittel der Versicherungsvorstände in Deutschland stehen einem Run-Off von Portfolios …
13.04.2016Rückversicherung: "Der Bodensatz wird langsam sichtbar"
In Sparten wie Cyber und Haftpflicht kann der Rückversicherungsmakler mit Überblick und Spezialwissen punkten, glaubt Dirk Knipprath von Guy Carpenter. Seine Prognose: "Die Konsolidierung unter den Rückversicherern wird sich fortsetzen", sagt er im Exklusivinterview mit VWheute. Von einem Oligopol sei man jedoch sehr weit entfernt, da der Markt an Kapazitätsgebern sei groß sei, ergänzt der Experte.
In Sparten wie Cyber und Haftpflicht kann der Rückversicherungsmakler mit Überblick und …

Politik & Regulierung

Unternehmen & Management

Köpfe & Positionen