Politik & Regulierung

Zahl der Riester-Verträge steigt

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Laut Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ist die Zahl der Riester-Verträge im vergangenen Jahr wie erwartet leicht gestiegen. Die Versicherer als größte Riester-Anbietergruppe legten zu. Gleichzeitig widerspricht der GDV der Aussage von CSU-Chef Horst Seehofer, dass die Riester-Rente gescheitert sei. "Sie ist und bleibt ein wichtiger Baustein der Ergänzungsvorsorge", erklärt Peter Schwark, beim GDV für Altersvorsorge zuständig.
Insbesondere für Familien mit unterdurchschnittlichem Einkommen und mehreren Kindern sei Riester hoch attraktiv. "Aber wahr ist auch: Wir brauchen ein 'Durchstarten' bei der Riester-Rente, mit einem kraftvollen Bekenntnis der Politik", erklärt Schwark. Die bAV-Debatte bestimmt die politische Woche in Berlin, berichtet VWheute.
Wie erwartet, ist die Zahl der Riester-Verträge gestiegen. Nach den vom BMAS in Berlin vorgelegten Daten nahm die Gesamtzahl auf 16,482 Millionen Verträge zu. Dies vergleicht sich mit einem Bestand per Ende September 2015 von 16,375 Millionen und Ende 2014 von 16,296 Millionen.
Die Versicherer als größte Riester-Anbietergruppe konnten dabei im letzten Quartal den negativen Trend brechen. Zum Jahresende wurden 10,989 Millionen Versicherungsverträge bilanziert nach 10,953 Millionen zum Ende des dritten Quartals und noch 11,033 Millionen Ende 2014. Einen weiteren kräftigen Zuwachs konnte lediglich der Wohn-Riester mit einem Plus von fast 14 Prozent erzielen.
Die sogenannte Eigenheimrente nahm auf 1,564 (2014: 1,377) Millionen Vertragsabschlüsse zu. Die Banksparpläne sanken um 10.000 auf noch 804.000. Die Zahl der Riester-Investmentfondssparer wuchs auf 3,125 (3,071) Millionen. (brs)
Bild: Peter Schwark, Mitglied der Geschäftsführung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (Quelle: GDV)
GDV · Riesterrente
Auch interessant
Zurück
22.06.2018VWheute
Hauer empfiehlt drin­gend Riester-Verbes­se­rungen Es ist ein Fakt: Seit Jahren sinkt die Zahl der Neuabschlüsse bei der Riester-Rente. Michael Hauer…
Hauer empfiehlt drin­gend Riester-Verbes­se­rungen
Es ist ein Fakt: Seit Jahren sinkt die Zahl der Neuabschlüsse bei der Riester-Rente. Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP), empfiehlt daher: "dringend Riester zu optimieren – es wird …
28.02.2018VWheute
Riester-Rente erneut unter Beschuss – GDV vertei­digt, VZBV greift an Es gibt doch schlechte Publicity. Kein Produkt wird so anhaltend angegriffen wie…
Riester-Rente erneut unter Beschuss – GDV vertei­digt, VZBV greift an
Es gibt doch schlechte Publicity. Kein Produkt wird so anhaltend angegriffen wie die Riester-Rente. Offenbar mit Erfolg, denn im vergangenen Jahr sank die Zahl der Riesterverträge um fast 17 Prozent, seit 2007 …
29.01.2018VWheute
Klage gegen Signal Iduna-Tochter abge­wiesen "Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand". Das weiß jetzt auch die Verbraucherzentrale …
Klage gegen Signal Iduna-Tochter abge­wiesen
"Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand". Das weiß jetzt auch die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, deren Klage gegen die Privatbank Donner & Reuschel, einer Signal Iduna-Tochter, gegen die Kündigung von …
22.01.2018VWheute
Droht den Alters­vor­sorge-Anbie­tern eine Prozess­la­wine? Angeblich haben Versicherer bei Hunderttausenden Kunden Zahlungen aus klassischen …
Droht den Alters­vor­sorge-Anbie­tern eine Prozess­la­wine?
Angeblich haben Versicherer bei Hunderttausenden Kunden Zahlungen aus klassischen Fondspolicen und Riester-Verträgen unrechtmäßig gekürzt. Es geht wohl um Millionen Kunden und in einigen Fällen um sechsstellige Beträge. …
Weiter