Köpfe & Positionen

Thomas Leicht scheidet aus dem Vorstand der Gothaer aus

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
"Nach mehr als 30 Jahren in der Versicherungsbranche und davon 19 Jahren im Vorstand möchte ich mich nun anderen Themen widmen", erläutert Thomas Leicht die Entscheidung, seinen Vertrag nicht zu verlängern und zum 28. Februar 2017 aus dem Vorstand auszuscheiden. Er ist Mitglied des Vorstands der Gothaer Versicherungsbank und Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine Versicherung. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.
Der 56-jährige blickt auf mehr als 30 Jahre in der Versicherungsbranche zurück. Nach dem Abitur absolvierte er zunächst eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann bei der Colonia Versicherung AG in Frankfurt am Main. Im Anschluss studierte er zunächst an der Fachhochschule Frankfurt, später an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität, Frankfurt.
1987 begann der gebürtige Frankfurter seine berufliche Laufbahn bei der Zürich-Versicherungs-Gesellschaft als Bereichsleiter Sachversicherung. 1998 wurde er als Leiter der Geschäftseinheit Industriekunden in den Vorstand der Zürich Agrippina Gruppe Deutschland berufen. 2002 wechselte Leicht in den Vorstand der DBV Winterthur Versicherungen. Seit 2007 ist er Vorstand bei der Gothaer Allgemeine AG und seit 2008 Vorstandsvorsitzender des Unternehmens sowie Mitglied des Vorstands der Gothaer Versicherungsbank VVaG.
"Wir bedauern es sehr, dass sich Thomas Leicht zu diesem Schritt entschlossen hat. Unter seiner Führung hat sich die Gothaer Allgemeine Versicherung zu einem der zehn größten Sachversicherer Deutschlands entwickelt", kommentiert Karsten Eichmann, Vorstandsvorsitzender der Gothaer, den Entschluss von Thomas Leicht. (vwh/dg)
Bild: Thomas Leicht, Mitglied des Vorstands der Gothaer Versicherungsbank VVaG und Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine Versicherung AG (Quelle: Gothaer)
Auch interessant
Zurück
09.04.2019VWheute
Auch weitere Vermitt­ler­zahlen leicht rück­läufig Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat jetzt die restlichen …
Auch weitere Vermitt­ler­zahlen leicht rück­läufig
Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat jetzt die restlichen Vermittlerverzeichnisse für das erste Quartal 2019 veröffentlicht. Wie schon bei den Versicherungsvermittlern ist auch der Trend bei den …
04.04.2019VWheute
"Verbrau­cher­schutz nicht zum Nach­teil von Verbrau­chern" Während der Tagung des Deutschen Vereins für Versicherungswissenschaft konnte VWheute mit …
"Verbrau­cher­schutz nicht zum Nach­teil von Verbrau­chern"
Während der Tagung des Deutschen Vereins für Versicherungswissenschaft konnte VWheute mit Klaus-Jürgen Heitmann, Vorstandsprecher der Huk Coburg sprechen. Themen waren unter anderem Regulierung, Vermittler und DIN-Normen.
13.02.2019VWheute
Grau­lich: "Versi­che­rungs­pro­dukte im Sinne einer Versi­che­rungs­de­ckung waren von jeher leicht kopierbar" Was kann die Versicherungsbranche…
Grau­lich: "Versi­che­rungs­pro­dukte im Sinne einer Versi­che­rungs­de­ckung waren von jeher leicht kopierbar"
Was kann die Versicherungsbranche von der Automobilindustrie lernen? Element-Vorstand Wolff Graulich sieht im Exklusiv-Interview mit VWheute vor allem die …
12.11.2018VWheute
Kauf einer Police über Amazon wird leicht, aber die Scha­den­ab­wick­lung sehr schwer Amazon plant in Großbritannien als erstem Land Europas ein …
Kauf einer Police über Amazon wird leicht, aber die Scha­den­ab­wick­lung sehr schwer
Amazon plant in Großbritannien als erstem Land Europas ein Vergleichsportal für Versicherungen. Guidewire Software kommentiert die Europa-Pläne des Konzerns für VWheute in einem Gastbeitrag.
Weiter