Märkte & Vertrieb

"Löchrig wie ein Schweizer Käse"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Lars Gatschke fordert bei der Umsetzung der IDD gleiche Regeln für alle, das betrifft auch Untervermittler. "Nun soll der Obervermittler sogar für das Vorliegen der Voraussetzungen für die Zulassung des Untervermittlers zuständig sein", sagt Gatschke im Interview mit Value. "Hier sind aber gerade viele schwarze Schafe unterwegs."
Die IDD leistet mit dem Organisationsmechanismus von Strukturvertrieben Vorschub, kritisiert Lars Gatschke in Value. "Oben haben die Organisationen einen geschulten Vorgesetzten, der diverse Ungelernte einstellt und auf die Leute loslässt und über diesen Weg massiv Umsatz generiert." Das stehe der heutigen Produktwelt in keiner Weise angemessen gegenüber, weil es keine einfachen Versicherungsprodukte gibt, kritisiert der Verbraucherschützer.
Gatschke fordert für die Versicherungsberatung fundiertes Fachwissen. Untervermittler müssen seiner Meinung nach die gleichen Zulassungsvoraussetzungen erfüllen wie die Obervermittler. Insbesondere muss die Berufshaftpflichtversicherung in einem angemessenen Verhältnis zu der Gesamtzahl der tätigen Versicherungsvermittler stehen. "Alles andere bewerten wir als hochgradig riskant." (ba)
Das ausführliche Interview lesen Sie in der neu am Freitag erscheinenden Ausgabe von Value.
Bild: Lars Gatschke, Versicherungsexperte vom Bundesverband Verbraucherzentrale. (Quelle: Vzbv)
IDD
Auch interessant
Zurück
22.03.2019VWheute
Rating­agentur Fitch stellt Schweizer Versi­che­rern gutes Zeugnis aus Die Ratingagentur Fitch hat den Schweizer Versicherern ein gutes Zeugnis …
Rating­agentur Fitch stellt Schweizer Versi­che­rern gutes Zeugnis aus
Die Ratingagentur Fitch hat den Schweizer Versicherern ein gutes Zeugnis ausgestellt. Demnach sei es den Lebensversicherern der Eidgenossenschaft gelungen, den Prämienabrieb durch die niedrigen Zinsen mit …
04.02.2019VWheute
Schweizer Versi­cherer können Abschwung im Leben­ge­schäft stoppen In der Schweiz haben die Versicherer im vergangenen Jahr von der guten Konjunktur …
Schweizer Versi­cherer können Abschwung im Leben­ge­schäft stoppen
In der Schweiz haben die Versicherer im vergangenen Jahr von der guten Konjunktur profitiert und zugleich dem Tiefzinsumfeld getrotzt.  Das Lebengeschäft wuchs um 0,6 Prozent auf 29,8 Mrd. Franken - nach…
11.12.2018VWheute
Schweizer Fintech Billte erhält rund 450.000 Franken Start­ka­pital Das Finanz-Startup Billte wird von der Management-Beratung Synpulse …
Schweizer Fintech Billte erhält rund 450.000 Franken Start­ka­pital
Das Finanz-Startup Billte wird von der Management-Beratung Synpulse Management Consulting mit einem Startkapital von 450.000 Schweizer Franken ausgestattet. Das Fintech entwickelt eine Lösung zur …
08.11.2018VWheute
Schweizer sehen Versi­che­rungs­be­trug nicht als Kava­liers­de­likt Seien es die Mogeleien bei der Schadenhöhe oder gar ein provozierter …
Schweizer sehen Versi­che­rungs­be­trug nicht als Kava­liers­de­likt
Seien es die Mogeleien bei der Schadenhöhe oder gar ein provozierter Auffahrunfall: Versicherungsbetrug steht mittlerweile seit langem in dem Ruf, ein Volkssport zu sein - und das nicht nur in Deutschland. Eine …
Weiter