Unternehmen & Management

Versicherer-Apps: "Bedeutung nicht überbewerten"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
"Bislang verfügt noch keine Gesellschaft über eine mobile Killer-Applikation, und die Zeit reiner Marketing-Apps ist definitiv vorbei", stellt Lars Matzen von Sopra Steria Consulting fest. Indes sollte die Bedeutung mobiler Lösungen für Versicherer auch nicht überbewertet werden. Wirklichen Nutzen brächten die Apps heute vor allen Dingen in kontaktintensiven Sparten.
In der Krankenversicherung beispielsweise schreitet das Thema Mobilität in der Daten- und Prozessintegration weiter voran – zum Beispiel, indem Versicherte ihre Rechnungen per App einreichen und anschließend den jeweiligen Bearbeitungsstand mobil nachverfolgen können. Weitere Anwendungsszenarien ergeben sich laut Sopra Steria Branchenkompass hauptsächlich in der Vertriebskette, etwa durch einen mobilen Makler- und Vermittlerzugriff auf die Kernsysteme assoziierter Versicherungsgesellschaften. Auch andere Dienstleister können von dieser Art der mobilen Prozessoptimierung profitieren, da per Mobilität schnellere Leistungszusagen auf Basis situativer Prüfungen möglich werden.
Dabei sei generell darauf zu achten, dass die Akzeptanz mobiler Apps umso höher ist, je mehr spezifische Leistungsmerkmale mobiler Endgeräte wie Kamera- oder GPS-Funktionen integriert sind, um einen echten Mehrwert für die Anwender zu schaffen.
Kein Wunder, dass Handlungsbedarf gesehen wird. 77 Prozent der Versicherer und 54 Prozent der Makler wollen in mobile Apps oder in die Mobilisierung bestehender Online-Anwendungen investieren. (vwh/ku)
Bildquelle: Fotolia
__________
Aus der Versicherungswirtschaft (Heft 03/16):

>Digitale Kompression: Herkömmliche Methoden und Grenzen der Unternehmensführung weiten und vernetzen sich.

mg class="alignnone size-full wp-image-194779" alt="vw2016_03_cover_rgb" src="http://versicherungswirtschaft-heute.de/wp-content/uploads/2016/03/vw2016_03_cover_rgb.jpg" width="150" height="212"
  • Titel-Report: Chefredakteur Heinz Klaus Mertes zu den Parametern der Digitalen Kompression - Das Gesicht der Wirtschaft formt sich neu. (zum Beitrag)
  • Interview: Wirtschaftsforscher Clemens Fuest über digitale Investitionen und die Wettbewerbsstärke Deutschlands. (zum Beitrag)
  • Expert: In Harmonie mit den Maschinen: Zukunftsforscher Dirk Solte über ökonomische und soziale Wechselwirkungen von Big Data. What are the perspectives? How to dance with the machines in sustainable harmony. (zum Beitrag)
Auch interessant
Zurück
03.04.2019VWheute
"Seit dem Antritt von Herrn Rieß geht es hier zu wie bei einer Drehtür" Seit drei Jahren setzt Ergo-Konzernchef Markus Rieß auf ein konsequentes …
"Seit dem Antritt von Herrn Rieß geht es hier zu wie bei einer Drehtür"
Seit drei Jahren setzt Ergo-Konzernchef Markus Rieß auf ein konsequentes Sanierungsprogramm. Dabei sieht sich der Düsseldorfer Versicherungskonzern nach außen hin zwar klar auf Kurs. Doch wie sieht es hinter …
26.03.2018VWheute
Allianz und SDK weiten Immo­bi­li­en­in­vest­ments aus Immobilien erfreuen sich in diesen Zeit bei den Versicherern immer größerer Beliebtheit. So …
Allianz und SDK weiten Immo­bi­li­en­in­vest­ments aus
Immobilien erfreuen sich in diesen Zeit bei den Versicherern immer größerer Beliebtheit. So will die Allianz Deutschland ihr Portfolio in den kommenden Jahren nahezu verdoppeln. Darüber hinaus hat die Süddeutsche Krankenkasse…
01.02.2018VWheute
"2023 wird Cyber so normal sein wie Feuer­ver­si­che­rung" Was man mittels Datenanalyse lernen kann. Das war die wichtigste Erkenntnis des …
"2023 wird Cyber so normal sein wie Feuer­ver­si­che­rung"
Was man mittels Datenanalyse lernen kann. Das war die wichtigste Erkenntnis des "Pressefrühstücks Versicherungsmathematik" der Aktuar-Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss in Berlin. Dass die Versicherer in …
10.05.2017VWheute
"Insur­techs haben es schwer, sich mit Versi­che­rern zu vernetzen" Heute beginnt die Digital Insurance Agenda (DIA) – die globale Leitkonferenz für …
"Insur­techs haben es schwer, sich mit Versi­che­rern zu vernetzen"
Heute beginnt die Digital Insurance Agenda (DIA) – die globale Leitkonferenz für Innovation und Digitalisierung in der Versicherungsbranche. In Amsterdam treffen Insurtech-Gründer auf  Entscheider aus …
Weiter