Unternehmen & Management

"Sozialer Sprengstoff durch Ungleichheit"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Andreas Utermann, Vorstandsvorsitzender von Allianz Global Investors, macht sich Sorgen um das Wirtschaftswachstum. "Die geldpolitischen Lockerungen der Notenbanken in den vergangenen Jahren haben ihr Ziel verfehlt", kritisiert der Chef der Allianz-Investmenttochter. Zudem sei das Wachstum nicht so stark gestiegen, "dass es für einen Schuldenabbau reichen würde".
Gleichzeitig sieht der neben der aktuellen EZB-Politik noch zwei weitere Probleme: "Die eine ist die Wirtschaftsschwäche. Und die zweite ist die wachsende Ungleichheit von Einkommen und Vermögen - das birgt sozialen Sprengstoff. Es ist ein Ergebnis der Globalisierung. Der typische Mittelschichtler hat verloren. Unternehmen haben Arbeit ausgelagert in andere Länder", erläutert Utermann im Interview mit dem Handelsblatt.
Sein Lösungsansatz: "den Abwertungswettlauf der Währungen stoppen. Die westlichen Staaten könnten sich auf einen neuen Louvre-Akkord einigen. In dem haben sich 1987 die Regierungen und Notenbanker der sechs großen westlichen Industrieländer verständigt, ihre Wechselkurse in Bandbreiten zu halten", lautet sein Vorschlag. (vwh/td)
Bild: Andreas Utermann, Vorstandschef von Allianz Global Investors (Quelle: AGI)
Allianz Global Investor
Auch interessant
Zurück
19.06.2019VWheute
1860-Investor Ismaik liefert sich öffent­li­ches Wort­ge­fecht mit Baye­ri­sche-Vorstand Pünktlich zur Sommerpause herrscht bei den Münchener Löwen …
1860-Investor Ismaik liefert sich öffent­li­ches Wort­ge­fecht mit Baye­ri­sche-Vorstand
Pünktlich zur Sommerpause herrscht bei den Münchener Löwen mal wieder dicke Luft. Der Grund sind diesmal die Pläne der Bayerischen, ihr Sponsoring beim Fußball-Drittligisten weiter auszubauen…
20.05.2019VWheute
Posch: "Wir sind Pionier bei Netto­ta­rifen" Der Lebensversicherer Prisma Life hat im letzten Jahr gut verdient. Rund 5,3 Mio. betrug der …
Posch: "Wir sind Pionier bei Netto­ta­rifen"
Der Lebensversicherer Prisma Life hat im letzten Jahr gut verdient. Rund 5,3 Mio. betrug der Jahresüberschuss Ende 2018. Wachstumstreiber waren dabei vor allem die Nettotarife. VWheute hat exklusiv mit Verwaltungsratschef Helmut Posch …
07.03.2019VWheute
Wefox jubelt nach 125-Millionen-Inves­ti­ti­ons­runde: "Wir haben die Gele­gen­heit, die größte Versi­che­rungs­ge­sell­schaft der Welt zu werden" Geldregen…
Wefox jubelt nach 125-Millionen-Inves­ti­ti­ons­runde: "Wir haben die Gele­gen­heit, die größte Versi­che­rungs­ge­sell­schaft der Welt zu werden"
Geldregen in Berlin. Das Insurtech Wefox hat die größte Series-B-Runde eines Insurtechs erzielt, 125 Millionen US-Dollar wurden …
07.01.2019VWheute
Mohamed El-Erian: ETF's sind keine gute Wahl Der Allianz Chefberater warnt vor den Gefahren des Jahres 2019. El-Erian sieht eine hohe Volatilität auf …
Mohamed El-Erian: ETF's sind keine gute Wahl
Der Allianz Chefberater warnt vor den Gefahren des Jahres 2019. El-Erian sieht eine hohe Volatilität auf dem Aktienmarkt und glaubt, die Zeit der "Rosinenpicker" auf dem Aktienmarkt ist gekommen. Vor börsengehandelten Fonds (ETF's) …
Weiter