Köpfe & Positionen

"Schwarze Schwäne befördern die Rolle der CRO’s"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Finanzkrise 2008, die spätere Staatsschuldenkrise sowie die Nullzinsen und die jüngsten Marktturbulenzen – mittlerweile müsse von grauen Schwänen gesprochen werden, sagt Thomas Wilson, Chief Risk Officer von Allianz Global. Die Evolution der neuen Risikomanager werde zusätzlich von einem Tsunami an Regulierungsmaßnahmen und disruptiven Geschäftsmodellen beeinflusst. "Risk Management ist inzwischen ein Synonym für Value Management, deshalb werden CROs zunehmend zu Value Managern."
"Durch die immer in kürzeren Abständen auftretenden Krisen-Ereignisse bedarf es nicht nur einer Risikosteuerung, sondern einer langfristigen Anlagestrategie", erklärt Thomas Wilson, Chief Risk Officer von Allianz Global, im Interview mit Deloitte. Chief Risk Officer (CRO) würden nicht nur Risikokontrolle betreiben, sie sind inzwischen Teil der Geschäftsstrategie und der Konzernkapitalallokation eines Unternehmens.
Diese Erfahrungen hat der Manager in seinem Handbuch "Value and Capital Management" festgehalten. "Eine bewusste Risikokultur im Unternehmen aufzubauen, ist wie ein Kind großzuziehen: Weil Kinder irgendwann das Elternhaus verlassen werden, achtet man darauf, dass sie ihre eigenen Wertekanon entwickeln - zwischen Richtig und Falsch entscheiden. Manager sollten nicht nur über das richtige Handeln reden, sondern es vorleben", sagt Wilson.
Ins gleiche Horn stieß bereits Nikolaus von Bomhards vierseitiger FAZ-Aufsatz über Schwärze Schwäne als Ausrede für Missmanagement, wie VWheute berichtete. Eine risikobewusste Kultur im Unternehmen muss gelebt werden, ansonsten bleibe ein Risk Officer nur ein Feigenblatt. Er fordert auch auf der politischen Ebene einen unabhängigen Risikorat und einen "Chief Risk Officer Deutschland": "Sie werden die Transparenz über Risiken, deren Eintrittswahrscheinlichkeiten und deren Folgen erhöhen", schreibt Bomhard. (vwh/dg)
Chief Risk Officer
Auch interessant
Zurück
09.07.2019VWheute
Omni:us-Grün­derin Wahl­forss: "Wir repa­rieren keine Lecks, wir machen neu" Immer mehr Versicherer nutzen künstliche Intelligenz (KI) zur …
Omni:us-Grün­derin Wahl­forss: "Wir repa­rieren keine Lecks, wir machen neu"
Immer mehr Versicherer nutzen künstliche Intelligenz (KI) zur Optimierung der eigenen Prozesse. Dabei spielt auch die Kooperation mit Insurtechs eine relevante Rolle. VWheute hat exklusiv mit …
26.04.2019VWheute
Roman Schwarze wird neuer IT-Vorstand der BCA AG Roman Schwarze (37), bisher Head of Digital Architects bei der Commerzbank AG, wird zum 1. …
Roman Schwarze wird neuer IT-Vorstand der BCA AG
Roman Schwarze (37), bisher Head of Digital Architects bei der Commerzbank AG, wird zum 1. August 2019 neuer IT-Vorstand des Maklerdienstleisters BCA AG. Der Diplom-Mathematiker wird damit den BCA-Vorstandsvorsitzenden …
09.05.2017VWheute
VGH zeigt große Nehmer­qua­li­täten und wächst Vor zehn Jahren hätte er nicht geglaubt, dass die VGH Versicherungsgruppe Hannover auf Dauer eine …
VGH zeigt große Nehmer­qua­li­täten und wächst
Vor zehn Jahren hätte er nicht geglaubt, dass die VGH Versicherungsgruppe Hannover auf Dauer eine derartig lange Niedrigzinsphase durchhalten könne, sagte Vorstandschef Hermann Kasten bei der Vorlage der Bilanz 2016. Es habe sich …
15.03.2017VWheute
Nach 15 Jahren wieder schwarze Zahlen bei Wohn­ge­bäude Dank geringer Schadenbelastung machen deutsche Wohngebäudeversicherer wieder Gewinn. Wie der …
Nach 15 Jahren wieder schwarze Zahlen bei Wohn­ge­bäude
Dank geringer Schadenbelastung machen deutsche Wohngebäudeversicherer wieder Gewinn. Wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft bekannt gab, verbuchten die Versicherer in 2016 Einnahmem von insgesamt 6,8 Mrd…
Weiter