Politik & Regulierung

Zahl der Verkehrstoten in Europa steigt

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Zahl der Verkehrstoten ist in der Europäischen Union (EU) erstmals seit 2001 wieder gestiegen. Wie EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc am Donnerstag in Brüssel mitteilte, starben 2015 rund 26.000 Menschen auf Europas Straßen. Dies entspricht 51,5 Opfer je einer Million Einwohner. Im Jahr zuvor waren es noch 51 Opfer je eine Million Einwohner.
Laut Bericht der EU beliefen sich die Schäden aus den Unfällen auf rund 100 Mrd. Euro. Darin enthalten seien unter anderem die Aufwendungen für Versorgung, Reha und die direkten Unfallschäden selbst. "Wenn Europa sein Ziel, die Zahl dieser Unfälle bis 2020 zu halbieren, erreichen will, muss deutlich mehr als bisher getan werden", betonte Bulc. Dabei sprach sich die EU-Kommissarin auch für selbstfahrende Autos aus, um die Zahl der Unfälle zu senken.
Deutschland liegt laut Statistik mit 43 Verkehrstoten je einer Million Einwohner im unteren Drittel des EU-Vergleichs. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies jedoch einem Plus von drei Prozent. Traurige Spitzenreiter sind hingegen Bulgarien und Rumänien mit jeweils 95 Opfern je einer Million Einwohner, was einem Plus von vier Prozent entspricht. Knapp dahinter folgt Lettland mit 94 Opfern je einer Million Einwohner (minus elf Prozent).
Schlusslicht ist Malta mit 26 Opfern je einer Million Einwohner (plus zehn Prozent), gefolgt von Schweden mit 27 Opfern je einer Million Einwohner (minus zwei Prozent) und den Niederlanden mit 28 Opfern je einer Million Einwohner (plus/minus null Prozent). (vwh/td)
Bildquelle: Lichtkunst.73 / pixelio.de
Verkehrstote
Auch interessant
Zurück
21.11.2018VWheute
Versi­cherer verlangen klare Grenzen und Daten­schutz bei auto­nomen Fahr­zeugen Was bedeutet das "autonomatisierte Fahren" für die …
Versi­cherer verlangen klare Grenzen und Daten­schutz bei auto­nomen Fahr­zeugen
Was bedeutet das "autonomatisierte Fahren" für die Versicherungsbranche? Während Assistenzsysteme den Fahrer unterstützen und idealerweise auch dafür sorgen, dass er aufmerksam bleibt, sollen …
13.07.2018VWheute
Weniger Verkehrs­tote auf Deutsch­lands Straßen Im vergangenen Jahr sind auf Deutschlands Straßen insgesamt 3.180 Menschen bei einem Verkehrsunfall …
Weniger Verkehrs­tote auf Deutsch­lands Straßen
Im vergangenen Jahr sind auf Deutschlands Straßen insgesamt 3.180 Menschen bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes entspricht dies einem Rückgang von 0,8 Prozent gegenüber dem …
28.02.2018VWheute
Diesel­fahr­verbot ist da – weniger Verkehrs­tote 2017 Zwei neue Entwicklungen werden den KFZ-Markt beschäftigen: Das Dieselfahrverbot ist richterlich…
Diesel­fahr­verbot ist da – weniger Verkehrs­tote 2017
Zwei neue Entwicklungen werden den KFZ-Markt beschäftigen: Das Dieselfahrverbot ist richterlich bestätigt und die Zahl der Verkehrstoten im Jahr 2017 sind veröffentlicht. Künftig wird entscheidend sein, was man tankt, bevor …
14.09.2017VWheute
Unfall mit Über­schlägen und Toten Auf der A2 kam es gestern zu filmreifen und tragischen Unfällen. Bei mehreren Zusammenstößen in Folge von …
Unfall mit Über­schlägen und Toten
Auf der A2 kam es gestern zu filmreifen und tragischen Unfällen. Bei mehreren Zusammenstößen in Folge von Starkregen wurden 38 Menschen verletzt, zwei starben. Teilweise überschlugen sich die Fahrzeuge und verwandelten die Autobahn in eine …
Weiter