Märkte & Vertrieb

Zentraler Knotenpunkt im Versicherungsunternehmen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Dem Chief Information Officer (CIO) in Versicherungsunternehmen kommt eine erfolgskritische Rolle im Kontext der Digitalisierung zu. Davon überzeugt sind Dirk Siegel und Axel Rupp von Deloitte. Sie formulieren fünf Imperative, die der CIO demnach im Rahmen seiner Digitalisierungsstrategie gestalten muss.
Es geht um bedingungslose Kundenzentrierung, Bereitstellung der Omni-Interaktion, Transformation der IT, Anpassung der Capabilities und um das Befeuern neuer Geschäftsmodelle. Dirk Siegel und Axel Rupp von Deloitte sehen den CIO als zentralen Knotenpunkt.
Die Herausforderung angesichts digitaler Eruptionen: "Knapp 60 Prozent des Kundenbestandes sind durch unzureichendes bzw. individuelles Kundenverständnis und Kundenbindung, fehlende digitale Mehrwertservices auf Basis einheitlicher Daten, den Verlust der 1:1 Beziehung und die digitale Disruption der Kundenschnittstelle über kundenbedarfszentrierte Plattformen mit enormer Reichweite bedroht", erläutern die beiden Experten die Ergebnisse einer Deloitte-Studie und damit zentrale Herausforderungen des CIO. (vwh/ku)
Bildquelle: Fotolia
Ausführlicher Expert: Zentraler Knotenpunkt - Die neue Rolle des CIO im digitalen Versicherungsunternehmen. (Einzelbeitrag)