Märkte & Vertrieb

"Deutsche Wirtschaft muss sich ständig anpassen"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
"In Deutschland gibt es viele Unternehmen, die sich mit Innovationen und hoher Spezialisierung eine starke Wettbewerbsposition erarbeitet haben. Es ist aber keineswegs gewährleistet, dass diese starke Position erhalten bleibt", sagt Clemens Fuest. "Die Bedürfnisse der Kunden ändern sich laufend, neue Technologien und neue Wettbewerber treten in Erscheinung", betont der künftige Ifo-Präsident in der Versicherungswirtschaft.
"Die deutsche Wirtschaft muss sich ständig anpassen, um ihre Position zu halten", fordert der bisherige ZEW-Präsident. Dabei stelle die Digitalisierung zweifelsohne "eine wichtige Veränderung dar, die sich so gut wie alle Bereiche der Wirtschaft auswirkt". Für den deutschen Wohlstand sei "es wichtig, die Chancen der digitalen Beschleunigung zu nutzen. Das gilt aber nicht nur für die Unternehmen, sondern auch für das Bildungssystem und jeden Einzelnen", so Fuest.
Dennoch gebe es in Deutschland große Gruppen der Bevölkerung, die skeptisch gegenüber neuen Technologien sind: Gentechnik, Nanotechnik, Fracking, Digitalisierung, all diese Technologien haben Chancen und Risiken. "In Deutschland werden die Risiken, beispielsweise für die Gesundheit oder die Umwelt, sehr stark in den Vordergrund gerückt, die Chancen dagegen in den Hintergrund". Hier helfe nur eine "öffentliche und ausgewogene Debatte", betont Fuest. (vwh/td)
Bild: Clemens Fuest, neuer Präsident des Ifo-Instituts (Quelle: Ifo)
Clemens Fuest
Auch interessant
Zurück
02.11.2018VWheute
Monika Sebold-Bender verlässt die Ergo zum Jahres­ende Personelle Veränderungen im Vorstand der Ergo: Monika Sebold-Bender scheidet in gegenseitigem …
Monika Sebold-Bender verlässt die Ergo zum Jahres­ende
Personelle Veränderungen im Vorstand der Ergo: Monika Sebold-Bender scheidet in gegenseitigem Einvernehmen zum Jahresende aus dem Vorstand der Ergo Group AG aus. Zudem übernimmt Clemens Muth, bislang für das Ressort Leben &am…
23.04.2018VWheute
Wie Maschinen lernen können Eine Mehrheit der Versicherungs-CEOs räumt laut einer aktuellen Analyse von PwC dem Thema Data Analytics eine vorrangige …
Wie Maschinen lernen können
Eine Mehrheit der Versicherungs-CEOs räumt laut einer aktuellen Analyse von PwC dem Thema Data Analytics eine vorrangige Stellung in der Unternehmensentwicklung ein. Dazu passt, dass die meisten Führungskräfte die Versicherungsindustrie sich noch nicht…
14.03.2018VWheute
Ergo-Vorstand Muth: "Amazon wäre span­nender Partner" Internetgiganten wie Amazon oder Google mischen mittlerweile auch das Versicherungsgeschäft auf …
Ergo-Vorstand Muth: "Amazon wäre span­nender Partner"
Internetgiganten wie Amazon oder Google mischen mittlerweile auch das Versicherungsgeschäft auf - was in der Branche naturgemäß auf ein geteiltes Echo stößt. Ergo-Vorstand Clemens Muth kann dem Ganzen durchaus auch positives …
22.02.2018VWheute
Wie können Versi­cherer bei Kran­ken­zu­satz verdienen? Die Zahl der PKV-Vollversicherten ist nach Angaben der Bundesregierung zwischen 2010 und 2016 …
Wie können Versi­cherer bei Kran­ken­zu­satz verdienen?
Die Zahl der PKV-Vollversicherten ist nach Angaben der Bundesregierung zwischen 2010 und 2016 von 8,92 auf 8,63 Millionen gesunken. Demgegenüber stieg die Zahl der privaten Krankenzusatzversicherungen im Jahr 2016 laut …
Weiter