Unternehmen & Management

VW Financial will in vierte Wachstumsdimension dringen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Volkswagen Financial Services haben im abgelaufenen Geschäftsjahr nach eigenen Angaben ihr "bestes operatives Ergebnis aller Zeiten" erzielt. So stieg der Gewinn um 12,9 Prozent auf 1,9 Mrd. Euro. Die Bilanzsumme stieg um 14,9 Prozent auf 157,9 Mrd. Euro. Der Gesamtvertragsbestand inklusive Joint Ventures lag bei 16,6 Millionen Stück (+16,6 Prozent).
Als Wachstumstreiber erwiesen sich nach Unternehmensangaben vor allem Versicherungen und Dienstleistungen wie Wartung und Verschleiß oder Reifenservices. So betrug der Bestand an Versicherungen zum 31.12.2015 insgesamt 5,1 Mio. Verträge. Dies entspricht einem Plus von fast 19 Prozent. Die Dienstleistungen legten um 12,5 Prozent auf 2,7 Mio. Verträge zu. Die Zahl aller Neuverträge in den Bereichen Finanzierung, Leasing, Versicherung und Dienstleistungen stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 6,8 Mio., was einem Plus von fast fünf Prozent entspricht. Die Kundeneinlagen betrugen zum Jahresende 2015 rund 28,1 Mrd. Euro (2014: 26,2 Mrd.). Dies entspricht einem Plus von 7,2 Prozent.
"2015 war für die Volkswagen Finanzdienstleistungen ein ebenso ereignisreiches wie herausragendes Geschäftsjahr. Mit 1,9 Mrd. Euro erzielten wir das beste Operative Ergebnis aller Zeiten", kommentiert Lars Henner Santelmann, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Financial Services AG, die Geschäftsergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres.
Einen hohen Stellenwert im Rahmen der unternehmenseigenen Strategie Route2025 misst der Finanzdienstleister dem Thema Digitalisierung zu. "Bis 2020 werden wir alle wesentlichen Produkte auch online verkaufen", ergänzt Santelmann. Damit reagiere der Finanzdienstleister "zum einen auf die veränderten Kundenbedürfnisse, zum anderen können wir neue Kunden- und Produktsegmente erschließen. Dazu zählen z. B. Finanzierungen, Versicherungen und Services für Gebrauchtwagen, die nicht über den Handel verkauft werden".
In diesem neuen Vertriebskanal sehen die Volkswagen Finanzdienstleistungen daher nach eigenen Angaben eine vierte Wachstumsdimension. "Zusätzlich zur ohnehin breiten Aufstellung über die drei Treiber Produkte, Marken und Märkte machen wir unser Unternehmen so fit für die Zukunft", betont Santelmann. Das Ziel: bis 2025 das Portfolio auf 30 Millionen Verträge auszubauen. (vwh/td)
Bildquelle: VW Financial
Volkswagen Financial Services AG
Auch interessant
Zurück
08.08.2018VWheute
Makler­ver­bund German­Broker macht zwölf Prozent mehr Umsatz Der Maklerverbund GermanBroker hat im angelaufenen Geschäftsjahr 2017 ein Umsatzplus von…
Makler­ver­bund German­Broker macht zwölf Prozent mehr Umsatz
Der Maklerverbund GermanBroker hat im angelaufenen Geschäftsjahr 2017 ein Umsatzplus von 11,9 Prozent auf 13,49 Mio. Euro erzielt. Der Gewinn vor Steuern stieg um rund 50 Prozent auf 312.000 Euro. Wachstumstreiber war …
15.06.2018VWheute
OLG Köln: Händler muss gebrauchten Diesel zurück­nehmen Der Dieselskandal kommt den Volkswagen-Konzern allmählich immer teurer zu stehen. So hat die …
OLG Köln: Händler muss gebrauchten Diesel zurück­nehmen
Der Dieselskandal kommt den Volkswagen-Konzern allmählich immer teurer zu stehen. So hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig im Zusammenhang mit dem Dieselskandal ein Bußgeld von einer Mrd. Euro gegen den Wolfsburger …
26.04.2018VWheute
AIDA gründet D&O-Ableger Die International Insurance Law Association AIDA hat einen neuen Ableger gegründet. Die Non-Profit-Organisation hat auf der …
AIDA gründet D&O-Ableger
Die International Insurance Law Association AIDA hat einen neuen Ableger gegründet. Die Non-Profit-Organisation hat auf der Sitzung des Präsidialrates in Warschau entschieden, die Working Party “Financial Lines” zu gründen. Unter anderem soll sich die …
11.04.2018VWheute
Chris­tine Seiler ist neue Geschäfts­füh­rerin bei AMS Christine Seiler ist im Januar dieses Jahres in die Geschäftsführung von Assekurata Management …
Chris­tine Seiler ist neue Geschäfts­füh­rerin bei AMS
Christine Seiler ist im Januar dieses Jahres in die Geschäftsführung von Assekurata Management Services (AMS) eingetreten. Sie tritt als geschäftsführende Gesellschafterin operativ an die Seite von Christoph Sönnichsen beim …
Weiter