Unternehmen & Management

VW Financial Services: Weiter im Aufwind trotz Gegenwind beim Mutterschiff?

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Heute wird Lars-Henner Santelmann als neuer Chef der Volkswagen Financial Services die Zahlen präsentieren. Er wird sich auch darauf vorbereitet haben, inwieweit die Auswirkungen des VW-Abgasskandals einzupreisen sind. Die bereits kommunizierten Zahlen zum weltweiten Neugeschäft indes sprechen eine deutliche Sprache.
VW-Financial Services ist weltweit im Aufwind. Die Anzahl der neuen Versicherungsverträge stieg weltweit von 1,76 Mio. Stück auf 1,84 Mio. Stück, was einem Plus von 4,5 Prozent entspricht. In Deutschland steht hier ein Plus von 2,4 Prozent. Von den 694.000 Versicherungsverträgen waren allen 445.000 Garantieversicherungen.
Welche Rückstellungen die Konzerntochter hier getroffen hat und welche Auswirkungen damit auf das Jahresergebnis eingepreist sind, zeigt sich heute bei der Vorstellung der Bilanz des Jahres 2015. Die These, dass der Abgasskandal des Mutterschiffs die VW Financial Services unberührt lässt, kann ad acta gelegt werden. Denn Vorstandschef Frank Witter, maßgeblich am Erfolg der VW Financial Services, wird im Vorstand der Volkswagen AG gebraucht und hat daher seinen Chef-Posten im vergangenen Herbst geräumt.
Die Kampfansage an die traditionellen Versicherer bleibt indes bestehen. Denn VW Financial Services hat im vergangenen Jahr neue Online-Funktionalitäten rund um die Volkswagen Autoversicherung implementiert. (vwh/ku)
Bildquelle: VW Financial
VW Financial Services · Frank Witter
Auch interessant
Zurück
26.04.2018VWheute
AIDA gründet D&O-Ableger Die International Insurance Law Association AIDA hat einen neuen Ableger gegründet. Die Non-Profit-Organisation hat auf der …
AIDA gründet D&O-Ableger
Die International Insurance Law Association AIDA hat einen neuen Ableger gegründet. Die Non-Profit-Organisation hat auf der Sitzung des Präsidialrates in Warschau entschieden, die Working Party “Financial Lines” zu gründen. Unter anderem soll sich die …
11.04.2018VWheute
Chris­tine Seiler ist neue Geschäfts­füh­rerin bei AMS Christine Seiler ist im Januar dieses Jahres in die Geschäftsführung von Assekurata Management …
Chris­tine Seiler ist neue Geschäfts­füh­rerin bei AMS
Christine Seiler ist im Januar dieses Jahres in die Geschäftsführung von Assekurata Management Services (AMS) eingetreten. Sie tritt als geschäftsführende Gesellschafterin operativ an die Seite von Christoph Sönnichsen beim …
06.04.2018VWheute
DVAG trotz Gegen­wind mit Gene­rali-Deal zufrieden Gefühlt ist es eine Ewigkeit her, dass der Allfinanzvertrieb DVAG rund 90 Prozent des Außendienstes…
DVAG trotz Gegen­wind mit Gene­rali-Deal zufrieden
Gefühlt ist es eine Ewigkeit her, dass der Allfinanzvertrieb DVAG rund 90 Prozent des Außendienstes der Generali übernommen hat. Das hat auf Seiten des Versicherers nicht nur für Freude gesorgt. Die DVAG auf der anderen Seite ist…
20.03.2018VWheute
Nürn­berger und Atra­dius nehmen mehr Prämien ein Die Berichtssaison der Versicherer läuft derzeit auf Hochtouren. Zu Wochenbeginn haben gleich drei …
Nürn­berger und Atra­dius nehmen mehr Prämien ein
Die Berichtssaison der Versicherer läuft derzeit auf Hochtouren. Zu Wochenbeginn haben gleich drei Versicherer ihre Geschäftsbilanz für 2017 vorgelegt. Während die Nürnberger und der Kreditversicherer Atradius mehr …
Weiter