Politik & Regulierung

Deutschland-Rente: Staat als Überkonkurrent ordnungspolitisch verfehlt

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Arbeitgeberverband der Versicherer kritisiert die Idee einer Deutschlandrente. Bürger würden in ein System geleitet, "das langfristig genauso unsicher ist wie die heutige gesetzliche Rente", heißt es in einer Stellungnahme. Irland und Spanien sind hier für den AGV abschreckende Beispiele für staatliche Pensionsfonds als Basis einer solchen Rente.
Der irische staatliche Pensionsfonds, der zunächst vielversprechend und transparent agierte, wurde nach Beginn der Finanzkrise aufgespalten und zur Rekapitalisierung der strauchelnden Banken zweckentfremdet. Er hatte nicht nur starke Wertberichtigungen hinzunehmen und wurde umbenannt, es wurde auch die Zweckbindung an die Altersversorgung komplett aufgegeben. In Spanien habe sich, wie der AGV weiter ausführt, im Zuge der Finanzkrise die Anlagepolitik des Fonds einseitig auf spanische Staatsanleihen ausgerichtet.
Dass der Staat gerade nicht der bessere Unternehmer im Allgemeinen und der bessere Anlageberater im Speziellen sei, bewiesen nicht zuletzt die Landesbankskandale. Der AGV stellt fest: "Ein zusätzliches staatliches Angebot mit Sonderregeln erhöht die Komplexität und ist wettbewerbs- und europarechtswidrig. Der Staat als Überkonkurrent im Vorsorgemarkt, das wäre ordnungspolitisch verfehlt."
Im aktuellen Vorschlag zur Deutschlandrente seien zudem keinerlei Garantien ersichtlich und kein Hinweis darauf, wie eine Risikoneigung des Sparers berücksichtigt werden soll. Der AGV sieht allein durch die schiere Größe eines möglichen Staatsfonds die Gefahr von problematisch großem Einfluss auf die Steuerungsmöglichkeiten in Hauptversammlung und Aufsichtsrat von Unternehmen. "Wir wollen keine Staatswirtschaft", lautet daher eine zentrale Forderung. (vwh/ku)
Bildquelle: Fotolia
AGV · Deutschlandrente
Auch interessant
Zurück
29.04.2019VWheute
Lindner: "Der Staat hat natür­lich eine zentrale Rolle als Regel­setzer und Schieds­richter" Am vergangenen Wochenende traf sich die FDP zum 70. …
Lindner: "Der Staat hat natür­lich eine zentrale Rolle als Regel­setzer und Schieds­richter"
Am vergangenen Wochenende traf sich die FDP zum 70. Parteitag. Die wesentlichen Themen: Frauen und die Klimapolitik. So sieht deren Bundesvorsitzender Christian Lindner bei der Bekämpfung…
22.03.2019VWheute
Heizöl-Bande betrügt Staat um drei­stel­ligen Millio­nen­be­trug Die Idee ist ebenso genial wie gesetzeswidrig: Eine Bande soll jahrelang deutsches …
Heizöl-Bande betrügt Staat um drei­stel­ligen Millio­nen­be­trug
Die Idee ist ebenso genial wie gesetzeswidrig: Eine Bande soll jahrelang deutsches Heizöl nach Polen gefahren, dort entfärbt und dann als Diesel teuer weiteverkauft haben. Zollfahnder beendet den 100 Millionen Euro …
07.01.2019VWheute
Der Staat hat beim auto­nomen Fahren eine Schutz­pflicht Das Fahren ohne Fahrer spaltet die Gemüter. Die einen sehen darin die Zukunft und weniger …
Der Staat hat beim auto­nomen Fahren eine Schutz­pflicht
Das Fahren ohne Fahrer spaltet die Gemüter. Die einen sehen darin die Zukunft und weniger Unfälle, Kritiker den Verlust von Autonomie und Fahrspaß. Udo Di Fabio, ehemaliger Bundesverfassungsrichter und Vorsitzender der …
06.12.2018VWheute
Staat geht gegen Mafia vor und hilft damit auch dem GDV Es war eine koordinierte Aktion der Polizei gegen die Mafia. Das Bundeskriminalamts (BKA) …
Staat geht gegen Mafia vor und hilft damit auch dem GDV
Es war eine koordinierte Aktion der Polizei gegen die Mafia. Das Bundeskriminalamts (BKA) koordinierte die Maßnahme, bei der Restaurants, Büros und Wohnungen in Deutschland und weiteren europäischen Ländern durchsucht wurden…
Weiter