Unternehmen & Management

Atradius erzielt deutliches Gewinnplus

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Kreditversicherer Atradius hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 ein deutliches Gewinnplus erzielt. Wie das Unternehmen mitteilte, stieg der Nettogewinn um 10,6 Prozent auf 178,2 Mio. Euro. Die Gesamteinnahmen stiegen um 5,6 Prozent auf 1.717,8 Mio. Euro. Die Prämieneinnahmen verbesserten sich gegenüber dem Vorjahr um 5,4 Prozent auf 1.537 Mio. Euro. Die Brutto-Schaden-Kostenquote liegt bei 80,6 Prozent.
Dabei verzeichnete Atradius nach eigenen Angaben ein solides Wachstum in allen Regionen. Ausgenommen sei der skandinavische Raum, der von den Energiepreisen und der gedrosselten Exportnachfrage beeinträchtigt wurde, so der Kreditversicherer. Dabei stiegen die Einnahmen aus dem Versicherungsgeschäft in Europa um 3,4 Prozent. Allein in den beiden größten Märkten Spanien und Deutschland verzeichnete Atradius ein Plus von 2,5 bzw. 3,2 Prozent.
Die Brutto-Schadenquote lag 2015 bei 43,5 Prozent. Das Bruttoversicherungsergebnis sank hingegen im Vergleich zum Vorjahr (357,5 Mio.) auf 320,6 Mio. Euro. Das versicherungstechnische Nettoergebnis stieg um 8,0 Prozent auf 217,7 Mio. Euro (2014: 201,6 Mio.).
Im laufenden Geschäftsjahr sieht Atradius in der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklung rund um den Globus neue Herausforderungen. So werde das Wirtschaftswachstum in den Schwellenländern weiter unter Druck stehen, während die langsame Erholung in der Eurozone anhalten werde, prognostiziert der Kreditversicherer. Für die USA und Großbritannien erwartet Atradius hingegen eine solide Entwicklung.
"Unsere Kunden haben bei uns oberste Priorität. Unser Anspruch ist es, ihnen einen qualitativ hervorragenden Service zu bieten und sie bei ihren Geschäften zu unterstützen, indem wir ihre Forderungen vor Zahlungsausfällen schützen. Wir machen den entscheidenden Unterschied bei ihren Handelsgeschäften - jeden Tag. Darüber hinaus stellen wir entscheidungsrelevante Informationen, effektive und effiziente Instrumente, kundenspezifische Unterstützung vor Ort sowie Zeichnungskapazitäten bereit, um das Risiko von Zahlungsausfällen ihrer Abnehmer zu reduzieren. Auch 2016 und in den Folgejahren wird der Ausbau von Services und Leistungen für unsere Kunden weiterhin im Fokus stehen", konstatiert Isidoro Unda, Vorstandsvorsitzender von Atradius. (vwh/td)
Bild: Isidoro Unda, Vorstandsvorsitzender von Atradius (Quelle: Atradius Credit Insurance)
Kreditversicherer · Atradius
Auch interessant
Zurück
20.03.2019VWheute
"Nicht mit jeder Über­nahme wird der gewünschte Effekt erzielt" Das Für und Wider einer Fusion zwischen Deutscher Bank und Commerzbank bestimmt dieser…
"Nicht mit jeder Über­nahme wird der gewünschte Effekt erzielt"
Das Für und Wider einer Fusion zwischen Deutscher Bank und Commerzbank bestimmt dieser Tage die Schlagzeilen der Wirtschaftszeitungen. Auch in der Versicherungsbranche  sind Fusionen durchaus nicht selten. …
24.01.2019VWheute
Spani­scher Markt erzielt moderates Wachstum Die Wachstumsdynamik der spanischen Assekuranz war in 2018 mit einem Zuwachs des Prämienvolumens um 1,3 …
Spani­scher Markt erzielt moderates Wachstum
Die Wachstumsdynamik der spanischen Assekuranz war in 2018 mit einem Zuwachs des Prämienvolumens um 1,3 Prozent niedrig. Das zeigen die gerade vom Versichererverband Unespa vorgelegten Geschäftsjahreszahlen 2018. Der Blick ins Detail …
10.12.2018VWheute
Klütt­gens: "Wir werden im kommenden Jahr mehr Über­nahmen erleben als 2018" Firmenübernahmen erfreuen sich derzeit immer größerer Beliebtheit. Vor …
Klütt­gens: "Wir werden im kommenden Jahr mehr Über­nahmen erleben als 2018"
Firmenübernahmen erfreuen sich derzeit immer größerer Beliebtheit. Vor allem die großen Versicherungskonzerne sind dabei national wie international besonders aktiv. Michael Klüttgens, …
22.08.2018VWheute
QBE mit Gewinn­plus und neuem Koope­ra­ti­ons­partner Die australische Versicherungsgruppe QBE kann bislang zufrieden auf das Geschäft des esten …
QBE mit Gewinn­plus und neuem Koope­ra­ti­ons­partner
Die australische Versicherungsgruppe QBE kann bislang zufrieden auf das Geschäft des esten Halbjahres 2018 zurückblicken. Wie das Unternehmen mitteilte, stieg der bereinigte Reingewinn nach Steuern um 18 Prozent auf 380 Mio. …
Weiter