Unternehmen & Management

Atradius erzielt deutliches Gewinnplus

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Kreditversicherer Atradius hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 ein deutliches Gewinnplus erzielt. Wie das Unternehmen mitteilte, stieg der Nettogewinn um 10,6 Prozent auf 178,2 Mio. Euro. Die Gesamteinnahmen stiegen um 5,6 Prozent auf 1.717,8 Mio. Euro. Die Prämieneinnahmen verbesserten sich gegenüber dem Vorjahr um 5,4 Prozent auf 1.537 Mio. Euro. Die Brutto-Schaden-Kostenquote liegt bei 80,6 Prozent.
Dabei verzeichnete Atradius nach eigenen Angaben ein solides Wachstum in allen Regionen. Ausgenommen sei der skandinavische Raum, der von den Energiepreisen und der gedrosselten Exportnachfrage beeinträchtigt wurde, so der Kreditversicherer. Dabei stiegen die Einnahmen aus dem Versicherungsgeschäft in Europa um 3,4 Prozent. Allein in den beiden größten Märkten Spanien und Deutschland verzeichnete Atradius ein Plus von 2,5 bzw. 3,2 Prozent.
Die Brutto-Schadenquote lag 2015 bei 43,5 Prozent. Das Bruttoversicherungsergebnis sank hingegen im Vergleich zum Vorjahr (357,5 Mio.) auf 320,6 Mio. Euro. Das versicherungstechnische Nettoergebnis stieg um 8,0 Prozent auf 217,7 Mio. Euro (2014: 201,6 Mio.).
Im laufenden Geschäftsjahr sieht Atradius in der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklung rund um den Globus neue Herausforderungen. So werde das Wirtschaftswachstum in den Schwellenländern weiter unter Druck stehen, während die langsame Erholung in der Eurozone anhalten werde, prognostiziert der Kreditversicherer. Für die USA und Großbritannien erwartet Atradius hingegen eine solide Entwicklung.
"Unsere Kunden haben bei uns oberste Priorität. Unser Anspruch ist es, ihnen einen qualitativ hervorragenden Service zu bieten und sie bei ihren Geschäften zu unterstützen, indem wir ihre Forderungen vor Zahlungsausfällen schützen. Wir machen den entscheidenden Unterschied bei ihren Handelsgeschäften - jeden Tag. Darüber hinaus stellen wir entscheidungsrelevante Informationen, effektive und effiziente Instrumente, kundenspezifische Unterstützung vor Ort sowie Zeichnungskapazitäten bereit, um das Risiko von Zahlungsausfällen ihrer Abnehmer zu reduzieren. Auch 2016 und in den Folgejahren wird der Ausbau von Services und Leistungen für unsere Kunden weiterhin im Fokus stehen", konstatiert Isidoro Unda, Vorstandsvorsitzender von Atradius. (vwh/td)
Bild: Isidoro Unda, Vorstandsvorsitzender von Atradius (Quelle: Atradius Credit Insurance)
Kreditversicherer · Atradius
Auch interessant
Zurück
02.08.2019VWheute
Verkauf der deut­schen Lebens­parte beschert Gene­rali ein sattes Gewinn­plus Die Generali Group konnte im ersten Halbjahr 2019 erneut vom Verkauf der…
Verkauf der deut­schen Lebens­parte beschert Gene­rali ein sattes Gewinn­plus
Die Generali Group konnte im ersten Halbjahr 2019 erneut vom Verkauf der Generali Leben profitieren. Wie der italienische Versicherungskonzern mit Sitz in Triest mitteilte, stieg der Nettogewinn in den …
26.07.2019VWheute
Scor verzeichnet deut­li­ches Wachstum dank höherer Prämien Der französische Rückversicherer Scor hat ein durchaus profitables Halbjahr hinter sich. …
Scor verzeichnet deut­li­ches Wachstum dank höherer Prämien
Der französische Rückversicherer Scor hat ein durchaus profitables Halbjahr hinter sich. So stiegen die Prämieneinnahmen in den ersten sechs Monaten um 6,3 Prozent auf 8,101 Mrd. Euro. Das Nettoergebnis lag mit 286 Mio. …
26.06.2019VWheute
Asse­ku­ra­deure bescheren Conceptif ein deut­li­ches Umsatz­plus Die ConceptIF-Gruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 ihre Umsatzerlöse um 34,…
Asse­ku­ra­deure bescheren Conceptif ein deut­li­ches Umsatz­plus
Die ConceptIF-Gruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 ihre Umsatzerlöse um 34,2 Prozent auf 12,8 Mio. Euro gesteigert (2017: 9,6 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Steuern stieg Unternehmensangaben zufolge von 0,8…
07.05.2019VWheute
Inter schließt 2018 mit dickem Gewinn­plus ab Die Inter Versicherungsgruppe hat das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem satten Gewinnplus von 10,6 …
Inter schließt 2018 mit dickem Gewinn­plus ab
Die Inter Versicherungsgruppe hat das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem satten Gewinnplus von 10,6 Prozent auf 33,8 Mio. Euro (VJ: 30,6) abgeschlossen. Bei den Bruttobeitragseinnahmen verzeichnete der Mannheimer Versicherer nach …
Weiter