Schlaglicht

Abgasskandal: Allianz-Tochter will VW verklagen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Volkswagen drohen wegen der Abgasaffäre in Deutschland hohe Schadensersatzforderungen von Investoren. Wie der Nachrichtensender n-tv berichtet, will sich die Allianz in den nächsten Tagen über ihre Tochtergesellschaft Allianz Global Investors (AGI) an einer Sammelklage gegen den Autobauer beteiligen. Dies solle "noch diesen Monat" passieren.
Demnach werde auch AGI geltend machen, dass VW zu spät über die Manipulationen an den Dieselfahrzeugen informiert habe. Damit habe der Autobauer die Pflicht zur Veröffentlichung potenziell aktienkursbewegender Erkenntnisse verletzt, berichtet n-tv weiter. Zudem prüfen auch andere große Investmenthäuser in Deutschland Finanzkreisen zufolge eine Klage.
Von der Allianz habe es laut Bericht zunächst keine Stellungnahme gegeben. AGI soll derzeit 0,06 Prozent an Volkwagen halten. (vwh/td)
Bildquelle: Bernd Kasper / pixelio.de
Auch interessant
Zurück
14.01.2019VWheute
Das Impe­rium klagt zurück: VW will Regress von Ex-Manager Der durch den Abgasskandal beschädigte VW-Konzern verklagt Oliver Schmidt. Der ehemalige …
Das Impe­rium klagt zurück: VW will Regress von Ex-Manager
Der durch den Abgasskandal beschädigte VW-Konzern verklagt Oliver Schmidt. Der ehemalige Manager habe wegen seiner Beteiligung einen Anteil daran, dass der Konzern in den Vereinigten Staaten Milliarden an Strafen zahlen …
16.10.2018VWheute
D&O-Fall Opel? Razzia wegen Verdacht auf Abgas­ma­ni­pu­la­tion Bei dieser Nachricht dürfte den D&O-Versicherern der Opel-Manager bleich um …
D&O-Fall Opel? Razzia wegen Verdacht auf Abgas­ma­ni­pu­la­tion
Bei dieser Nachricht dürfte den D&O-Versicherern der Opel-Manager bleich um die Nasenspitze werden: Beim Autobauer wurde von den Behörden Durchsuchungen durchgeführt. Der Vorwurf lautet Betrugsverdachts im …
19.06.2018VWheute
D&O-Fall Stadler: Was dem Audi-Chef und seinem Versi­cherer droht Audi-Chef Rupert Stadler sitzt in Untersuchungshaft. Damit ist der VW-Abgasskandal …
D&O-Fall Stadler: Was dem Audi-Chef und seinem Versi­cherer droht
Audi-Chef Rupert Stadler sitzt in Untersuchungshaft. Damit ist der VW-Abgasskandal auch nach mehreren Milliardenstrafen noch nicht ausgestanden. Der Ton gegen die Wirtschaftsführer wird rauer, Schutz immer wichtige…
02.05.2018VWheute
Talanx und Huk-Coburg verklagen die HSH Nord­bank Die HSH Nordbank will einen großen Teil ihrer faulen Kredite mit einem Milliardenabschlag verkaufen…
Talanx und Huk-Coburg verklagen die HSH Nord­bank
Die HSH Nordbank will einen großen Teil ihrer faulen Kredite mit einem Milliardenabschlag verkaufen. Das sorgt für Unmut bei Versicherern, die stille Einlagen bei der Bank haben und damit zu den Verlierern des Deals gehören würden…
Weiter