Schlaglicht

Krankenkassen machen erneut Milliardendefizit

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die gesetzlichen Krankenkassen haben im zweiten Jahr in Folge ein Defizit in Milliardenhöhe abgeschlossen. Wie das Nachrichtenmagazin Spiegel Online unter Berufung auf das Bundesgesundheitsministerium berichtet, beläuft sich das Minus für 2015 auf insgesamt 1,14 Mrd. Euro. Als Ursache gelten offenbar die niedrigen Zusatzbeträge.
Nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums beliefen sich die Einnahmen der Krankenkassen im angelaufenen Jahr auf rund 212,42 Mrd. Euro. Dem gegenüber stehen Ausgaben in Höhe von 213,56 Mrd. Euro. Diese Differenz geht laut Ministerium "im Wesentlichen darauf zurück, dass die Krankenkassen ihre Versicherten durch niedrigere Zusatzbeiträge entlastet haben". So beziffert Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) schlage dieser "Entlastungseffekt" mit rund 900 Mio. zu Buche.
Zudem stiegen die Ausgaben pro Versicherten 2015 um 3,7 Prozent. Einen wesentlichen Anteil daran haben laut Spiegel Online die Kosten für Arzneimittel mit einem Plus von 1,7 Mrd. Euro (plus 4,6 Prozent). Besonders die hohen Ausgaben für die hochpreisigen Medikamente zur Behandlung von Hepatitis C mit 1,3 Mrd. Euro. Dies seien 700 Mio. Euro mehr als noch 2014. (vwh/td)
Bildquelle: Tim Reckmann / pixelio.de
Auch interessant
Zurück
12.10.2018VWheute
Vermitt­ler­an­zahl sinkt erneut Die Vermittler werden weiter weniger. Nach veröffentlichten Zahlen des Deutschen Industrie- und Handelskammertags …
Vermitt­ler­an­zahl sinkt erneut
Die Vermittler werden weiter weniger. Nach veröffentlichten Zahlen des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) hat sich die Zahl der Versicherungsvermittler erneut verringert, diesmal um 2000.
12.09.2018VWheute
Rechts­streit um mangel­hafte Brust­im­plan­tate landet erneut vor dem EuGH Die juristischen Auseinanderstzungen um die mangelhaften Brustimplantate …
Rechts­streit um mangel­hafte Brust­im­plan­tate landet erneut vor dem EuGH
Die juristischen Auseinanderstzungen um die mangelhaften Brustimplantate der französischen Firma Poly Implant Prothèse (PIP) landen erneut vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH). Dabeiwill nun das …
22.08.2018VWheute
Erneut weniger Unter­neh­mens­in­sol­venzen in Deutsch­land Die Zahl der Unterehmensinsolvenzen in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2018 weiterhin …
Erneut weniger Unter­neh­mens­in­sol­venzen in Deutsch­land
Die Zahl der Unterehmensinsolvenzen in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2018 weiterhin rückläufig. Laut einer aktuellen Auswertung der Wirtschaftsauskunftei Crifbürgel mussten in den ersten sechs Monaten des Jahres …
15.08.2018VWheute
Italien erneut von Auto­bahn­un­glück betroffen: Brücke stürzt ein Es sind Bilder aus einem Katastrophenfilm, aber ganz bittere Realität: In der …
Italien erneut von Auto­bahn­un­glück betroffen: Brücke stürzt ein
Es sind Bilder aus einem Katastrophenfilm, aber ganz bittere Realität: In der italienischen Stadt Genua ist während eines Unwetters eine Autobahnbrücke eingestürzt, 22 Menschen verloren ihr Leben. Es ist das …
Weiter