Märkte & Vertrieb

Weckruf aus Stuttgart: Wer baut die Produkte für die digitale Kundschaft?

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
"Bisher hat mir noch niemand überzeugende Argumente geliefert, warum Versicherung ohne Versicherer gehen sollte", erklärt Volker P. Andelfinger. Heute will der Experte für Innovationsmanagement auf dem 8. Stuttgarter Versicherungstag die Trends der Versicherungswelt 2025 einem Branchen-Auditorium besonders aus der Vermittlerschaft darstellen. Weitere Referenten aus der Unternehmenspraxis zeigen Wege zum digitalen Kunden auf.
Peer-to-Peer wie bei Lemonade (siehe UNTERNEHMEN), die Blockchain-Technologie mit Smart Contracts sind selbst jenseits der Versicherungsbranche in aller Munde. "Ich kann mir das für kleinere Risiken vorstellen, etwa wenn eine Gruppe von Menschen sich gegenseitig für Verluste absichern, meinetwegen eine Geräteversicherung", sagt Versicherungsexperte Volker P. Andelfinger. "Aber ganz im Ernst: würde ich mich bei größeren Risiken, mein Häuschen, meine Haftpflicht, auf einen 'Freundeskreis', eine Peer-Group verlassen wollen? Smart Contract hin oder her, in so einem Fall will ich einen Vertrag mit einem finanzstarken und zuverlässigen Partner haben."
Er sieht gerade auch die Blockchain-Technologie skeptisch. Derart softwarebasierte Verträge sollen ohne die üblichen Instanzen funktionieren. Ein Algorithmus könne bestimmen, ob die Voraussetzungen für die Erfüllung vorliegen - die Konsequenzen des Vertrages werden automatisch ausgelöst. Dies stellt für Andelfinger die größte Hürde dar: "Irgendwer muss die Verträge entwerfen und rechtlich verbindlich formulieren. Also quasi das Produkt bauen. Wer könnte das dann sein? Die gleichen Leute, die mit Bitcoin bewiesen haben, dass man Blockchain kriminell missbrauchen kann?"
Die Internetwährung Bitcoin wird kontrovers diskutiert. Kritiker sehen darin die Möglichkeit, Schattenwirtschaft und kriminellen Handel auszuweiten. Zentralbanken fürchten konjunkturelle Auswirkungen dezentraler Geldschöpfung. (vwh/ku)
Bild: Versicherungsexperte und Buchautor Volker P. Andelfinger spricht heute beim 8. Stuttgarter Versicherungstag zur Versicherung der Zukunft.
Auch interessant
Zurück
21.09.2018VWheute
Gekürzte Bewer­tungs­re­serven: Versi­cherer muss Kunden entschä­digen Ein Versicherer, welcher einem Kunden die Bewertungsreserven kürzt und …
Gekürzte Bewer­tungs­re­serven: Versi­cherer muss Kunden entschä­digen
Ein Versicherer, welcher einem Kunden die Bewertungsreserven kürzt und gleichzeitig einen Gewinn an die Muttergesellschaft überweist, muss die Versicherten auch an dem einbehaltenen Wertzuwachs beteiligen. …
02.05.2018VWheute
Welche Regeln braucht es für ein "prima Klima"? In Bonn geht es seit Montag wieder um das allgemeine Weltklima - allerdings nicht politisch, sondern …
Welche Regeln braucht es für ein "prima Klima"?
In Bonn geht es seit Montag wieder um das allgemeine Weltklima - allerdings nicht politisch, sondern meteorologisch. Das Ziel: ein klares Regelwerk dafür, wie die einzelnen Länder ihren CO2-Ausstoß messen und angeben. Zudem geht es …
10.01.2018VWheute
Allianz ist neuer Partner des VfB Stutt­gart Die Allianz Deutschland wird zum Rückrundenstart der Fußball-Bundesliga-Saison 2017/18 neuer Team- und …
Allianz ist neuer Partner des VfB Stutt­gart
Die Allianz Deutschland wird zum Rückrundenstart der Fußball-Bundesliga-Saison 2017/18 neuer Team- und Versicherungspartner des VfB Stuttgart. Nach Angaben des Versicherers umfasst die Zusammenarbeit vorerst eine Team- und …
28.11.2017VWheute
LG Stutt­gart: Bewäh­rungs­strafe für Anton Schle­cker Es war einer der größten Unternehmensinsolvenzen in der Geschichte der Bundesrepublik. …
LG Stutt­gart: Bewäh­rungs­strafe für Anton Schle­cker
Es war einer der größten Unternehmensinsolvenzen in der Geschichte der Bundesrepublik. Dementsprechend groß war das mediale Interesse am Prozess um den einstigen Drogeriemarkt-König Anton Schlecker. Nun hat das Landgericht …
Weiter