Unternehmen & Management

Start-ups blasen mit Googles Hilfe zum Angriff

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
400 Mio. Dollar hat das Start-up Oscar jüngst eingesammelt - auch von Google. Das Unternehmen, das sich die Revolution des US-Gesundheitssystems vorgenommen hatte, ist laut Forbes mittlerweile 2,7 Mrd. wert. Mitbewerber Lemonade will die Versicherungsindustrie "Uber-isieren" und hat sich dafür einen CBO, den wohl ersten Chief Behavioral Officer weit und breit. Die Fintech strotzen vor Selbstbewusstsein.
Der Peer-to-Peer-Versicherer will sich - so viel wird jetzt via Insurance Networking News zum Geschäftsmodell - mit diesem Coup so in der Marktansprache von traditionellen Versicherern größtmöglichst unterscheiden. Verhaltensforscher und Universitätsprofessor Dan Ariely soll entsprechende Modelle entwickeln helfen.
"Die spezielle Philosophie von Lemonade soll den negativen Trend umkehren, unter dem die Branche leidet", erklärt Ariely zum Antritt. "Wir werden nicht nur die Erlöswege, sondern auch die Versicherungspraxis transformieren." Die konkreten Benefits: Geringere Kosten für den Kunden, weniger Betrugsfälle und kaum Bürokratie. An Bord bei Lemonade sind unter anderem hochrangige Spezialisten von AIG und Ace.
Aus dem Versicherungsgeschäft zieht sich Google keineswegs komplett zurück. Denn bei der aktuellen Finanzierungsrunde von Oscar hat Google Capital kräftig mitgemischt. Laut t3n sind so weitere 400 Mio. Dollar zusammengekommen. Oscar will zur primären Anlaufstelle für Versicherte im Gesundheitssystem werden, vor allem bei Fragen zu Krankheiten oder Behandlungsmethoden. Via Telemedizin soll hier der Großteil der Serviceangebote bestritten und so das Gesundheitssystem umgekrempelt werden. Obamacare steht nicht erst im Vorfeld der US-Präsidentschaftswahlen massiv in der Kritik. (vwh/ku)
FinTech · Oscar · Lemonade
Auch interessant
Zurück
12.08.2019VWheute
Vermittler wollen mehr digi­tale Hilfe von ihrem Versi­cherer Wie steht der Vermittler zur Digitalisierung, was will er, was befürchtet er? Dieser …
Vermittler wollen mehr digi­tale Hilfe von ihrem Versi­cherer
Wie steht der Vermittler zur Digitalisierung, was will er, was befürchtet er? Dieser Frage ist die LV 1871 auf eine nachvollziehbare Weise nachgegangen, sie hat die Vermittler befragt. Die Antworten sind aufschlussreic…
08.08.2019VWheute
Gesund­heits­mi­nis­terin Huml: Spahns Pläne sind "Angriff auf den Föde­ra­lismus" "Wir lehnen den Entwurf ab". Gemeint ist der Plan von …
Gesund­heits­mi­nis­terin Huml: Spahns Pläne sind "Angriff auf den Föde­ra­lismus"
"Wir lehnen den Entwurf ab". Gemeint ist der Plan von Gesundheitsministers Jens Spahn, die Aufsicht über die gesetzlichen Krankenkassen zu vereinheitlichen. Der Ablehner ist die bayerische …
09.07.2019VWheute
Schreiber: "Die Branche in der bishe­rigen Form verschwindet ganz von allein" Es ist ein nicht unumstrittener Markteintritt: Seit kurzem bietet das …
Schreiber: "Die Branche in der bishe­rigen Form verschwindet ganz von allein"
Es ist ein nicht unumstrittener Markteintritt: Seit kurzem bietet das US-Insurtech eine Hausrat- und Haftpflichtpolice in Deutschland an. Dabei gibt sich Gründer Daniel Schreiber durchaus selbstbewusst:…
25.06.2019VWheute
Van Ameyde über­nimmt Scha­den­ma­nage­ment für Lemonade in Deutsch­land Der Schadenmanager Van Ameyde übernimmt künftig für den …
Van Ameyde über­nimmt Scha­den­ma­nage­ment für Lemonade in Deutsch­land
Der Schadenmanager Van Ameyde übernimmt künftig für den Onlineversicherer Lemonade die Schadenabwicklung in Deutschland. Das US-Unternehmen hat vor wenigen Tagen bekannt gegeben, auf den deutschen …
Weiter