Unternehmen & Management

MLP plant weiteren Umbau

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Finanzdienstleister MLP hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 ein Umsatzplus von 4,9 Prozent verzeichnet. Wie das Unternehmen mitteilt, stiegen die Gesamterlöse auf 557,2 Mio. Euro (Vorjahr: 531,1 Mio. Euro). Davon entfallen nach MLP-Angaben allein 22 Mio. Euro auf das Tochterunternehmen Domcura. Der Konzernüberschuss sank hingegen auf 19 Mio. Euro (Vorjahr: 29 Mio. Euro).
Auf Basis dieses Konzernergebnisses schlägt der Vorstand eine Dividende pro Aktie von zwölf Cent (Vorjahr: 17 Cent) vor. Dies entspricht nach Angaben von MLP einer Ausschüttungsquote von 56 Prozent. Gleichzeitig kündigte der Finanzdienstleister an, den strategischen Umbau der vergangenen Jahre weiter zu beschleunigen. Dazu haben der Vorstand und der Aufsichtsrat am gestrigen Mittwoch ein Maßnahmenpaket beschlossen, um die Kosten im Geschäftsjahr 2017 und in den Folgejahren nochmals deutlich zu reduzieren. Ziel sei ein im Vergleich zum Jahr 2015 positiver EBIT-Effekt von rund 15 Mio. Euro.
Wie MLP weiter mitteilt, beziehen sich diese Einsparungen überwiegend auf die Sachkosten. Zudem will der Finanzdienstleister auf Nachbesetzungen von Stellen verzichten und Synergien zwischen den Konzerngesellschaften im Backoffice noch stärker nutzen. Dadurch komme es nach Unternehmensangaben "in einem geringfügigen Ausmaß zu personellen Anpassungen".
"MLP hat auch 2015 solide Gewinne erwirtschaftet. Das ist alles andere als selbstverständlich, wenn man sich die sehr schwierige Lage vor allem im Markt für Altersvorsorge ansieht. Dennoch sind wir mit diesem Ergebnisniveau natürlich nicht zufrieden", sagt Vorstandsvorsitzender Uwe Schroeder-Wildberg. "Das Geschäftsjahr 2015 ist mit breit angelegten Zuwächsen ein weiterer Beleg, dass wir grundsätzlich auf unserem Weg weiter vorangekommen sind. Diesen strategischen Umbau werden wir weiter beschleunigen, um auch im nach wie vor rückläufigen Markt für Altersvorsorge das Ergebnisniveau nachhaltig zu steigern", ergänzt der MLP-Chef.
Die Details zur Geschäftsentwicklung 2015 und zur Strategie 2016 will MLP heute um 10 Uhr im Rahmen der Jahrespressekonferenz vorstellen. (vwh/td)
Bildquelle: MLP
MLP · Domcura
Auch interessant
Zurück
07.08.2019VWheute
Themen­spe­zial Bildung: „Umset­zung der IDD ist kein lästiges Abhaken einer weiteren büro­kra­ti­schen Verpflich­tung“ Dass die Insurance …
Themen­spe­zial Bildung: „Umset­zung der IDD ist kein lästiges Abhaken einer weiteren büro­kra­ti­schen Verpflich­tung“
Dass die Insurance Distribution Directive eine weitere Professionalisierung im Vertrieb fördert, davon ist Frank Walthes überzeugt. In seiner Funktion als …
02.08.2019VWheute
Versi­che­rungs­pro­dukte der Woche - KW31 Deutschland ist derzeit in den Ferien, aber die Produktentwickler in den Versicherungsunternehmen …
Versi­che­rungs­pro­dukte der Woche - KW31
Deutschland ist derzeit in den Ferien, aber die Produktentwickler in den Versicherungsunternehmen produzieren weiter fleißig neue Produkte. Heute unter anderem im Angebot bei VWheute: Eine neue Privathaftpflicht bei Domcura, ein neuer …
29.07.2019VWheute
"Bundes­re­gie­rung arbeitet unver­drossen an weiteren büro­kra­ti­schen Hürden" – BVK lehnt Bafin-Aufsicht für Vermittler ab Die Finanzaufsicht aus …
"Bundes­re­gie­rung arbeitet unver­drossen an weiteren büro­kra­ti­schen Hürden" – BVK lehnt Bafin-Aufsicht für Vermittler ab
Die Finanzaufsicht aus Bonn soll künftig die 34f-Vermittler überwachen. Das gefällt nicht jedem. Ein Ablehner ist der Bundesverband Deutscher …
29.07.2019VWheute
Wania: "Wir konzen­trieren uns über alle Sparten hinweg auf unseren Kunden" Chubb will seine Unternehmensstruktur in Deutschland neu justieren. …
Wania: "Wir konzen­trieren uns über alle Sparten hinweg auf unseren Kunden"
Chubb will seine Unternehmensstruktur in Deutschland neu justieren. VWheute hat noch einmal bei Andreas Wania, Country President und Hauptbevollmächtigter bei Chubb, nachgefragt: "Mit der neuen Struktur …
Weiter