Märkte & Vertrieb

PKV: Bestandsbeiträge steigen um 4,1 Prozent

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Bestandsbeiträge in der Beitragsrechnung für Angestellte sind in der privaten Krankenversicherung (PKV) von 2015 auf 2016 durchschnittlich um 4,1 Prozent gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt die 17. Auflage des Map-Report "Rating Private Krankenversicherung", der heute veröffentlicht wird. Demnach lag die durchschnittliche Beitragserhöhung in den Jahren 2000 bis 2016 bei 3,7 Prozent.
Spitzenreiter des Ratings war erneut die Debeka, so ein weiteres Ergebnis des neuen Map-Report. Mit der Signal, der Provinzial Krankenversicherung Hannover, dem Deutschen Ring, der Barmenia Krankenversicherung, der Alte Oldenburger und der Concordia bestätigten sechs weitere Versicherer die Ergebnisse des Vorjahres-Ratings und erzielten die Höchstnote "mmm". Neu hinzugekommen in die Spitzengruppe ist die Süddeutsche Krankenversicherung. (vwh/td)
PKV · Map-report
Auch interessant
Zurück
31.07.2018VWheute
DKV-Report: Deut­sche haben Bewe­gungs­de­fizit Bewegungsmangel wird in Deutschland zu einem immer größeren Problem. Waren es laut DKV-Report 2010 60 …
DKV-Report: Deut­sche haben Bewe­gungs­de­fizit
Bewegungsmangel wird in Deutschland zu einem immer größeren Problem. Waren es laut DKV-Report 2010 60 Prozent, die den Richtwert für körperliche Aktivität erreichten, können sich mit aktuell 43 Prozent nicht einmal mehr die Hälfte …
18.06.2018VWheute
Hiscox: Deut­sche Unter­nehmen sind Cyber-Anfänger Deutsche Unternehmen sind beim Thema Cybersicherheit noch immer Anfänger. So wirken viele …
Hiscox: Deut­sche Unter­nehmen sind Cyber-Anfänger
Deutsche Unternehmen sind beim Thema Cybersicherheit noch immer Anfänger. So wirken viele Unternehmen angesichts der komplexen Gefahrenlage mit ihrer Cyber-Strategie zunehmend überfordert. Zu diesem Ergebnis kommt der zweite …
08.06.2018VWheute
Kran­ken­häuser leiden weiter an Perso­nal­mangel In Deutschland hat sich die wirtschaftliche Lage der Krankenhäuser im Jahr 2016 weiter verbessert. …
Kran­ken­häuser leiden weiter an Perso­nal­mangel
In Deutschland hat sich die wirtschaftliche Lage der Krankenhäuser im Jahr 2016 weiter verbessert. So befanden sich nur noch sieben Prozent der Krankenhäuser in erhöhter Insolvenzgefahr, 84 Prozent lagen im "grünen Bereich". Dies …
24.05.2018VWheute
Deut­sche Versi­cherer inno­va­tiver als häufig ange­nommen Lange Zeit standen deutsche Versicherer in dem Ruf, beim digitalen Fortschritt der …
Deut­sche Versi­cherer inno­va­tiver als häufig ange­nommen
Lange Zeit standen deutsche Versicherer in dem Ruf, beim digitalen Fortschritt der internationalen Konkurrenz hinterherzulaufen. Eine aktuelle Studie von Capgemini scheint nun das Gegenteil zu belegen: Danach haben …
Weiter