Märkte & Vertrieb

PKV: Bestandsbeiträge steigen um 4,1 Prozent

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Bestandsbeiträge in der Beitragsrechnung für Angestellte sind in der privaten Krankenversicherung (PKV) von 2015 auf 2016 durchschnittlich um 4,1 Prozent gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt die 17. Auflage des Map-Report "Rating Private Krankenversicherung", der heute veröffentlicht wird. Demnach lag die durchschnittliche Beitragserhöhung in den Jahren 2000 bis 2016 bei 3,7 Prozent.
Spitzenreiter des Ratings war erneut die Debeka, so ein weiteres Ergebnis des neuen Map-Report. Mit der Signal, der Provinzial Krankenversicherung Hannover, dem Deutschen Ring, der Barmenia Krankenversicherung, der Alte Oldenburger und der Concordia bestätigten sechs weitere Versicherer die Ergebnisse des Vorjahres-Ratings und erzielten die Höchstnote "mmm". Neu hinzugekommen in die Spitzengruppe ist die Süddeutsche Krankenversicherung. (vwh/td)
PKV · Map-report
Auch interessant
Zurück
12.08.2019VWheute
AON warnt vor den Folgen der Hitze­wellen in Deutsch­land Munich Re und Hannover Rück profitieren von geringen Schäden. Beide Unternehmen haben diese …
AON warnt vor den Folgen der Hitze­wellen in Deutsch­land
Munich Re und Hannover Rück profitieren von geringen Schäden. Beide Unternehmen haben diese Woche gute Zahlen präsentiert, nicht zuletzt wegen geringen Großschadenereignissen. Der aktuelle AON Risk Report warnt dennoch, …
29.07.2019VWheute
"Aussichten auf Neuge­schäft in der PKV sind schlecht" – das sieht die Branche anders Die private Krankenversicherung geht schwierigen Zeiten entgegen…
"Aussichten auf Neuge­schäft in der PKV sind schlecht" – das sieht die Branche anders
Die private Krankenversicherung geht schwierigen Zeiten entgegen. Das sagen Assekurata und Map-Report in unterschiedlichen Härtegraden. Debeka und PKV-Verband haben da eine andere Ansicht.
13.06.2019VWheute
Map-Report: Ein Dutzend Versi­cherer erreicht keine 100%-Solvency-Quote Alles gut in der deutschen Versicherungslandschaft gemäß Solvency II. Die …
Map-Report: Ein Dutzend Versi­cherer erreicht keine 100%-Solvency-Quote
Alles gut in der deutschen Versicherungslandschaft gemäß Solvency II. Die Lebensversicherer bauen ihre Kapitalausstattung im dritten Berichtsjahrgang weiter aus. Die private Krankenversicherer verzeichnen …
15.05.2019VWheute
Versi­cherer reagieren nur unzu­rei­chend auf neue Risiken Neue Risiken, neues Versicherungsglück? Laut neuem World Insurance Report 2019 von …
Versi­cherer reagieren nur unzu­rei­chend auf neue Risiken
Neue Risiken, neues Versicherungsglück? Laut neuem World Insurance Report 2019 von Capgemini sind die Versicherer anscheinend weniger stark auf Veränderungen eingestellt als ihre Kunden, von denen sich die meisten eine …
Weiter