Märkte & Vertrieb

S-Direkt beendet Experiment: Kfz-Telematik noch nicht reif für den Markt?

Von Rafael KurzTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die S-Direkt hat ihren Telematiktarif zum Jahresende auslaufen lassen. Branchengrößen wie die Allianz und die Huk-Coburg sind noch nicht mit eigenen Tarifen auf dem Markt. Deutet dies auf ein Akzeptanzproblem der Tarife hin? Oder sind die aktuellen Varianten einfach nicht ausgeklügelt?
Die Warteliste auf der Website besteht weiterhin, auch wenn das Tarif-Experiment S-Drive mit 1.000 Teilnehmern aufgrund der Kosten eingestellt wurde. Offenbar will der Versicherer aber an einem neuen Angebot feilen, wie Jürgen Cramer, Vorstand der S-Direkt, gegenüber dem Versicherungsboten erklärt.
Bisherige Telematik-Tarife basieren nur auf wenigen Daten und werden noch nicht mit den relevanten Vergleichsdaten abgeglichen. So können sie derzeit gar nicht die Vorteile erbringen, die mittels Telematik möglich sind und in anderen Märkten bereits sehr erfolgreich realisiert werden, lautet ein zentraler Kritikpunkt. “Versicherer müssen ihre Methodik deshalb dringend verfeinern”, forderte unlängst Gero Nießen von Towers Watson.
Noch im Herbst allerdings hatten sich die Meldungen überschlagen, wonach gerade die sogenannten Pay-As-You-Drive-Tarife als Argumente im Wettbewerb zum Zuge kamen.
Die Zukunft der Mobilität ist nicht mehr fahrzeug-, sondern userbasiert. Diese These drängt sich auf, betrachtet man den Markteintritt von Faraday Future, der ein Fortbewegungskonzept entwickelt, das mit “Mobilitätsguthaben” arbeitet und das Konzept der aktuellen Telematik-Tarife weit hinter sich lassen. Die Allianz stellt offenbar Überlegungen an, die in diese Richtung gehen.
Umdenken scheint angebracht, da sich US-Spartenprimus State Farm bereits umorientiert angesichts prognostizierter Einbrüche von fast 50 Prozent in der Kfz-Versicherung. Der Versicherer rechnet mit dem Ende der Kfz-Versicherung und will fortan unter dem Signet “Life Management Company." (vwh/ku)
Bildquelle: Tomtom
Auch interessant
Zurück
16.10.2018VWheute
Test­phase beendet: Gothaer startet neuen Tele­matik-Tarif Zukunftsmarkt Mobilität, "mobility as a Service" - nichts bleibt wie es ist! Diese …
Test­phase beendet: Gothaer startet neuen Tele­matik-Tarif
Zukunftsmarkt Mobilität, "mobility as a Service" - nichts bleibt wie es ist! Diese Überschrift des vom BusinessForum 21 veranstalteten Kongresses CarData in Köln (VWheute berichtete) wurde von zahlreichen Rednern im …
15.10.2018VWheute
Marsh-Geschäfts­führer Bräuchle beendet beruf­liche Karriere Dr. Georg Bräuchle (62), Geschäftsführer und Mitglied der Zentralen Geschäftsleitung des …
Marsh-Geschäfts­führer Bräuchle beendet beruf­liche Karriere
Dr. Georg Bräuchle (62), Geschäftsführer und Mitglied der Zentralen Geschäftsleitung des Industrieversicherungsmaklers und Risikoberaters Marsh, beendet seine berufliche Tätigkeit und scheidet zum 30. November aus dem U…
28.02.2017VWheute
Ergo kündigt Spon­so­ring, Allianz wirbt auf PS-Boliden Wie gut es einem Versicherer geht, scheint sein Sponsoring-Engagement zu zeigen. Während der …
Ergo kündigt Spon­so­ring, Allianz wirbt auf PS-Boliden
Wie gut es einem Versicherer geht, scheint sein Sponsoring-Engagement zu zeigen. Während der kriselnde Ergo-Konzern seine Werbe-Partnerschaften im Fußball, Handball und Volleyball zurückfährt, weitet die Allianz ihre …
13.02.2017VWheute
Swiss Re beendet Akti­en­rück­kauf­pro­gramm Der Rückversicherer Swiss Re meldet den Abschluss des öffentlichen Aktienrückkaufprogramms 2016 im …
Swiss Re beendet Akti­en­rück­kauf­pro­gramm
Der Rückversicherer Swiss Re meldet den Abschluss des öffentlichen Aktienrückkaufprogramms 2016 im Anschaffungswert von bis zu einer Mrd. Schweizer Franken. Der Rückkauf wurde am 4. November 2016 lanciert und soll Überschusskapital an …
Weiter