Schlaglicht

Börse weiter im Krisenmodus

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Anleger investieren in zehnjährige Bundesanleihen und in Gold. Ölpreis-Verfall, die schwächelnde chinesische Konjunktur und die US-Wirtschaft gelten schon als Vorboten der Krise. Nicht wenige Analysten ziehen schon Parallelen zur Krise 2008. Positive Signale erwarten sich die Märkte auch von der Fed.
Laut Reuters will die US-Notenbank am Mittwoch ihre Pläne zu weiteren Zinsanhebungen vorerst bis 2017 begraben. Das dürfte spürbaren Aufwind für die Aktienmärkte bedeuten. "Investoren suchen derzeit verstärkt nach dem Haar in der Suppe", erklärt Heinz-Gerd Sonnenschein von der Postbank. Ob hier der ZEW-Index aus Mannheim die Abwärtsspirale beenden kann, ist fraglich.
Vielleicht zückt aber EZB-Chef Mario Draghi heute bereits die Bazooka und lässt im Rahmen einer Anhörung vor dem Parlament weitere Maßnahmen der Geldpolitik anklingen. "Die Weltwirtschaft braucht in der aktuellen Situation billiges Geld und öffentliche Defizite – sonst wird es ungemütlich", konstatiert Vermögensverwalter Jens Erhardt im heutigen Tagesspiegel.
Ein Siebtel ihres Wertes haben die 30 Konzerne im Deutschen Aktienindex (Dax) seit Anfang Januar verloren, schreibt die SZ heute. Ihr Wert: 950 Mrd. Euro, 190 Mrd. Euro wurden demnach vernichtet. Deutsche Bank, VW und BMW verloren fast ein Drittel ihres Börsenwertes.
Ob sich die Allianz in dieser Gemengelage weiter als sicherer Anker im Dax behaupten kann, wird die Rezeption am Freitag der Jahreszahlen zeigen. (vwh/ku)
Bildquelle: Thomas Richter
Auch interessant
Zurück
24.01.2019VWheute
Euler Hermes erwartet Plei­te­welle in China Die Aussichten für die globale Weltwirtschaft für dieses Jahr sind seit langen nicht mehr so getrübt wie …
Euler Hermes erwartet Plei­te­welle in China
Die Aussichten für die globale Weltwirtschaft für dieses Jahr sind seit langen nicht mehr so getrübt wie in diesen Tagen. Während der versammelten Prolitprominenz und den Topstars der Unternehmenslenker - allen voran Allianz-Chef …
17.01.2019VWheute
Welt im Krisen­modus: Klima­pro­bleme und Cyber­at­ta­cken stellen Brexit in den Schatten Das Klima und seine Einflüsse sowie Cyberbedrohungen und …
Welt im Krisen­modus: Klima­pro­bleme und Cyber­at­ta­cken stellen Brexit in den Schatten
Das Klima und seine Einflüsse sowie Cyberbedrohungen und technische Risiken bereiten den Unternehmenslenkern aktuell die größten Sorgen. Zudem erwartet die große Mehrheit der Entscheider in …
08.09.2017VWheute
Draghis harter Exit aus Anlei­he­pro­gramm rückt näher Viele hatten eine Wende in der Geldpolitik erwartet – doch die Europäische Zentralbank (EZB) …
Draghis harter Exit aus Anlei­he­pro­gramm rückt näher
Viele hatten eine Wende in der Geldpolitik erwartet – doch die Europäische Zentralbank (EZB) behält den Leitzins im Euroraum auf dem Rekordtief von null Prozent. Ebenfalls unverändert ist auch die Sprachregelung der EZB bei …
17.05.2016VWheute
Grie­chen­land zurück im Krisen­modus Griechenland ist erneut ins Zentrum europäischer Besorgnisse gerückt. Nachdem die Finanzminister der Eurogruppe …
Grie­chen­land zurück im Krisen­modus
Griechenland ist erneut ins Zentrum europäischer Besorgnisse gerückt. Nachdem die Finanzminister der Eurogruppe bei ihrem Treffen in Brüssel in der vergangenen Woche erneut die griechische Regierung aufgefordert hatten, mit ihren zugesagten …
Weiter