Tagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
11.02.2016

Schlaglicht

11.02.2016Takata-Airbags: VW und Daimler rufen Autos zurück
50 Millionen Autos weltweit sollen vom Skandal rund um die fehlerhaften Takata-Airbags betroffen sein und müssen in die Werkstätten. Nach Daimler schickt nun auch VW Fahrzeuge deshalb zur Reparatur, berichtet n-tv. Airbags von Takata bringt die US-amerikanische Fahrzeugsicherheitsbehörde NHTSA mit weltweit mindestens zehn Todesfällen in Verbindung.
50 Millionen Autos weltweit sollen vom Skandal rund um die fehlerhaften Takata-Airbags betroffen …
11.02.2016Geheimer BER-Bericht über Missmanagement veröffentlicht
In einem Bericht stellt der Brandenburger Rechnungshof den Politikern, die von 2010 bis 2013 im BER-Aufsichtsrat Verantwortung trugen, ein schlechtes Zeugnis aus. Lange war das Papier unter Verschluss - nun stellt der Landtag es der Öffentlichkeit zur Verfügung. "Der öffentliche Druck hat Wirkung gezeigt", sagt Axel Vogel, bündnisgrüner Landtagsfraktionschef dem rbb.
In einem Bericht stellt der Brandenburger Rechnungshof den Politikern, die von 2010 bis 2013 im …
11.02.2016Zugkatastrophe: Deutsche Bahn muss wahrscheinlich haften
Wer haftet für das Zugunglück in Oberbayern? Wenn ein technischer Defekt nachgewiesen wird, könnten für den Mutterkonzern des privaten Betreibers Meridian, Transdev, große finanzielle Lasten zukommen, berichtet der Focus. Sollte jedoch der Fahrdienstleiter für die Katastrophe verantwortlich sein, müsste wohl die Deutsche Bahn für den Schaden aufkommen.
Wer haftet für das Zugunglück in Oberbayern? Wenn ein technischer Defekt nachgewiesen wird, könnten…
11.02.2016Kfz-Zukunftsmarkt: Null Emission, null Unfälle, null Besitz
Von Ingo Blöink. Der Wandel in der Mobilität gefährdet altgediente Geschäftsmodelle der Versicherer. Gleichzeitig entstehen Chancen auf Produktinnovationen, besonders bei neuen Deckungskonzepten. Dabei spielen die Captives der Automobilkonzerne eine entscheidende Rolle. Sie entwickeln sich zu Mobilitätsprovidern und werden in diesem Segment mit den aufstrebenden Fintechs konkurrieren.
Von Ingo Blöink. Der Wandel in der Mobilität gefährdet altgediente Geschäftsmodelle der Versicherer…
11.02.2016Wohin steuern Autos und ihre Versicherer?
Die Deutschen lieben Autos. Daran scheint auch der aktuelle Skandal um manipulierte Dieselwerte beim Branchenprimus Volkswagen augenscheinlich nichts zu ändern. So hat der deutsche Automarkt im vergangenen Jahr kräftig zugelegt. Ideale Voraussetzungen also für die deutschen Autobauer, auf den 9. Münchner Autotagen an diesem Wochenende dem kritischen Autofahrer ihre Neuheiten für das Jahr 2016 zu präsentieren.
Die Deutschen lieben Autos. Daran scheint auch der aktuelle Skandal um manipulierte Dieselwerte …

Märkte & Vertrieb

11.02.2016Preise auf Zweitmarkt für Lebensversicherungen steigen
Der Zweitmarkt für Lebensversicherungen scheint sich positiv zu entwickeln. Wie der Luxemburger Policenkäufer Partner in Life (PiL) mitteilt, könne derzeit jede zweite der angebotenen Lebensversicherungen aufgekauft werden. Zudem würden die Verbraucher laut Unternehmensmitteilung von Verkaufspreisen von drei bis fünf Prozent - in Ausnahmefällen von bis zu 15 Prozent - über dem Rückkaufswert profitieren.
Der Zweitmarkt für Lebensversicherungen scheint sich positiv zu entwickeln. Wie der Luxemburger …
11.02.2016Verbraucher setzen in Krisenzeiten auf starke Marken
43 Prozent der Bundesbürger fühlen sich von den Krisen in der Welt verunsichert und wollen ihren Konsum einschränken, bevor die nächste Rezession kommt. Das ist der zentrale Befund einer Umfrage der Markenberatung Prophet. Fast die Hälfte der Befragten stellt größere Anschaffungen vorerst zurück. Von der Unsicherheit der Menschen profitieren vor allem starke Marken.
43 Prozent der Bundesbürger fühlen sich von den Krisen in der Welt verunsichert und wollen ihren …
11.02.2016Wiener Städtische bietet neuen Krankenversicherungs-Zusatztarif
Die Wiener Städtische hat einen neuen Krankenversicherungs-Zusatztarif auf den Markt gebracht. So reduziere sich die Prämie der Krankenversicherung mit der MEDplus Prämienreduktion ab dem vollendeten 65. Lebensjahr um den gewählten Ermäßigungsbetrag. Der Ermäßigungsbetrag kann ab 20 Euro bis maximal zur Höhe der Prämie des Haupttarifs (Sonderklasse- oder Privatarztversicherung) in Ein-Euro-Schritten flexibel von den Kunden selbst bestimmt werden, so der Versicherer.
Die Wiener Städtische hat einen neuen Krankenversicherungs-Zusatztarif auf den Markt gebracht. So …
11.02.2016Commerzbank berät am längsten und besten
Sowohl im Privat- als auch im Firmenkundengeschäft erzielt die Commerzbank die besten Noten bei der Beratungsqualität. Das zeigt die testkundenbasierte Untersuchung des Instituts für Vermögensaufbau (IVA). Zu den bestplatzierten gehören auch die Sparkasse und die Volksbank. Während ein ING-DiBa-Berater mit einem Privatkunden im Durchschnitt 13 Minuten verbringt, nimmt sich die Commerzbank dafür über eine Stunde Zeit.
Sowohl im Privat- als auch im Firmenkundengeschäft erzielt die Commerzbank die besten Noten bei der…
11.02.2016Automarkt boomt trotz Krisenstimmung
Das Auto gilt ja allgemeinhin als des Deutschen liebstes Kind. Auch wenn der VW-Skandal im vergangenen Jahr deutliche Spuren hinterlassen hat und bis heute die medialen Schlagzeilen beherrscht: Der heimische Pkw-Markt boomt weiter, bescheinigte Matthias Wissmann, Präsident des deutschen Automobilverbandes VDA, bereits zum Jahresanfang. Gute Vorzeichen also für die Münchner Autotage, die an diesem Wochenende ihre Pforten öffnen.
Das Auto gilt ja allgemeinhin als des Deutschen liebstes Kind. Auch wenn der VW-Skandal im …

Politik & Regulierung

11.02.2016Versicherer muss Rechnungsversand für Erstprämie beweisen
Der Schutz einer Kfz-Vollkasko greift üblicherweise erst, wenn der Kunde die erste Prämie für seine Police bezahlt hat. Doch es gibt auch Ausnahmen, wie nun ein Urteil des Oberlandesgerichts Stuttgart (Az.: 7 U 78/15) belegt. So muss der Versicherer den Rechnungszugang für die Erstprämie beweisen - notfalls auch durch ein Einschreiben mit Rückschein. Kann er dies nicht, gilt der Versicherungsschutz.
Der Schutz einer Kfz-Vollkasko greift üblicherweise erst, wenn der Kunde die erste Prämie für seine…
11.02.2016Deutsche plagen Zweifel über ihre Altersvorsorge
Die große Mehrheit der Deutschen hat erhebliche Zweifel daran, ausreichend für ihr Alter vorgesorgt zu haben. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Vermögensverwalters Blackrock. Nur 34 Prozent der Bundesbürger meinen, dass sie im Rentenalter ausreichend abgesichert sein werden. So werden etwa 63 Prozent aller Spareinlagen trotz niedriger Zinsen noch in Tagesgeld oder Spareinlagen gesteckt, konstatiert Blackrock.
Die große Mehrheit der Deutschen hat erhebliche Zweifel daran, ausreichend für ihr Alter vorgesorgt…
11.02.2016MiFID II kommt ein Jahr später
Die EU-Kommission zieht Konsequenzen aus den eigenen Versäumnissen. Wegen der schleppenden Vorlage von delegierten Rechtsakten zur Präzisierung de Finanzmarkt-Richtlinie MiFID II hat Brüssel nun die Notbremse gezogen: MiFID II soll ein Jahr später als ursprünglich geplant und zwar erst am 3. Januar 2018 in Kraft treten.
Die EU-Kommission zieht Konsequenzen aus den eigenen Versäumnissen. Wegen der schleppenden Vorlage …

Unternehmen & Management

11.02.2016Coface steigert Umsatz um 3,4 Prozent
Der Kreditversicherer Coface hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 1,49 Mrd. Euro erwirtschaftet. Dies entspricht einem Plus von 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Netto-Gewinn stieg nach Unternehmensangaben auf 126 Mio. Euro (Vorjahr: 125 Mio. Euro). Die Combined Ratio lag nach Unternehmensangaben bei 83,1 Prozent. Zudem sei die Schadenquote in den letzten sechs Monaten bei 52,5 Prozent konstant gehalten worden.
Der Kreditversicherer Coface hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 1,49 Mrd. Euro …
11.02.2016Anlegerstudie: Interesse an Lebensversicherungen steigt
Das Renditedenken ist rückläufig, die Sicherheit bei der Geldanlage steht nach wie vor an erster Stelle. 48 Prozent der Befragten lassen sich auch von niedrigen Zinsen nicht abschrecken und setzen auf das Sparbuch (Vorjahr: 43 Prozent). Bausparverträge und Lebensversicherungen erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit. Zu diesem Ergebnis kommt die repräsentative Anlegerstudie 2016 von Gothaer Vermögens Management.
Das Renditedenken ist rückläufig, die Sicherheit bei der Geldanlage steht nach wie vor an erster …
11.02.2016SV Sparkassenversicherung zahlt mehr für Unwetterfolgen
Die Unwetter des vergangenen Jahres haben sich auf die Leistungsbilanz der SV Sparkassenversicherung ausgewirkt. Wie der Versicherer bei der Vorstellung der vorläufigen Geschäftszahlen 2015 mitteilte, musste die SV insgesamt 110,1 Mio. Euro für Schäden durch Unwetterereignisse ausbezahlen. Dies entspricht einem Plus von 46,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
Die Unwetter des vergangenen Jahres haben sich auf die Leistungsbilanz der SV …

Köpfe & Positionen

11.02.2016Smart Home reduziert Schadenkosten
Smart Home gehört zu den digitalen Zukunftstrends - mit entsprechenden Auswirkungen für die Versicherer. So liege der Vorteil dieser für den Versicherer "ganz klar in der Reduzierung der Schadenkosten, meint Diana Teubert von den Versicherungsforen Leipzig in einem aktuellen Blogbeitrag über "Potenziale und Herausforderungen für das Schadengeschäft".
Smart Home gehört zu den digitalen Zukunftstrends - mit entsprechenden Auswirkungen für die …
11.02.2016Maschmeyer zeigt Mitleid, aber keine Reue
Der AWD hatte Finanzprodukte gegen Provision vermittelt. Tausende Anleger hatten mit diesen Investments einen Teil ihrer Ersparnisse verloren. "Jeder kann die Wut von Sparern, die Geld verloren haben, verstehen. Ich auch“, sagt AWD-Gründer Carsten Maschmeyer im stern-Gespräch. Eine persönliche Verantwortung lehnt er jedoch ab. Er sei nicht der Schuldige. Das seien vor allem die Anbieter der Fonds.
Der AWD hatte Finanzprodukte gegen Provision vermittelt. Tausende Anleger hatten mit diesen …
11.02.2016Generali: Greco geht sofort – Galateri übernimmt ad interim
Nach seinem angekündigten Wechsel zur schweizerischen Zurich-Versicherung legt der bisherige Vorstandsvorsitzende des Generali-Konzerns, Mario Greco, sein Mandat mit sofortiger Wirkung nieder. Das gab der Verwaltungsrat der Triester Assekuranz-Gruppe nach seiner Sitzung in Rom bekannt. Sein Mandat wäre regulär am 28. April ausgelaufen. Bis zur Ernennung eines Nachfolgers wird der Präsident des Aufsichtsgremiums, Gabriele Galateri Conte di Genola, als Interimschef die Führung des Konzerns übernehmen.
Nach seinem angekündigten Wechsel zur schweizerischen Zurich-Versicherung legt der bisherige …