Märkte & Vertrieb

Hund verbuddelt Gebiss im Garten - Versicherer verweigert Ersatz

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Ganz schön zahlungsunwillig hatte sich ein Versicherer gezeigt. Zu unwillig, wie das Landgericht Hannover befand und den Versicherer zur Zahlung verurteilte. Streitpunkt war ein verbuddeltes Gebiss.
Hund Apollo hatte den Beißersatz von Herrchens Bruder im Garten so gut vergraben, dass er eineinhalb Jahre nicht auftauchte, wie das Rechtsportal Advopedia berichtet. Der Versicherer weigerte sich allerdings für ein neues Gebiss aufzukommen. Hier war man der Ansicht, dass nach einer gründlichen Reinigung das Gebiss weiter tragbar sei.
Dies sah das Landgericht Hannover anders und gab dem zahnlosen Kläger Recht. Denn "es spreche die allgemeine Lebenserfahrung dafür, dass ein Hund mit einem Zahngebiss im Maul nicht derart vorsichtig umgeht, dass dieses unbeschädigt nach einer entsprechenden Reinigung wieder verwendet werden kann ..." Und diesen Schaden zu begleichen, das sei Sache des Versicherers. Dass das Gebiss zuvor sozusagen "gestohlen" wurde und der Eigentümer möglicherweise unaufmerksam war und das Gebiss unbeobachtet liegen ließ, spiele keine Rolle. (vwh/jko)
Bildquelle: Ulla Thomas / pixelio.de
Streitfall
Auch interessant
Zurück
12.07.2019VWheute
Streit­fall Gren­fell: Darum gewann Munich Re gegen Protector Der Brand des Londoner Grenfell Towers 2017 kostete über 70 Menschen das Leben. Das …
Streit­fall Gren­fell: Darum gewann Munich Re gegen Protector
Der Brand des Londoner Grenfell Towers 2017 kostete über 70 Menschen das Leben. Das Gebäude gehörte der Gebietskörperschaft Royal Borough of Kensington and Chelsea RBKC, welche es wiederum bei der britischen Operation …
12.04.2019VWheute
Hund bricht sich bei Sprung nach dem Ball das Bein - haftet der Werfer? Ball, Wurf, Hund, Bruch, Klage. Das sind die Parameter eines kuriosen Falles,…
Hund bricht sich bei Sprung nach dem Ball das Bein - haftet der Werfer?
Ball, Wurf, Hund, Bruch, Klage. Das sind die Parameter eines kuriosen Falles, den das Oberlandesgericht Frankfurt entscheiden musste. Eine Lernmöglichkeit für (Tier-) Haftpflichtexperten.
07.11.2018VWheute
Flüch­tiger Hund verur­sacht Zug-Schaf-Kolli­sion 51 Schafe sowie je ein Hund und Zug – das sind die Bestandteile einer für Tierliebhaber schwer zu …
Flüch­tiger Hund verur­sacht Zug-Schaf-Kolli­sion
51 Schafe sowie je ein Hund und Zug – das sind die Bestandteile einer für Tierliebhaber schwer zu verdauenden Geschichte und ein Beweis, warum sowohl eine Tierhalterhaftpflicht wie auch eine Betriebshaftpflicht-Versicherung …
10.10.2017VWheute
Mann verliert Bein, Versi­cherer verwei­gert die Unfall­rente Ein an Diabetes leidender 60-jähriger Österreicher verlor wegen einem korrekt …
Mann verliert Bein, Versi­cherer verwei­gert die Unfall­rente
Ein an Diabetes leidender 60-jähriger Österreicher verlor wegen einem korrekt arbeitenden Heizkörper erst sein Bein und dann den Job. Der Mann arbeitet als Parkplatzwächter, bei starker Kälte nutzte er einen Elektroofe…
Weiter