Märkte & Vertrieb

Barmenia lanciert neues Risikovoranfrage-Tool

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Barmenia setzt beim Abschluss von Krankenvoll- und Krankenzusatzversicherungen künftig auf das Risikovoranfrage-Tool RiVa. Damit sollen die Vermittler des Versicherers künftig die Angaben von Interessenten zur Angebotsstellung schneller überprüfen können. Ziel sei es, Rückfragen künftig deutlich zu verringern und die Anfragen besser zu strukturieren.
Nach erfolgter Risikoprüfung können die Unterlagen direkt an den Versicherer geschickt werden, berichtet die Barmenia. Damit entfalle eine erneute Beantwortung der Gesundheitsfragen. Zudem werde die Policierung durch den direkten Beratungs- und Antragsprozess beschleunigt.
"Die Anfragen werden zügig bearbeitet und ermöglichen eine zeitnahe verbindliche Aussage zur Versicherbarkeit der Kunden. Das beschleunigt die Abwicklung erheblich", sagt Andreas Eurich, Vorstandsvorsitzender der Barmenia. (vwh/td)
Krankenversicherung · Barmenia · Andreas Eurich
Auch interessant
Zurück
23.04.2019VWheute
"Warum das Poten­zial der Frauen links liegen lassen?" Theoretisch sind Frauen in Deutschland seit 1949 gleichberechtigt - zumindest per Gesetz. Doch …
"Warum das Poten­zial der Frauen links liegen lassen?"
Theoretisch sind Frauen in Deutschland seit 1949 gleichberechtigt - zumindest per Gesetz. Doch das spiegelt sich in der heutigen, modernen Arbeitswelt noch nicht wider, insbesondere in den obersten Führungsriegen deutscher …
08.03.2018VWheute
"Am Ende des Tages muss ein Geschäft rentabel sein" "Um ein Unternehmen nachhaltig zu führen, müssen manchmal kontroverse Maßnahmen ergriffen werden"…
"Am Ende des Tages muss ein Geschäft rentabel sein"
"Um ein Unternehmen nachhaltig zu führen, müssen manchmal kontroverse Maßnahmen ergriffen werden", erklärt Barmenia-CEO und AGV-Chef Andreas Eurich im Exklusiv-Interview mit der Versicherungswirtschaft. Er plädiert für …
30.01.2018VWheute
Eurich: "Wie machen wir Versi­che­rung für den Kunden haptisch?" Das Modell der privaten Krankenversicherer steht derzeit nicht nur wegen der …
Eurich: "Wie machen wir Versi­che­rung für den Kunden haptisch?"
Das Modell der privaten Krankenversicherer steht derzeit nicht nur wegen der neuerlichen politischen Debatte um das "Für und Wider" des Zwei-Klassen-Modells auf dem politischen Prüfstand. Auf den Neujahrsempfang des…
10.10.2017VWheute
Axa lanciert Online-Platt­form für Selbst­stän­dige Das Rätsel um das neue Online-Projekt der Axa ist gelüftet. Im VWheute-Interview erklärte Albert …
Axa lanciert Online-Platt­form für Selbst­stän­dige
Das Rätsel um das neue Online-Projekt der Axa ist gelüftet. Im VWheute-Interview erklärte Albert Dahmen: "Das Projekt wird Ende des Sommers kommen und den Piloten werden wir in Köln starten. Es wird etwas Neues versucht und …
Weiter