Schlaglicht

Acht Verletzte und eine tote Katze nach Brand

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Ein Wohnungsbrand im Osten der sächsischen Metropole Leipzig hat am frühen Montagmorgen verheerende Folgen gehabt. Wie die Dresdner Neuesten Nachrichten (DNN) berichten, wurden acht Menschen bei dem Feuer verletzt. Eine Katze kam in den Flammen ums Leben. Da ein Balkon einstürzte, prüften die Statiker die Stabilität des Vorbaus. Die Brandursache und die Schadenhöhe sind bislang nicht bekannt.
Laut DNN war der Brand kurz nach 5 Uhr in der dritten Etage eines Wohnhauses ausgebrochen. Sieben Personen mussten allerdings mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in Leipziger Krankenhäuser gebracht. Zudem wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt.
Aufgrund der Hitze schmolzen jedoch Teile eines Balkons in der vierten Etage des Hauses weg, worauf die Stützkonstruktion nachgaben. Daraufhin brach der Vorbau ein und stürzte ein Stockwerk nach unten, wo er den Balkon der brennenden Wohnung beschädigte. (vwh/td)
Bildquelle: Kurt Michel / pixelio.de