Märkte & Vertrieb

Dinoskelett für acht Mio. Euro versichert

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Dinosaurier und Versicherungen haben für gewöhnlich nichts gemeinsam. Seit Ende Dezember 2015 jedoch stellt das Naturkundemuseum mit "Tristan" eines der weltweit am besten erhaltenen Skelette eines Tyrannosaurus rex aus. Auch wenn der Dino niemandem mehr gefährlich werden kann, ist dessen Skelett für eine Summe von acht Millionen Euro versichert.
Insgesamt drei Jahre sind das zwölf Meter lange Skelett und der nahezu vollständige Schädel des gigantischen Raubsauriers im Berliner Museum zu betrachten. Zudem erhoffen sich die Forscher anhand des sehr gut erhaltenen Skeletts auch neue wissenschaftliche Erkenntnisse über den einst gnadenlosen Jäger der Urzeit. Gefunden wurde das Skelett des Tyrannosaurus rex bereits 2010 im US-Bundesstaat Montana. Unter internationalen Experten gilt das Skelett als einmaliger Fund.
Ab Dienstag erhält der Tyrannosaurus rex weitere Gesellschaft eines Urzeit-Giganten. Ergänzt werden soll die Ausstellung mit der Skelettnachbildung eines Spinosaurus aegyptiacus. Dieser Zeitgenosse mit einer Länge von 15 Metern und einem Maximalgewicht von 20 Tonnen hat etwa 40 Millionen Jahre und machte in Nordafrika auf die Jagd ging. (vwh/td)
Bild: Kopf eines Tyrannosaurus Rex (Quelle: Florentine / pixelio.de)
GDV · Naturkundemuseum Berlin
Auch interessant
Zurück
21.11.2018VWheute
Acht Lebens­ver­si­cherer redu­zieren Mindest­zu­füh­rung zu den Rück­stel­lungen Dass die Lebensversicherer schon mal bessere Zeiten gesehen haben, …
Acht Lebens­ver­si­cherer redu­zieren Mindest­zu­füh­rung zu den Rück­stel­lungen
Dass die Lebensversicherer schon mal bessere Zeiten gesehen haben, ist nicht neu. Allerdings scheinen die finanziellen Probleme der betroffenen Lebensversicherer größer zu sein als bislang angenomme…
13.09.2018VWheute
Wie Compre sein Run-off-Geschäft betreibt Auf der Pirsch nach weiteren zu eher günstigen Beständen in Run-off Versicherern zu übernehmenden run-off …
Wie Compre sein Run-off-Geschäft betreibt
Auf der Pirsch nach weiteren zu eher günstigen Beständen in Run-off Versicherern zu übernehmenden run-off Erstversicherern und Beständen im Nichtlebensektor (P&C) befanden sich in Monte Carlo die beiden Compre Vertreter für …
12.09.2018VWheute
BdV schlägt Alarm: Sind die Lebens­ver­si­cher in der Krise? So deutlich haben wir das lange nicht mehr gehört. Schon in wenigen Wochen könnten einige…
BdV schlägt Alarm: Sind die Lebens­ver­si­cher in der Krise?
So deutlich haben wir das lange nicht mehr gehört. Schon in wenigen Wochen könnten einige Vorstände von Lebensversicherungsgesellschaften mit einem Bein im Gefängnis stehen, geht es nach Axel Kleinlein, …
16.03.2018VWheute
Global Insur­tech Road­show: Acht Minuten zum Ruhm Wie präsentiere ich meine Geschäftsidee in kürzester Zeit? Das war die Frage auf der Global …
Global Insur­tech Road­show: Acht Minuten zum Ruhm
Wie präsentiere ich meine Geschäftsidee in kürzester Zeit? Das war die Frage auf der Global Insurtech Roadshow, veranstaltet von der Goethe Business School in Frankfurt. Einige Ideen haben das Potential, die Branche zu verändern…
Weiter