Unternehmen & Management

RGA verbucht 2015 deutlichen Gewinnrückgang

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Reinsurance Group of America (RGA) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 einen deutlichen Gewinnrückgang verbucht. Demnach betrug der Gewinn nach Unternehmensangaben 567,1 Mio. US-Dollar (etwa 519,1 Mio. Euro). Im Vorjahr lag der operative Gewinn noch bei 638,0 Mio. US-Dollar (etwa 556,9 Mio. Euro). Die Prämien sanken um ein Prozent auf 8,6 Mrd. US-Dollar (etwa 7,9 Mrd. Euro).
"Im Gesamtjahr war das operative Ergebnis pro Aktie mit 8,43 US-Dollar (etwa 7,72 Euro) stark, trotz negativer Auswirkungen durch Währungseffekte und eines generell schwierigen Jahres für das US-Sterblichkeitsgeschäft", kommentierte RGA-Vorstandschef A. Greig Woodring das Jahresergebnis des Rückversicherers. "Alle unsere internationalen Aktivitäten zeigten gute Ergebnisse und unsere Global Financial Solutions (GFS) lieferten weiterhin einen starken Beitrag über die gesamte globale Plattform hinweg", so Woodring weiter.
Wie das Unternehmen weiter mitteilte, wurde Anna Manning vom RGA-Vorstand mit Wirkung zum 1. Dezember 2015 zum President des Rückversicherers gewählt und lässt damit Woodring in dieser Funktion ab. Dieser behalte aber zunächst den Vorstandsvorsitz, bevor er zum Jahresende 2016 in dieser Funktion von Mannig abgelöst werden soll und in den Ruhestand geht.
Zudem hat RGA nach eigenen Angaben abschließende Vereinbarungen mit Tochtergesellschaften der XL Group getroffen, um einen US-Rückversicherungsblock zu erwerben. Gemäß dieser Vereinbarung wird eine RGA-Tochtergesellschaft Bestandslebensversicherungen mit rund 290.000 Policen in Höhe von rund 22 Mrd. US-Dollar (etwa 20,1 Mrd. Euro) rückversichern.
Im November 2015 erhielt RGA außerdem die Genehmigung eine lizensierte Niederlassung in Singapur zu eröffnen. Die RGA International Company Limited Singapore Branch bietet nach Unternehmensangaben Einzel- und Gruppenlebensversicherungen, sowie Krankenrückversicherungen, Produktentwicklung, Risikoprüfung und einen Leistungsservice für Versicherer an. (vwh/td)
Rückversicherer · RGA
Auch interessant
Zurück
08.03.2019VWheute
Baloise erhöht trotz Gewinn­rück­gang die Divi­dende Die Schweizer Baloise hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 weniger Gewinn gemacht. So lag der …
Baloise erhöht trotz Gewinn­rück­gang die Divi­dende
Die Schweizer Baloise hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 weniger Gewinn gemacht. So lag der Überschuss zum Jahresende bei 523,2 Mio. Franken. Dies entspricht einem Minus von 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2017:&nbs…
08.02.2019VWheute
Mapfre muss starken Gewinn­rück­gang hinnehmen Der Gewinn der Mapfre-Gruppe ist in 2018 markant um 24,5 Prozent gesunken. Entscheidend waren vor allem…
Mapfre muss starken Gewinn­rück­gang hinnehmen
Der Gewinn der Mapfre-Gruppe ist in 2018 markant um 24,5 Prozent gesunken. Entscheidend waren vor allem teilweise Wertminderungen auf Goodwill in verschiedenen Ländern, Wechselkurseffekte und Katastrophenschäden. Beim Prämienvolumen …
14.11.2018VWheute
W&W sieht sich trotz Gewinn­rück­gang auf Kurs Die Wüstenrot & Württembergische (W&W) hat in den ersten neun Monaten des laufenden …
W&W sieht sich trotz Gewinn­rück­gang auf Kurs
Die Wüstenrot & Württembergische (W&W) hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen deutlichen Gewinnrückgang von rund 20 Prozent auf 172,3 Mio. Euro (VJ: 214,7 Mio.). hinnehmen müssen. Dennoch sieht …
30.05.2018VWheute
Zurich Deutsch­land verbucht deut­li­chen Beitrags­rück­gang Die Zurich Deutschland hat im Geschäftsjahr 2017 einen deutlichen Rückgang bei den …
Zurich Deutsch­land verbucht deut­li­chen Beitrags­rück­gang
Die Zurich Deutschland hat im Geschäftsjahr 2017 einen deutlichen Rückgang bei den gebuchten Bruttobeiträgen verbucht. Wie der Konzern am Dienstag mitteilte, lagen die Prämieneinnahmen im letzten Jahr bei rund 5,5 Mrd. …
Weiter