Schlaglicht

Sieben-Milliarden-Betrug mit Schneeballsystem

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Sie lockten 900.000 Anleger mit Zinsen in Höhe von neun bis 14,6 Prozent und prellten sie um umgerechnet sieben Mrd. Euro. In China sind nun 21 Mitarbeiter der Online-Finanzplattform Ezubao festgenommen worden, schreibt Spiegel Online. Ein Großteil der eingeworbenen Gelder sei nicht in echte Projekte, sondern in Millionengehälter, aufwendige Werbung und den luxuriösen Lebensstil der Führungskräfte geflossen.
Dieser Betrug funktioniert allerdings nur so lange, wie der Geldfluss durch neue Anleger ausreicht. Dies war bei Ezubao offenbar spätestens im Dezember nicht mehr der Fall.
Damals waren Unregelmäßigkeiten bei der Finanzplattform aufgetaucht und Ermittlungen eingeleitet worden. Große Mengen Kapital seien verschoben und Beweise vernichtet worden. Einige Führungskräfte seien geflohen und Beweise vernichtet worden, teilte die Polizei mit. Die Konten von Ezubao haben die Behörden inzwischen gesperrt und beschlagnahmt. (vwh/dg)
Bildquelle: Bernd Kasper / pixelio.de
 
 
Auch interessant
Zurück
07.02.2019VWheute
Scha­den­fall Love­pa­rade: Gericht stellt Verfahren gegen sieben von zehn Ange­klagten ein Die juristische Aufarbeitung der Loveparade-Katasrophe von…
Scha­den­fall Love­pa­rade: Gericht stellt Verfahren gegen sieben von zehn Ange­klagten ein
Die juristische Aufarbeitung der Loveparade-Katasrophe von Duisburg im Jahr 2010 für einige Beteiligte ein vorläufiges Ende gefunden. So hat das Landgericht Düsseldorf das Verfahren gegen …
10.07.2018VWheute
Schnee­ball­system dekon­stru­iert: Infinus-Manager müssen ins Gefängnis Einer der größten Finanzskandale Deutschlands geht mit langjährigen …
Schnee­ball­system dekon­stru­iert: Infinus-Manager müssen ins Gefängnis
Einer der größten Finanzskandale Deutschlands geht mit langjährigen Haftstrafen zu Ende. Heute wurden vor dem Landesgericht Dresden mehrere Manager des Finanzdienstleisters Infinus zu teilweise hohen …
01.03.2018VWheute
Uniqa mit Ergeb­nis­stei­ge­rung von über sieben Prozent Die österreichische Versicherung kann mit dem Jahr 2017 zufrieden sein. Nachdem die Swiss …
Uniqa mit Ergeb­nis­stei­ge­rung von über sieben Prozent
Die österreichische Versicherung kann mit dem Jahr 2017 zufrieden sein. Nachdem die Swiss Life und MLP ordentliche Zahlen präsentierten – VWheute berichtete – wollten die Österreicher von Uniqa nicht hinten anstehen, und …
03.02.2017VWheute
RGA stei­gert Prämi­en­ein­nahmen um sieben Prozent Der US-Rückversicherer RGA hat das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 mit einem Gewinnplus …
RGA stei­gert Prämi­en­ein­nahmen um sieben Prozent
Der US-Rückversicherer RGA hat das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 mit einem Gewinnplus abgeschlossen. Der Nettogewinn belief sich im vierten Quartal 2016 auf 190,1 Mio. US-Dollar (etwa 176,1 Mio. Euro), das operative Ergebnis …
Weiter