Unternehmen & Management

Axa-Chef sieht Echtzeit-Risiken und Echtzeit-Chancen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Axa-Chef Henri de Castries bewertet Cyber als das größte Risiko. Jedoch berge das Thema riesige Chancen für sämtliche Bereiche: "Sowohl Regierungen, Unternehmen und Einzelpersonen verstehen das aktuell noch nicht und sind dementsprechend vollkommen ungeschützt", erklärt er im Interview mit der Financial Times.
Die Unmengen an Daten, die heutzutage in Echtzeit erhoben werden, sind für Henri de Castries nur ein eindrückliches Beispiel, wie sich gerade für Versicherer die Spielregeln ändern. Das Bild von Risiken verändere sich schlagartig "von der Höhlenmalerei in der Höhle von Lascaux hin zu einem dreidimensionalen Bild." Im Underwriting wie auch in der Prävention ergäben sich so ganz neue Dynamiken.
Für den neuen strategischen Fünfjahresplan im Juni kündigt de Castries an, dass sich die traditionellen Geschäftsbereiche am wenigsten fortenwickeln werden. Wirklich Aufregendes liege in der digitalen Transformation des Versicherungsgeschäfts. (vwh/ku)
Bild: Henri de Castries, Vorstandsvorsitzender des Axa-Konzerns. (Quelle: Axa)
Axa · de Castries
Auch interessant
Zurück
20.05.2019VWheute
Schöne smarte Scha­den­welt: Wie Versi­cherer den Weg zur Echt­zeit-Scha­den­be­ar­bei­tung meis­tern Vernetzte Autos werden immer mehr zur Realität …
Schöne smarte Scha­den­welt: Wie Versi­cherer den Weg zur Echt­zeit-Scha­den­be­ar­bei­tung meis­tern
Vernetzte Autos werden immer mehr zur Realität auf deutschen Straßen. Doch wie können die Versicherer von dieser Entwicklung profitieren und welche Rückschlüsse lassen sich …
05.03.2019VWheute
Baloise-Chef De Winter ist weiter Deutsch­land-Fan Der Chef der Schweizer Finanzgruppe Baloise ist vom Standort Deutschland weiterhin überzeugt. "Wir …
Baloise-Chef De Winter ist weiter Deutsch­land-Fan
Der Chef der Schweizer Finanzgruppe Baloise ist vom Standort Deutschland weiterhin überzeugt. "Wir glauben unverändert an den Erfolg unserer Deutschen Geschäftseinheit", sagt der CEO des Finanzkonzerns, doch auch zu Cyber und der…
28.02.2019VWheute
Allianz Deutsch­land holt im Sach­ge­schäft auf - de la Viña rückt an die Spitze des Finanz­res­sorts Die Deutschlandtochter der Allianz scheint …
Allianz Deutsch­land holt im Sach­ge­schäft auf - de la Viña rückt an die Spitze des Finanz­res­sorts
Die Deutschlandtochter der Allianz scheint wieder bessere Geschäfte zu machen. So stiegen die Beitragseinnahmen im vergangenen Jahr deutlich um 5,5 Prozent auf 36,4 Mrd.. Euro …
13.02.2019VWheute
Allianz-Vorstand de la Sota: "Das neue Konzept heißt schlicht Einfach­heit" Die Allianz soll nach dem Willen ihres Konzernchefs bekanntlich digitaler …
Allianz-Vorstand de la Sota: "Das neue Konzept heißt schlicht Einfach­heit"
Die Allianz soll nach dem Willen ihres Konzernchefs bekanntlich digitaler und effizienter werden. "Ja, es ist richtig, dass wir noch etwas schneller werden müssen. Wir wollen den digitalen Umbruch in …
Weiter