Märkte & Vertrieb

Wohngebäude: Kündigungspraxis im Visier

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Druck auf die Wohngebäudeversicherung wächst. Neben unerfreulicher Zahlen noch im Nachgang des Extremjahres 2013 nimmt die Presse die Regulierungspraxis der Unternehmen unter die Lupe. Es geht in Euro am Sonntag auch um durch den Versicherer ausgesprochene Kündigungen.
"Wer eine Kündigung mit neuem Angebot erhält, sollte auf keinen Fall die höhere Prämie einfach akzeptieren oder im ersten Ärger die Kündigung annehmen", rät beispielsweise der Düsseldorfer Versicherungsmakler Johannes Brück. Gerade Kunden mit mehreren Verträgen hätten hier noch Verhandlungsspielraum.
Mit einer aktuellen Übersicht will Euro am Sonntag zeigen, dass es große Unterschiede gibt. Den Vorteil im Vergleich zum teuersten Tarif verortet Autor Uwe Schmidt-Kasparek bei fast 40 Prozent. Gleichzeitig sei der günstigste Tarif auch noch deutlich leistungsstärker.
Von den 400 Mio. Euro Mehrprämie - im Schnitt mussten Kunden eine Erhöhung um 7,2 Prozent hinnehmen -blieben den Versicherern für eigene Rechnung im vergangenen Jahr nur 100 Mio. Euro. Die Rückversicherung verschlang im Jahr 2014 1,3 Mrd. Euro. Fazit: Wohngebäudeversicherer zahlen weiter für die Schäden aus 2013. (vwh/ku)
Bildquelle: Ute Zimmermann/ pixelio
Wohngebäude
Auch interessant
Zurück
13.06.2019VWheute
SV-Vorstand Zehner über die Verlust­zone Wohn­ge­bäude: Wieso die Preise auch in fünf Jahren steigen werden Die Wohngebäudeversicherung steht …
SV-Vorstand Zehner über die Verlust­zone Wohn­ge­bäude: Wieso die Preise auch in fünf Jahren steigen werden
Die Wohngebäudeversicherung steht seit Jahren unter Druck. Nach Angaben des GDV ist sie im vergangenen Jahr erneut in die Verlustzone gerutscht. Klaus Zehner, …
08.04.2019VWheute
"Asse­ku­ranzen verlieren weiterhin viel Geld bei Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung" – wirk­lich? Das Unternehmen Oqio will Versicherer vor Verlusten in …
"Asse­ku­ranzen verlieren weiterhin viel Geld bei Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung" – wirk­lich?
Das Unternehmen Oqio will Versicherer vor Verlusten in der Wohngebäudeversicherung bewahren. Die Münchener bieten eine Softwarelösung, die ein Einsparpotenzial von "mehreren einhundert …
26.10.2018VWheute
Wohn­ge­bäude: Ist der Klima­wandel für die Versi­cherer beherrschbar? Eine Mehrheit ist trotz Gegenstimmen von einem Zusammenhang zwischen …
Wohn­ge­bäude: Ist der Klima­wandel für die Versi­cherer beherrschbar?
Eine Mehrheit ist trotz Gegenstimmen von einem Zusammenhang zwischen Klimawandel und steigender Unwetteranzahl überzeugt. Fakt ist, die Statistiken zeigen einen Anstieg an Extremwetterereignissen und Schäden. …
28.09.2018VWheute
GVO trotzt Sanie­rungs­maß­nahmen in Wohn­ge­bäude und wächst Die GVO Versicherung Oldenburg bewegt sich in ihrem 148. Geschäftsjahr Wachstumskurs. …
GVO trotzt Sanie­rungs­maß­nahmen in Wohn­ge­bäude und wächst
Die GVO Versicherung Oldenburg bewegt sich in ihrem 148. Geschäftsjahr Wachstumskurs. Zum dreizehnten Mal hintereinander wurde ein Beitragswachstum und zum fünfzehnten Mal ein Jahresüberschuss erzielt. Trotz …
Weiter