Tagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
27.01.2016

Schlaglicht

27.01.2016Mittelstand fürchtet massive Umsatzeinbußen
Die Stimmung im deutschen Mittelstand ist gut. Aber: Jedes zweite mittelständische Unternehmen fürchtet massive Umsatzeinbußen, weil entsprechende Fachkräfte fehlen, berichtet das Nachrichtenmagazin Spiegel Online. So rechnet die Wirtschaftsberatung Ernst & Young (EY) in ihrem jüngst veröffentlichten Mittelstandsbarometer dadurch aktuell mit einem Schaden von etwa 46 Mrd. Euro.
Die Stimmung im deutschen Mittelstand ist gut. Aber: Jedes zweite mittelständische Unternehmen …
27.01.2016Lufthansa will Geschäft mit Drohnen testen
Die Lufthansa kooperiert mit dem weltgrößten Drohnenhersteller DJI aus China, um im Geschäft mit den ferngesteuerten Fluggeräten Fuß fassen zu können. Mit der Partnerschaft wollen beide Unternehmen die Anwendungsmöglichkeiten von Drohnen bei Großkunden ausloten, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Angedacht seien vor allem die Inspektion von Windrädern, Pipelines und Baustellen.
Die Lufthansa kooperiert mit dem weltgrößten Drohnenhersteller DJI aus China, um im Geschäft mit …
27.01.2016Stress um den Stresstest
Von VWheute-Redakteur Rafael Kurz. "Aus den Ergebnissen des Eiopa-Stresstest dürfen und können keine Schlussfolgerungen mit Relevanz gezogen werden", sagen Kritiker wie der Stellvertretende Aba-Vorsitzende Georg Thurnes. Dagegen konstatiert Sven Giegold, Finanzexperte der Grünen: "Der Stresstest hat die Unterdeckung der betrieblichen Altersversorgungssysteme offengelegt."
Von VWheute-Redakteur Rafael Kurz. "Aus den Ergebnissen des Eiopa-Stresstest dürfen und können …
27.01.2016Bancassurance: Ertragreich für Versicherer und Banken
Der Vertriebsweg Bancassurance ist schon lange als Erfolgsmodell etabliert, kann aber in Zeiten von niedrigen Zinsen und LVRG weiter profitieren, sind Sebastian Meier und Sebastian Tiedemann überzeugt. Die Vertriebsexperten der Neuen Leben gehen in ihrem Beitrag ins Detail, wie die vier Ansätze strukturell optimiert werden können. Der Benchmarking-Ansatz ist für sie der Schlüssel zum Erfolg.
Der Vertriebsweg Bancassurance ist schon lange als Erfolgsmodell etabliert, kann aber in Zeiten von…
27.01.2016AIG unterzieht sich Radikalkur
Der einstmals weltgrößte Versicherer AIG will sich einer Radikalkur unterziehen. Einem Bericht des Nachrichtensenders n-tv zufolge sollen die Maßnahmen den AIG-Aktionären über Dividenden und Aktienrückkäufe mindestens 25 Mrd. US-Dollar einbringen. Zudem soll AIG in neun separate Geschäftseinheiten aufgeteilt werden.
Der einstmals weltgrößte Versicherer AIG will sich einer Radikalkur unterziehen. Einem Bericht des …

Märkte & Vertrieb

27.01.2016Gamification des Versicherungsverkaufs
Versicherer entdecken die sogenannten Teaser-Tools im Vertrieb. Davon ist Christian Michel, Gründer des Heidelberger Software-Unternehmens insinno, überzeugt. Er bereitet den Launch entsprechender Tools vor.
Versicherer entdecken die sogenannten Teaser-Tools im Vertrieb. Davon ist Christian Michel, Gründer…
27.01.2016S&P sieht Versicherer "beyond Solvency II"
Die Anpassung des unternehmensweiten Risikomanagements im Zuge von Solvency II sieht Standard & Poor's nur als Zwischenschritt für Europäische Versicherer. Die These: Das sogenannte Enterprise Risk Management, der ganzheitliche Ansatz zur Unternehmenssteuerung, sollte noch mehr in die strategischen Entscheidungsprozesse einbezogen werden.
Die Anpassung des unternehmensweiten Risikomanagements im Zuge von Solvency II sieht Standard & …
27.01.2016Axa bietet billige BU für Berufseinsteiger an
Die Axa hat jetzt nachgezogen und jetzt auch einen Berufsunfähigkeitsschutz für Berufsanfänger auf den Markt gebracht. Die sogenannte Starter-BU gibt es als selbstständigen Vertrag oder als Zusatzversicherung. Die BU richtet sich an Auszubildende, Studenten und Berufseinsteiger zwischen 16 und 30 Jahren.
Die Axa hat jetzt nachgezogen und jetzt auch einen Berufsunfähigkeitsschutz für Berufsanfänger auf …
27.01.2016PKV spart Betrieben mehr als eine Milliarde
Deutsche Betriebe sparen durch die PKV jedes Jahr rund 1,3 Mrd. Euro an Lohnnebenkosten. Eine aktuelle Untersuchung der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft VBW kommt zu diesem Ergebnis. Grund: die vergleichsweise niedrigeren Beiträge für höherbezahlte Jobs.
Deutsche Betriebe sparen durch die PKV jedes Jahr rund 1,3 Mrd. Euro an Lohnnebenkosten. Eine …
27.01.2016Ausschließlichkeit bleibt der dominante Vertriebsweg
Lebensversicherungen schließen Kunden nach wie vor am liebsten beim Einfirmenvermittler ab. 41,9 Prozent des Neugeschäfts wurden im Geschäftsjahr 2014 von gebundenen Agenten vermittelt. Beim Abschluss von Schaden-Unfallversicherungen wenden sich die Kunden ebenfalls bevorzugt an Vertriebsmitarbeiter, die exklusiv für einen Anbieter arbeiten.
Lebensversicherungen schließen Kunden nach wie vor am liebsten beim Einfirmenvermittler ab. 41,9 …

Politik & Regulierung

Unternehmen & Management

Köpfe & Positionen

27.01.2016Neue Geschäftsführerin der Doric KVG
Tanja Kisselbach ist zur Geschäftsführerin der Doric Investment GmbH bestellt worden. Wie das Unternehmen mitteilte, verantwortet sie damit künftig den Bereich Risikomanagement in der Kapitalverwaltungsgesellschaft. Die Diplom-Kauffrau hat in den vergangenen elf Jahren verschiedene Führungspositionen in der Doric Gruppe bekleidet.
Tanja Kisselbach ist zur Geschäftsführerin der Doric Investment GmbH bestellt worden. Wie das …
27.01.2016bAV-Entwurf: Gutachten kommt Anfang März
Marco Arteaga, Partner bei DLA Piper, erstellt zusammen mit Peter Hanau von der Uni Köln ein Gutachten für das Bundessozialministerium zum Stand der Dinge in Sachen betrieblicher Altersvorsorge. Anfang März sollen die Ergebnisse vorliegen. "Es geht nicht um die Frage, ob eine Reform kommt oder nicht. Es geht um die Frage, wie diese Reform aussehen wird", hatte Arteaga unlängst gegenüber VWheute erklärt.
Marco Arteaga, Partner bei DLA Piper, erstellt zusammen mit Peter Hanau von der Uni Köln ein …
27.01.2016Chef der R+V geht in den Ruhestand
Friedrich Caspers, Vorstandsvorsitzender der R+V Versicherung, geht zum Jahresende in den Ruhestand. Dies berichtet die Börsenzeitung. Über dessen Nachfolge will der hessische Versicherer laut Bericht bis Ende Juni entscheiden. Weitere Details seien nicht bekannt. Der promovierte Betriebswirt steht seit Mai 2006 an der Spitze der R+V.
Friedrich Caspers, Vorstandsvorsitzender der R+V Versicherung, geht zum Jahresende in den Ruhestand…