Märkte & Vertrieb

GDV: EU-Kommission muss IDD-Richtlinie konkretisieren

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Vergangene Woche haben das Europaparlament und der EU-Rat die Richtlinie für den Versicherungsvertrieb (IDD – Insurance Distribution Directive) unterzeichnet. Die EU-Mitgliedstaaten müssen die Richtlinie nun in den kommenden zwei Jahren in nationales Recht umsetzen. Aus Sicht des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) müsse die EU-Kommission den Richtlinientext nun konkretisieren, ohne die vom europäischen Gesetzgeber getroffenen grundsätzlichen Vorgaben der Richtlinie einzuschränken oder abzuändern.
Demnach seien die Vorgaben in Deutschland für allem für den provisionsbasierten Vertrieb besonders relevant, so der Branchenverband. So lasse die IDD Provisionszahlungen nur unter der Voraussetzung zu, dass die Provision nicht zu Lasten der Qualität der Dienstleistung gehe. Zudem solle die Provision keinen negativen Einfluss auf die Verpflichtung der Vermittler hat, "stets ehrlich, fair und professionell im besten Kundeninteresse zu handeln", so der GDV weiter.
Die EU-Kommission müsse nun die Richtlinienvorgabe zum Umgang mit Interessenkonflikten bei der Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten entsprechend konkretisieren. Demnach muss die Kommission "die Kriterien zur Bestimmung der für Kunden schädlichen Interessenkonflikte" definieren. Zudem seien entsprechende Vorgaben für die Unternehmen nötig, "wie sie Interessenkonflikte im Vertrieb erkennen und vermeiden können", fordert der Branchenverband. (vwh/td)
GDV · IDD-Richtlinie
Auch interessant
Zurück
07.06.2019VWheute
EU-Kommis­sion eröffnet Kartell­ver­fahren gegen irische Versi­cherer Die EU-Kommission hat ein Kartellverfahren gegen eine Vereinigung irischer …
EU-Kommis­sion eröffnet Kartell­ver­fahren gegen irische Versi­cherer
Die EU-Kommission hat ein Kartellverfahren gegen eine Vereinigung irischer Versicherer eröffnet. VWheute sprach exklusiv mit Marcel Nuys und Florian Huerkamp von der Kanzlei Herbert Smith Freehills über …
06.06.2019VWheute
"Trotz aller tech­ni­schen Möglich­keiten wollen wir einen mensch­li­chen Ansprech­partner bieten" Am 1. April 2019 hat Edgar Bohn den langjährigen …
"Trotz aller tech­ni­schen Möglich­keiten wollen wir einen mensch­li­chen Ansprech­partner bieten"
Am 1. April 2019 hat Edgar Bohn den langjährigen Vorstandschef Heinz Ohnmacht an der Spitze des BGV beerbt. Dabei hat der Jurist in der Summe ein gut bestelltes Haus übernommen…
15.04.2019VWheute
"BiPRO versteht sich als Wegbe­reiter für neue Geschäfts­mo­delle" Der BiPRO e.V. entwickelt sich mittlerweile zu einer digitalen K…
"BiPRO versteht sich als Wegbe­reiter für neue Geschäfts­mo­delle"
Der BiPRO e.V. entwickelt sich mittlerweile zu einer digitalen Koordinationsstelle. VWheute hat mit Buchautor Toni Heinrichs, dem geschäftsführenden Präsidenten von BiPRO e.V., Frank Schrills, dem B…
19.07.2018VWheute
EU-Kommis­sion verhängt Rekord­strafe gegen Google Die EU-Kommission hat den Internet-Giganten zu einer Rekordstrafe von 4,34 Mrd. Euro verdonnert. …
EU-Kommis­sion verhängt Rekord­strafe gegen Google
Die EU-Kommission hat den Internet-Giganten zu einer Rekordstrafe von 4,34 Mrd. Euro verdonnert. Die Begründung: Der Missbrauch seiner marktbeherrschenden Stellung beim Smartphone-Betriebssystem Android. Sollte der Konzern seine …
Weiter